Donnerstag, 8. Dezember 2016

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann Vortrag zum Lebenswerk des Rüganers

0 Kommentare

Kranichrast †©  Rico Nestmann

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann

Vortrag zum Lebenswerk des Rüganers


Ostseebad Binz, Dezember 2016 (kv) Die Kurverwaltung Binz widmet einen Abend dem Leben und Werk des Rügener Tier- und Naturfotografen Rico Nestmann. Anlässlich seines Geburtstages wird am 17. Dezember um 16 Uhr das Lebenswerk des im Februar 2016 verunglückten Fotografen vorgestellt. Viele Texte und Fotos von Rico Nestmann sind deutschlandweit in Büchern und Magazinen erschienen. Auch als Autor und Verleger hatte sich Nestmann einen Namen gemacht. Zudem war er Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, hat Vorträge und Kranichfahrten moderiert sowie Fotokurse und Diashows gestaltet. Stets galt seine Liebe der Wildnis vor seiner Haustür. Bereits als Kind beobachtete, zählte und beringte der Wittower Vögel. In seinen Büchern, die nicht nur in seinem eigenen Verlag Nestmanns Foto, sondern auch im Demmler Verlag, im Gerstenberg Verlag oder bei Wachholtz erschienen sind, beschreibt er seine Leidenschaft für die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Bei klirrender Kälte und bei drückender Hitze war er zehn Jahre für sein Buch „Herrscher des Himmels“ zwischen Elbe und Ostsee unterwegs, um die Spuren der Seeadler zu finden. Der Vater von zwei Kindern schrieb nicht nur für Erwachsene, sondern veröffentlichte auch zahlreiche Kinderbücher.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Vor Ort werden Kaffee und Gebäck angeboten. Die Veranstaltung findet im neuen Besucherzentrum im historischen Kleinbahnhofsgebäude statt.

Info: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145

Montag, 5. Dezember 2016

LAX - Konzert im Grundtvighaus

0 Kommentare

LAX - Konzert im Grundtvighaus


Das Mehrgenerationenhaus Sassnitz des Grundtvighaus Vereins veranstaltet das 109. Konzert, am Samstag, dem 10. Dezember 2016, im Grundtvighaus, Seestraße 3.

Auf unsere Bühne kommen LAX, ein Modern Jazz-Quartett, mit Musikern, die sich in der deutschen Jazz-Szene seit fast 3 Jahrzehnten, mit einer zwischenzeitlichen Pause, einen Namen gemacht haben und jeder für sich in diversen anderen interessanten Kombinationen aktiv ist.

LAX - Besetzung:
Gerold Genßler – Kontrabass,
John Schröder – Klavier,
Uli Jenneßen – Schlagzeug,
Henrik Walsdorff - Saxofon,

Beginn: 20:00 Uhr,
Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 12 EUR; junge Leute > 27 haben wie so oft freien Eintritt.

"LAX beginnen mit so wenig, dass jede Erwartung sofort versiegt.
…Instrumente, die in dieser Kombination schon tausendfach im Jazz zu hören waren und zunächst nicht vorgeben, mehr zu sein als Saxofon, Bass und Schlagzeug. Ein Jazztrio (im Grundtvighaus als Quartett mit dem Multiinstrumentalisten, John Schröder am Klavier) zwischen Swing und Free, wie es an jedem Ort der Welt an jedem Abend des Jahres auftreten könnte.
Doch vom ersten Augenblick an wird das gemeinsame Suchen, wie man es so oft dem Jazz und der frei improvisierten Musik attestiert, von einer angespannten kollektiven Zurückhaltung verdrängt. Bloß nicht zu viel auf einmal preisgeben! Nach einer mittleren Ewigkeit kreativen Lauerns und greifbarer Intensität ereignet sich dann ein erstaunliches Schauspiel. Ohne dass man den konkreten Moment der Transformation wahrnehmen würde, verändern sich Aggregatzustand und Dichtegrad der Musik. Die Elemente geraten in Wallung, formen eine neue Oberfläche, ein Profil, das mit der Ausgangssituation nichts mehr gemein zu haben scheint. Aus Tropfen werden tanzende Ketten, aus Schatten Gesichter und Gestalten..." (Wolf Kampmann)

Diese Beschreibung lässt auf einen spannenden konzertanten Jahresschluss schließen.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Rügener Buchmesse „Buch und Baum“ im Mai 2017

