Montag, 28. August 2017

Faszinierende Makrofotos im NATUREUM Darßer Ort zu sehen

0 Kommentare

Der Kaisermantel ist ein typischer Waldschmetterling und der größte in Deutschland vorkommende Perlmutterfalter. (Foto: Mike Peters/Deutsches Meeresmuseum)
Mike Peters vor seinen Fotomotiven in der aktuellen Sonderausstellung im NATUREUM Darßer Ort. (Foto: Anita Riechert/Deutsches Meeresmuseum)

 

Faszinierende Makrofotos im NATUREUM Darßer Ort zu sehen


(Stralsund, 28.08.17) Mike Peters, Jahrgang 1967, arbeitet seit über 20 Jahren im NATUREUM am begehbaren Leuchtturm Darßer Ort. Sein besonderes Interesse gilt jedoch dem Fotografieren – vor allem der Makrofotografie. Das Buch „Faszination der Nähe“ von Horst Schröder, der jahrelang am Deutschen Meeresmuseum als wissenschaftlicher Kurator tätig war, löste bei Mike Peters seinerzeit eine Art Initialzündung aus. Mittlerweile ist er mehr als 30 Jahre mit der Kamera auf naturkundlicher Motivsuche.

Nun werden seine Aufnahmen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: das NATUREUM zeigt im ehemaligen Petroleumbunker des Leuchtturms Darßer Ort Makroaufnahmen von Schmetterlingen und Wildblüten. Die Fotos sind in einem Zeitraum von etwa zehn Jahren entstanden. „Ich warte nicht gezielt auf ein Motiv, sondern überlasse es dem Zufall, bis sich eine schöne Momentaufnahme ergibt“, beschreibt Mike Peters seine Motivation. Nun lässt er die Museumsgäste an seinem Blick fürs Detail teilhaben.

Die Sonderausstellung ist ebenso wie das NATUREUM täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, ab September täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr. Der Weg zum Museum führt durch den ursprünglichen, autofreien Darßwald und kann zu Fuß, per Rad oder mit der Pferdekutsche erkundet werden.

Freitag, 25. August 2017

Buchempfehlung: Rügen und Hiddensee - Der besondere Inselführer

0 Kommentare

Rügen und Hiddensee Der besondere Inselführer
Mit Klassikern und persönlichen Geheimtipps
Aktualisierte Neuauflage 2017


Ferieninseln zum Verlieben


Weiße Klippen, lange Sandstrände, grüne Wälder, wilder Klatschmohn auf weiten Feldern, versteckte Buchten – das und viel mehr sind Rügen und Hiddensee.

Spätestens seit Caspar David Friedrichs Gemälde „Kreidefelsen auf Rügen“ aus dem Jahr 1818 hat sich herumgesprochen, welche Schätze die größte deutsche Insel zu bieten hat. Janet Lindemann nimmt den Leser mit auf eine Reise zu den schönsten Plätzen auf beiden Inseln. Sie zeigt nicht nur, wo sich die feinsandigsten Strände und sagenhaftesten Orte befinden, sondern auch, wo sich traumhafte Sonnenuntergänge beobachten lassen, wo es die besten Leckereien gibt und was bei der Erkundung der Inseln nicht versäumt werden darf.

Janet Lindemann lebt seit ihrer Kindheit auf Rügen und liebt die Schönheit und Vielfalt, das immer andere Aussehen im Wechsel der Jahreszeiten. Viele der Menschen sind ihr ans Herz gewachsen, die Landschaft ist ihr immer wieder Inspiration und Entspannung zugleich.

Sie sind eingeladen, sie zu begleiten – zu ihren Freunden und ihren Lieblingsplätzen auf Rügen und Hiddensee.

DIE AUTORIN

Janet Lindemann wurde 1977 in Bergen auf Rügen geboren und arbeitet seit Jahren als Journalistin und Autorin auf Deutschlands größter Insel. Sie schreibt Geschichten über Land und Leute u. a. für das Sommer-Magazin der Ostsee-Zeitung, „RügenPur“ oder das Elternmagazin „Warum“ und ist mit ihren Fotografien auch auf Ausstellungen vertreten. Mit ihrer Familie lebt sie im Ostseebad Sellin.


Rügen und Hiddensee Der besondere Inselführer
Mit Klassikern und persönlichen Geheimtipps
192 Seiten, 130 Abb., 10 Karten
Format 11 x 19 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-3-8319-0551-5
€ 12,95 [D] / € 13,40 [A]
Aktualisierte Neuauflage 2017

Erhältlich im Handel und online
 
footer