Seiten

Donnerstag, 6. Mai 2021

9 Jahre Zeltkino Hiddensee in einem Buch

0 Kommentare


9 Jahre Zeltkino Hiddensee in einem Buch


Erstmals ist jetzt ein kompakter Überblick über fast ein Jahrzehnt eines Kultur-Hot-Spots an der Ostseeküste als Buch erschienen.

Im Mittelpunkt stehen die Besucher, das Inselleben, viele Ankedoten, Filme, Musik und Kabarett im Zeltkino der Insel Hiddensee. 2012 eröffnete es neu als digitales arthouse-geprägtes Zeltkino und wurde mit den Jahren wieder zum Kult. Kino-Chef Jörg Mehrwald hat seine Erinnerungen als  unterhaltsam geschriebenes Sachbuch mit Augenzwinkern angelegt und dabei ein Stück Zeit- und Kulturgeschichte in MV festgehalten.

Inzwischen ist Jörg Mehrwald überzeugter Rügener geworden und arbeitet für das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl.

„Zeltkino Hiddensee“ ist überall im Buchhandel erhältlich. Erschienen im Verlag BOD.

17 €
342 Seiten
ISBN-13: 9783753481296

 

Direkt bei BOD bestellbar: https://www.bod.de/buchshop/zeltkino-hiddensee-joerg-mehrwald-9783753481296?fbclid=IwAR2T0VfuCQc7jc3AXG1YZ9GwWTqKPYW1rdGoyp96kotjXmuSEIA79TUZIq8

 

Sonntag, 14. März 2021

Mit Humor über Hiddensees historische Stars

0 Kommentare


Mit Humor über Hiddensees historische Stars


Kabarettist und Ex-Zeltkino-Chef Jörg Mehrwald hat seit Jahren mit Witz und sprachlicher Finesse eigener Texte die Erinnerung an Reimeschmied Ringelnatz, Weltstar Asta Nielsen und den niederrheinischen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch aufrecht gehalten. Jetzt veröffentlicht er eine Erzählung, viele witzige Gedichte und humorvolle Erfindungen wie „Kuttel Daddeldu auf Hiddensee“ in einem Buch. Selbst für Hiddensee einmalig.

ISBN: 978-3753422817
230 Seiten
15 Euro

Freitag, 12. März 2021

„Auf Wittow helfen wir uns“

0 Kommentare

 (Copyright: Tourismusverein Nord-Rügen e.V.): An fünf Wittower Vereine durfte Gesine Häfner (Mitte) vom Tourismusverein Nord-Rügen e.V. Spenden überreichen.

„Auf Wittow helfen wir uns“

Anmeldungen für Kap-Arkona-Lauf ab 15.3. möglich

(Juliusruh, den 10.03.2021) Das Jubiläumslaufjahr 2021 startet der Tourismusverein Nord-Rügen e.V. mit einem Dankeschön an alle fünf engagierten Wittower Vereine, die mit ehrenamtlichen Helfern den letzten Lauf unterstützt haben. Die begehrten Startplätze für den 10. Kap-Arkona-Lauf können ab 15.03.21 ergattert werden.

Hand in Hand geht es zu, wenn der Startschuss zu Rügens größter Laufveranstaltung zu hören ist.  Ob beim Läufertaschen packen, der Streckenabsicherung oder der Getränkeausgabe - jede helfende Hand wird hier gebraucht. Seit einigen Jahren unterstützen nicht nur die unmittelbar eingebundenen Gemeinden Putgarten und Breege-Juliusruh den Kap-Arkona-Lauf, sondern beispielsweise auch die Gemeinde Dranske. Von hier stammen auch einige der benötigten Helfer der Freiwillige Feuerwehr und des 1. BVB Fanclubs Rügen. Sie erhalten vom Tourismusverein Nord-Rügen e.V. nun jeweils 400,00 € für ihr Engagement von der Vorsitzenden Gesine Häfner überreicht. Auch der FSV Altenkirchen, die FFW Altenkirchen und der Faschingsverein Wiek können sich über diese Finanzspritze freuen. „Gerade nach diesem schwierigen Jahr freuen wir uns besonders über diese Spende“, bedankt sich Steven Sedler im Namen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Dranske, die sich schon viele Jahre am Lauf beteiligen.

Da im letzten Jahr auf Grund der Coronapandemie auch der Kap-Arkona-Lauf nicht stattfinden konnte, ließen die Veranstalter jedoch nicht die Köpfe hängen und riefen zum individuellen Lauf der Strecke zwischen Schaabe und Kap auf. Immerhin 100 Läuferinnen und Läufer sind der Aufforderung gefolgt und viele mehr noch haben ihre bereits gezahlte Startgebühr gespendet. „Abzüglich der uns bereits entstandenen Kosten kam dann die Spendensumme zusammen, welche wir nun erfreulicher Weise an die anderen Vereine weitergeben können, die uns mit ehrenamtlichen Helfern so stark unterstützt haben und auch jeden Cent für ihre Vereinsarbeit benötigen“, erklärt Gesine Häfner das Zustandekommen der Aktion. „Es zeigt doch, wie stark wir auch als ehrenamtliche Vereine und kleine Gemeinden sein können, wenn wir uns auf Wittow gegenseitig helfen und zusammenarbeiten“, resümiert die Vereinsvorsitzende.

Zuversichtlich blickt das Organisationsteam des Wittower Tourismusvereins ebenso auf dieses Jahr: am 2. Oktober soll der Startschuss unterhalb der Leuchttürme des Kap Arkonas sowie am Strand von Juliusruh zum 10. Mal erfolgen. Am 15.03. wird die Vergabe der begehrten 600 Startplätze starten. Die Jubiläumsveranstaltung soll ein ganz besonderes Erlebnis mit so einigen Überraschungen werden, sind sich die Veranstalter einig. „Wir stehen selbstverständlich wieder an der Seite des Tourismusvereins“, verspricht Paula Wüstenberg stellvertretend für den Hauptsponsor, dem Hotel Atrium am Meer, vor dessen Türen die Spendenübergabe stattfand. „Uns erreichen bereits vermehrt Anfragen von Läufern, welche unser spezielles Läuferarrangement buchen wollen“, weiss sie weiter von der Vorfreude der Teilnehmer zu berichten.

Auch EWE, Glashäger, die Pommersche Volksbank und das Hotel am Wasser sind als Sponsoren wieder an Bord. Viele Zeichen stehen auf grün auf der nördlichsten Halbinsel auf Rügen für den 10. Kap-Arkona-Lauf. Nun gilt es Daumen drücken, was die Durchführung von Freiluftveranstaltungen wie dieser mit Strahlkraft für die gesamte Region betrifft.


Weitere Informationen unter: www.kap-arkona-lauf.com


Montag, 24. Juni 2019

Letzter Abschnitt des neuen Rügenzubringers wird freigegeben

0 Kommentare


Letzter Abschnitt des neuen Rügenzubringers wird freigegeben
Nr.133/19  | 21.06.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Dienstag, 25. Juni 2019, gibt Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit Verkehrsminister Christian Pegel, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Dirk Brandenburger, technischer Geschäftsführer der Deges (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -baugesellschaft), den letzten Abschnitt des neuen Rügenzubringers Bundesstraße 96n (B 96n) frei.

Der zweite und letzte Bauabschnitt der B 96n zwischen der Anschlussstelle Samtens-Ost und der Anschlussstelle Bergen ist sieben Kilometer lang und verfügt über je einen Fahrstreifen pro Richtung, sowie einen dritten Fahrstreifen zum wechselseitigen Überholen. Der Abschnitt ist einer Bauzeit von knapp drei Jahren entstanden und wurde von der Deges durchgeführt.

Die B 96n verbindet die Insel Rügen über die Strelasundquerung mit dem Festland. Sie dient als überregional bedeutsamer Straßenzubringer zur Autobahn A 20 und Europastraße E 22. Gleichzeitig ist sie die Hinterlandanbindung des Hafens Sassnitz-Mukran und nimmt den Transitverkehr auf. Mit dem Bau wurde der letzte Teil des Gesamtprojekts „Zubringer Stralsund – Rügen von der A 20 bis Bergen“ realisiert.

Mit der großräumigen Erschließung durch die B 96n in Verbindung mit der A 20 bieten sich die Chancen für die Region, da gerade dienstleistungsorientierte Bereiche von der verbesserten Anbindung profitieren werden. Zudem werden regionale Engpässe beseitigt, Ortsdurchfahrten entlastet und die Erreichbarkeit touristischer Ziele verbessert. So wird auf der B 96n mit einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsbelastung von ca. 20.000 Kraftfahrzeugen gerechnet.
Die Gesamtkosten der Maßnahme – die der Bund trägt – belaufen sich auf etwa 62,8 Millionen Euro.

Sonntag, 19. Mai 2019

2. Rügener Buchmesse am 8. und 9. Juni in Prora

0 Kommentare

2. Rügener Buchmesse am 8. und 9. Juni in Prora


Das Pfingstwochenende steht im Naturerbe Zentrum Rügen im Binzer Ortsteil Prora im Zeichen der Literatur. Etwa 45 Autoren und Verlage aus ganz Deutschland präsentieren auf der 2. Rügener Buchmesse „Buch und Baum“ am 8. und 9. Juni ihre Werke, darunter Forever by Ullstein, der Brunnen Verlag und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Zu den Teilnehmern aus dem Norden gehören der Hinstorff Verlag, Demmler, Edition Pommern, der Reprint-Verlag, Rügendruck und das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, die sich mit ihrer Schriftenreihe beteiligen. An beiden Tagen finden Lesungen und Schreibkurse statt, unter anderem mit Martina Rellin, ehem. Chefredakteurin des Berliner Kulturmagazins DAS MAGAZIN. Zu den Höhepunkten gehört eine musikalische Lesung mit Musiker und Autor Tino Eisbrenner. Organisiert wird die Buchmesse von der freien Autorin und Verlegerin Janet Lindemann (Stralsund) und dem freien Autor Dr. Frank Meierewert (Binz). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: www.ruegen-buchmesse.de

Lesungen 2. Rügener Buchmesse (Stand 18. Mai 2019)

8. Juni 2019
10.00 Uhr – Reinhard Piechocki liest aus der Musikbiographie „Beziehungszauber. Clara Schuhmann und Johannes Brahms auf Rügen“ (rügendruck gmbH).
10.30 Uhr – Rebecca Buchwald liest aus ihrem Kinderbuch „Geschichten von Bubu und dem Stonk“ (ab 3 J.).
11.00 Uhr – Dr. Eckhard Lau liest aus „Altern“ (Druck- und Verlagshaus Kruse).
11.30 Uhr – Janina Venn-Rosky liest aus ihrem Roman „Happy End mit Honigkuss“.
12.00 Uhr – Dr. Sabine Koburger und Regina B. Apitz lesen aus dem Sachbuch „Junger Mann auf Irrwegen – Mit Falladas Romanfiguren durch Vorpommern“ (Edition Pommern).
12.30 Uhr – Lars Engelbrecht stellt sein neues Kinderbuch „Charlie hat den Hut auf“ vor (für Grundschulkinder).
13.00 Uhr – Hans Montag liest aus „Und immer kommt ein neuer Morgen“ (swb media publishing).
13.30 Uhr – Jennifer Hilgert liest aus „Tage wie Türkis“.
14.00 Uhr – Torine Mattutat liest aus „Bernsteinfunkeln – Dieses Mal für immer?“.
14.30 Uhr – Tipps fürs Schreiben - Schreibworkshop mit Martina Rellin.
15.00 – Dr. Susanna Gilbert liest aus ihrem Buch „Mord(s)geschichten von Rügen“ (Edition Pommern).
15.30 Uhr - Aylin Keller liest aus „Pizza für Elfrida“ (ein Erzähltheater für Kinder ab 3 J. - Talisa Kinderbuch-Verlag).
16.00 Uhr – Literarisch-musikalischer Abend mit Tino Eisbrenner „Das Lied vom Frieden“.

9. Juni 2019
10.00 Uhr – Steffi Bieber-Geske liest aus ihrem Kinderbuch „Neue Abenteuer auf Rügen – Lilly, Nikolas und die Kraniche“ für Kinder ab 6 J. Verlag (Biber & Butzemann).
10.30 Uhr – Eve Grass liest aus dem Fantasy-Roman „Das Pegasosgen – Marias Geheimnis“ (Shadodex – Verlag der Schatten).
11.00 Uhr – Rolf Barth liest aus „Die kleine Welle Wellerich“, eine Lesung mit Zauberei und Musik (Inselkinder Verlag).
11.30 Uhr – Raoul W. Heimrich liest aus dem Stralsund-Thriller „Yersinia“ Shuto Entertainment“.
12.00 Uhr – Michaela Ballschuh liest aus „Ellie – Zauberwesen 2018“.
12.30 Uhr – Gabi Wieczorek liest aus ihrem Rügen-Roman „Reise in die Vergangenheit“ (Verlag Kraut & mehr).
13.00 Uhr – Ingrid Ihben liest aus ihrem Kinderbuch „Hinnerk, Fenna und Freunde“ (ab 6 J.).
13.30 Uhr – Isa Schikorsky liest aus dem Rügen-Krimi „Wer ohne Schuld ist“ (Midnight by Ullstein).
14.00 Uhr – Nadja Gräser und Ingo Bartelt lesen aus „Katerchen und der singende Fisch“ (ab 4 J.).
14.30 Uhr – Tipps fürs Schreiben - Schreibworkshop mit Martina Rellin.
15.00 Uhr – Maria Charlotte Wulff liest aus ihrem Kinderbuch „Bulli“ für Kinder ab 4 J. (Mövenort Verlag).
15.30 Uhr – Eine Märchenlesung mit Musik und fantastischen Bildern (Wunderhaus Verlag).
16.00 Uhr – Evelyn Kühne liest aus ihrem Liebesroman „Dünenrauschen“ (Forever by Ullstein).
16.30 Uhr – Agatha van Wysn liest aus ihrem Krimi „Morgenmuffel“ (JustTales Verlag).
17.00 Uhr – Cornelia Lotter liest aus ihrem Prora-Roman „Das Monster am Meer“.
17.30 Uhr - Frank Rebitschek liest aus dem Kyffhäuser-Krimi „Agthe – Den Briefträger trifft keine Schuld“.

Alle Veranstaltungen finden im Obergeschoss des Umweltinformationszentrums (NaturLabor) im Naturerbe Zentrum Rügen statt. Der Eintritt ist frei.



Autorin Martina Rellin, ehem. Chefredakeurin DAS MAGAZIN  
Musiker und Autor Tino Eisbrenner

Donnerstag, 28. März 2019

Wanderfrühling und Osteraktionen im Nationalpark Jasmund

0 Kommentare

Wanderfrühling und Osteraktionen im Nationalpark Jasmund    

Liebe Nationalparkfreunde und Partner,

endlich steht der Frühling vor der Tür! Wir am Königsstuhl erkennen dies am Vogelgezwitscher und schon bald am Ausbruch des neuen Blattgrüns der Buchen. Ab Karfreitag gelten dann auch wieder unsere verlängerten Öffnungszeiten. Wir haben für Sie an beiden Standorten täglich geöffnet: im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL von 9 bis 19 Uhr und um UNESCO-Welterbeforum von 11 bis 17 Uhr.

Um auch den Gästen des Nationalparks Jasmund die Frühlingsbotschafter näher zu bringen, bieten wir jedes Jahr verschiedene geführte Wanderungen im Rahmen des Wanderfrühlings Rügen an.

Geführte Wanderungen

Wer die imposante Wandertour entlang des spektakulären Hochuferweges von Sassnitz zum Königsstuhl erleben möchte, kann sich der Foto-Safari am 7. April anschließen. Während der knapp vierstündigen Tour vom Sassnitzer Wedding werden die Gäste zu den schönsten Fotospots geführt und lernen den Nationalpark Jasmund mit seiner Kreideküste und dem UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder näher kennen.
Am 10. April können sich die Gäste ab Parkplatz Hagen von unserem Nationalpark-Scout um 11 und 14 Uhr über den Herthasee bis zum Königsstuhl führen lassen und auf der circa 1,5-stündigen „Wilde Vielfalt“-Wanderung mehr über die Artenvielfalt auf dem Jasmund erfahren.
Zum Tag des Baumes am 25. April bieten wir auf einem einstündigen Rundkurs vom Königsstuhl aus an. Auf dieser „Wilder Wald“-Wanderung werden den Gästen nicht nur spannenden und unterhaltsamen Fakten vermittelt, sie werden den Lebensraum Wald auch mit allen Sinnen erleben lernen. Besonders mystisch geht es auf der Sagenwanderung am 30. April zu. Die Teilnehmer dieser einstündigen Tour erfahren hier, welche mysteriösen Geschichten sich um die Schwarze Frau der Stubbenkammer und die Erdgöttin Hertha ranken.

Aktionen für Familien und Kids

Der April startet für unsere kleinen Gäste am Königsstuhl mit einer Lesestunde. Zum internationalen Kinderbuchtag am 2. April lesen wir aus unserem Lieblingsbuch: in „Aufgeräumt“ geht es um einen fleißigen Dachs, der im Wald wohnt und Ordnung und Sauberkeit über alles liebt. Dass aber gerade Unordnung in einem Wald von großer Bedeutung ist, bemerkt er erst später. Im Anschluss der Geschichte wird noch gemeinsam gebastelt. Basteln mit Naturmaterialien sowie eine Naturschatzsuche steht auch auf dem Programm am Ostersonntag im UNESCO-Welterbeforum, der ehemaligen Waldhalle nahe der Wissower Klinken, welches von der Inselkünstlerin Kerstin Lange betreut wird.
Über die gesamte Osterferienzeit vom 15. bis 26. April können Kinder mit ihren Familien an der spannenden Osterrallye auf dem Außengelände des Nationalpark-Zentrums teilnehmen und bekommen am Ende sogar eine kleine Belohnung.

Sie sehen, es geht schwungvoll bei uns in den Frühling! Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch bei uns.

Ihr Team vom Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL




Veranstaltungs-Tipp in Sassnitz:

Am Ostersamstag, den 20. April findet schon traditionell der Saisonauftakt am Sassnitzer Stadthafen statt. Kommen Sie vorbei und läuten Sie mit uns die kommende Saison ein. Am Molenfußgebäude findet ab 12 Uhr ein buntes Tanz- und Musikprogramm statt. Außerdem wird das erste Mal das „Beste Sassnitzer Fischbrötchen“ prämiert. Werden auch Sie zum Fischbrötchentester und geben Sie Ihre Bewertung ab. Einige Schiffe im Stadthafen können außerdem während des Nachmittags besichtigt werden. Anschließend richtet ab 17 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Sassnitz mit ihrem Förderverein das alljährliche Osterfeuer mit Grill und Musik am Kurplatz aus.

Straßensanierung mit Ampelverkehr

Viele haben es lange herbeigesehnt: die Königsstuhlstraße ab Abzweig Baumhaus bis zum Nationalpark-Zentrum wird ab April in etwa einjähriger Bauzeit grundlegend saniert. Die Zufahrt für die Linien- und Reisebusse bleibt dank einseitiger Sperrung dennoch möglich. Eine Ampel wird hier eingesetzt. Also weiterhin freie und bald sogar schlaglochfreie Fahrt zum Königsstuhl!


Samstag, 16. März 2019

Glücksorte auf Rügen

0 Kommentare

Glücksorte auf Rügen

Das neue Buch mit 80 Glücksorte auf Rügen, Hiddensee und in Stralsund


Doch jetzt gibt es ein Buch, das 80 Orte auf Rügen, Hiddensee und in Stralsund beschreibt, die garantiert glücklich machen. Natürlich gibt es noch viel mehr. Zum Nachschlagen für alle, die Sehnsucht nach Rügen, Meer und Glück haben. 

https://www.droste-verlag.de/buecher/gluecksorte-auf-ruegen/?fbclid=IwAR2OetANTNx67-Ul83eo6XK0CB8SJtq-cpvJAxjvMYnGTpOcOPMGEUSKnSM

Eine Kirche voller Rosen, ein Museum für Spielkarten, ein See aus weißem Gold, eine Insel mit Urwald und ein Bürgermeister, der Fisch verkauft … Wer auf Rügen ist, ist glücklich. Das wissen die jährlich wiederkehrenden Urlauber genauso gut wie die Lüd vom Muttland. 80 außergewöhnliche Orte auf Rügen, Hiddensee und in Stralsund sorgen für unvergesslich schöne Augenblicke voller Ostsee-Zauber. Ein Buch für echte Glückskinder!

Lesungen mit der Autorin Janet Lindemann:
  • 23. April um 18.00 Uhr im Literaturcafé Carlsson's in Binz
  • 9. Mai um 19.00 Uhr in der Stralsunder Stadtbibliothek
  • 14. Mai um 20.00 Uhr in der Homunkulus Figurensammlung in Vitte auf Hiddensee
  • 10. Juli um 20.00 Uhr bei PANKEBUCH - Die schönsten Bücher des Nordens in Berlin

Donnerstag, 31. Januar 2019

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL stellt am Neujahrsempfang Jubiläumsprogramm vor.

0 Kommentare
Minister für Landwirtschaft und Umwelt Till Backhaus spricht anlässlich des Neujahrsempfang am Königsstuhl zu den Gästen. - Copyright: Peter Lehmann

15 Jahre – 15 Höhepunkte


Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL stellt am Neujahrsempfang Jubiläumsprogramm vor.


Weit über 80 geladene Gäste aus Tourismus und Naturschutz sowie aus Wirtschaft und Politik tummelten sich auf dem Neujahrsempfang am Königsstuhl, zu dem Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamtes Vorpommern gemeinsam mit Mark Ehlers, Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl, nun schon das dritte Mal geladen hatten.

Der Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus gab sich in diesem Jahr die Ehre und betonte die beispiellose Erfolgsgeschichte am Königsstuhl sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit vor Ort. Besonders hob er die regionalfördernden Aspekte der Investitionen im gesamten Nationalpark hervor und appellierte daran, diese auch in der Außenwirkung entsprechend darzustellen.

Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamtes Vorpommern, fasste die Maßnahmen im Jahr 2018 zusammen und gab einen Ausblick auf Geplantes. "Ich freue mich, dass die attraktiven Bildungsangebote, das gute Zusammenwirken von WWF, Stadt und Land und natürlich die Leistungen des Teams vor Ort das Nationalpark-Zentrum in 15 Jahren zu einem der bedeutendsten deutschlandweit gemacht haben. Der größte Anteil der Besucher honoriert die zahlreichen und ganz verschiedenen Möglichkeiten zum Nationalparkerleben. Auch im nächsten Jahr werden wir die Infrastruktur im Schutzgebiet ergänzen und verbessern, zum Beispiel mit der Neugestaltung der Eingangsbereiche für Wanderer“, so Gernot Haffner. Dr. Ingolf Stodian gab den Anwesenden Einblicke in die durchgeführten Moorrenaturierungsmaßnahmen und wies darauf hin, dass mit Bezug des neuen Amtssitzes, auch für die Bevölkerung einige Informationsveranstaltungen direkt in Sassnitz geplant sind. Auftakt hierfür wird der Tag der offenen Tür am 13. Februar sein.

„Wir machen Unsichtbares sichtbar“ unter diesem Motto vermittelt das Nationalpark-Zentrum  KÖNIGSSTUHL seit nunmehr 15 Jahren die Idee und die Schönheit des Nationalparks Jasmund. Mit mehr als vier Millionen Gästen in all diesen Jahren gab Mark Ehlers, Geschäftsführer der Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL Sassnitz gGmbH, einen beeindruckenden Rückblick auf eine immer währende Weiterentwicklung des Angebots am Königsstuhl. „Unser Umweltbildungsteam arbeitet jedes Jahr an vielschichtigen Angeboten für unsere Gäste. In diesem Jahr gibt es eine neue Führung zu den Ostseeaquarien mit einer Fütterung, welche jeden Donnerstag stattfindet. Außerdem werden wir über die kompletten Sommerferien beim Sassnitzer Ferienpass mitmachen und ein Angebot für die Kinder hier vor Ort schaffen. Auch an unserem Welterbeforum wird in diesem Jahr wieder einiges geboten – ob Ostern, Herrentag oder Eröffnung des Rügener Aktivherbstes. Ich freue mich auf die Jubiläumssaison und bin überzeugt davon, dass wir für jeden – ob groß ob klein, ob Insulaner oder Gast – ein interessantes und abwechslungsreiches Programm aufgestellt haben“, fasst Mark Ehlers den Ausblick auf das Jahr 2019 zusammen.

Für das Jahr hat sich das Team am Königsstuhl über die Monate verteilt viel einfallen lassen. Über allem wird die ganzjährige Fotoausstellung „15 Jahre – 15 Momente“ stehen, welche Impressionen von Gästen und Mitarbeitern zeigt. Diese wurde feierlich mit einigen ausstellenden Fotografen im Rahmen des Empfangs präsentiert und eröffnet. Ein besonderer Höhepunkt im Jahr 2019 ist die Geburtstagsfeier am 16. März. Hier wird neben einem bunten Familienprogramm auch der WWF-Botschafter und bekannte Moderator Dirk Steffens seinen „Living Planet Report“ höchst persönlich vorstellen und sich in einer anschließenden Gesprächsrunde mit den Gästen über seine Erkenntnisse austauschen. Der Eintritt für die Veranstaltung kostet 10,00 € pro Person (Kinder bis 14 Jahren erhalten kostenfreien Eintritt) und wird komplett an die „biodiversity foundation, einer Stiftung von Dirk Steffens zum Schutz der Artenvielfalt, gespendet. Über das Jahr hinweg finden ein Kleinkunstfest, die Romantiktage, Kinder-Uni und eine Nacht im Museum statt. Zum Abschluss können Ruhesuchende einen besinnlichen Jahresausklang am Königsstuhl erleben.






Donnerstag, 27. September 2018

Einladung zum ersten Rügener Fisch- und Wollmarkt

0 Kommentare

Einladung zum ersten Rügener Fisch- und Wollmarkt

am 29. - 30. September 2018 im Hafen von Schaprode


Der erste Fisch- und Wollmarkt im Hafen von Schaprode soll das regionale Fischerhandwerk und die traditionelle Schafhaltung auf Rügen und Hiddensee zelebrieren, stärken und erhalten.

Wir laden Sie ganz herzlich ein, dem Markt einen Besuch abzustatten und sich an dem regen Treiben zu erfreuen: an beiden Tagen locken Fischverkauf vom Kutter, regionale Produzenten & Gastronomen, Schäfer und Schafe sowie ein schönes Rahmenprogramm mit Live Musik und vielen Aktionen zum Mitmachen.

Ein Highlight wird der Besuch von unserem Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus, der am Sonntag den 30. September um 11:00 eine Ansprache halten wird. Im Anschluß ist ein Marktrundgang geplant.

Warum ein Fisch- und Wollmarkt?

Fischer und Schäfer gehen seit Jahrhunderten an der Ostseeküste ihren Berufen nach.
Beide Berufe sind aufs engste mit der Natur und dem Tierbestand verwoben. Was dem Fischer sein Hering, war dem Schäfer das Rauhwollige Pommersche Landschaf. Aus der grauen Wolle der Schafe entstand robuste Bekleidung für die Fischer. Beide Berufe und beide Tierbestände sind aus vielschichtigen Gründen gefährdet. Das möchten wir ändern!

Machen sie mit?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzlichst
der Verein der Hiddenseer Kutterfischer e.V.
vertreten durch Mathias Schilling

Mehr Informationen finden sie hier: www.fischundwollmarkt.de

Mittwoch, 19. September 2018

Sonnenfest auf dem Friedensberg

0 Kommentare

Sonnenfest auf dem Friedensberg


Mit dem alten Wissen um die Germanischen Traditionen wollen die Selliner fröhlich ein kleines Fest in der Natur feiern: genannt Mabon. Das „Schwellenfest“ läutet die Zeit der längeren Nächte ein, der einkehrenden Ruhe und Gelassenheit nach einem lebhaften Sommer oder harter Ernte. Zur Tag- und Nachtgleiche und damit pünktlich zum Herbstanfang lädt die Kurverwaltung am 21. September gemeinsam mit dem Metaphysiker Ralf Marius Bittner auf den Friedensberg zwischen Hermannstraße und Warmbadstraße. Ein Berg, der es in sich hat. Ein magischer, energetischer Ort, über den der Doktor aus Putbus von Mai bis Oktober auch regelmäßig Führungen anbietet.
Das Fest beginnt um 16 Uhr mit einer eben solchen. Eine zweite wird es gegen 18 Uhr geben. Musik von DJ Ben Benson dringt dann durch die Boxen von Inselklang. Zwischen wohlgeformten Lautsprechern aus Holz, Schwedenfeuern, Lichterketten, Fackeln und Feuerschalen gibt es den „Zaubertrank“ von der Seebrücke Sellin, Kaffee und Kuchen, Leckereien vom Grill und Kartoffelpuffer, kühle Getränke und Elfentanz. Um das Fest abzurunden sind alle Einheimischen herzlich eingeladen, einen kleinen Stand (Tisch mit Stuhl) aufzubauen, um ihre besonderen Gaben anzupreisen. Gegen 22 Uhr klingt der Reigen dann langsam aus.





 
footer