0 Kommentare
Foto: Janet Lindemann

Rügener Buchmesse „Buch und Baum“ im Mai 2017

Lesungen, Signierstunden und Verleger- und Autorentreffen



(Ostseebad Binz/Prora, 1. Dezember 2016) „Buch und Baum“ – so lautet das Motto der 1. Rügener Buchmesse im Naturerbe Zentrum Rügen im Binzer Ortsteil Prora. Am Himmelfahrtswochenende 2017 (27. und 28. Mai) präsentieren erstmals Verlage und Autoren aus Deutschland und Österreich in dem imposanten Bau mit dem 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad ihre Werke. Veranstalter der Messe ist der Inselkinder Verlag, organisiert wird sie von der freien Autorin und Verlegerin Janet Lindemann aus Sellin und dem freien Autor und Tourismuskaufmann Dr. Frank Meierewert aus Binz. Beide Rüganer möchten kleinen und mittleren Verlagen, aber auch Autoren und Bücherfreunden eine Plattform bieten und zeigen, dass Rügen weitaus mehr zu bieten hat als Bäderarchitektur und Ostseestrand. Besucher dürfen sich auf ein buntes Verlagsprogramm freuen und Bücher unterschiedlicher Genres entdecken – von Kinderbüchern über Cartoons bis hin zu in Handarbeit produzierten Büchern. Zu den Ausstellern gehören regionale Autoren und Verlage wie der Demmler Verlag, die Edition Pommern, die Edition Herre und der Schulverein des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums in Bergen mit seinen Schriften, aber auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der österreichische Holzbaum Verlag. Geplant sind Lesungen, Signierstunden und ein Verleger- und Autorentreffen für die Teilnehmer. Eine Rügener Autorin bringt Hündin Ellie mit, die per Pfötchendruck signieren wird. Für die Kleinsten gibt es im Naturerbe Zentrum eine Spielecke. Zum Auftakt der Buchmesse wird es einen Rügen-Vortrag mit dem Geologen, Landschaftsfotografen und Publizisten Rolf Reinicke aus Stralsund am 26. Mai geben.

Blick vom "Adlerhorst" im Naturerbe Zentrum Rügen - Foto: Ralf Eppinger
Das Naturerbe Zentrum Rügen wurde 2013 in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) von der Erlebnis Akademie AG errichtet (www.nezr.de) und hat jährlich um die 300.000 Besucher. Der Eintritt zur Buchmesse ist frei. Geöffnet ist sie an beiden Tagen von 10.00 bis 18.00 Uhr. Mehr Infos: www.ruegen-buchmesse.de

Samstag, 26. November 2016

Binzer Weihnachtsmarkt „Engel, Licht & Meer“ vom 8. bis 11. Dezember im Kurpark und im Haus des Gastes

0 Kommentare

Binzer Weihnachtsmarkt „Engel, Licht & Meer“ vom 8. bis 11. Dezember im Kurpark und im Haus des Gastes


Traditionell am dritten Advent verwandelt sich der Binzer Kurpark zum Weihnachtsmarkt „Engel, Licht & Meer“ in eine verwunschene Weihnachtswelt voll Lichtern und Düften. Ein Engelschor eröffnet den Markt am 8. Dezember um 16:30 Uhr, der bis zum 11. Dezember täglich geöffnet hat. An den Ständen im Kurpark und im Haus des Gastes können regionale Spezialitäten probiert und geschmackvolle Weihnachtsgeschenke ausgesucht werden. Auf der Bühne im Kurpark sorgt ein abwechslungsreiches Programm für Unterhaltung beim Glühwein-Plausch. Die kleinen Gäste freuen sich auf das Ponyreiten und ein Streichelgehege. Im Haus des Gastes bietet das Engelscafé im Foyer die Möglichkeit zum Aufwärmen und Stärken, während die Kinder in der Bastelstube, beim Porzellanmalen oder Kinderschminken aktiv sind. Jeden Tag schaut der Weihnachtsmann auf dem Markt vorbei. Besinnlich wird es am 10. Dezember ab 16:45 Uhr, wenn sich Einheimische und Gäste am Brunnen im Kurpark zur Wunderkerzen-Wunschminute treffen. Für einige Stunden erhellen dann zusätzlich hunderte Teelichter den Kurpark.

MIT dem HINWEIS: Verkehrseinschränkungen zum Binzer Weihnachtsmarkt - Teilsperrung der Heinrich-Heine-Straße
 
Die Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz informiert, dass im Rahmen des Binzer Weihnachtsmarktes „Engel, Licht & Meer“ die Heinrich-Heine-Straße im Bereich vor dem Haus des Gastes vom 8. Dezember 7 Uhr bis 12. Dezember 12 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt wird.

Dienstag, 22. November 2016

Neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ wird vorgestellt

0 Kommentare

Neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ wird vorgestellt


Am 29. November wird um 17.00 Uhr im Remter des STRALSUND MUSEUM die neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ vorgestellt.
In Zusammenarbeit der Volkshochschule des Kreises Vorpommern-Rügen und des Stralsunder Stadtarchivs mit dem Druckhaus Kruse hat die Redaktion einen bunten Strauß von Beiträgen zusammengestellt.

Auf 125 Seiten werden dabei in 18 Beiträgen verschiedenste Themen zur Geschichte Stralsunds und des Umlandes beleuchtet.

Nach der Premiere im vorigen Jahr sind erneut "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv" dem eigentlichen Heft vorangestellt. Darin wird über die mit finanzieller Hilfe des Rotary Clubs restaurierte zweite Stadtgründungsurkunde von 1240 genauso berichtet, wie über einen neu verzeichneten Aktenbestand zur Arbeiterbewegung in Stralsund vor 1933.

Den Beitrag im neuen Heft „Das Geheimnis vom Kap Arkona“  können Gäste der Veranstaltung als Vortrag mit dem Autor selbst, Dr. Gert Liebling, erleben. Worum es beim Vortrag konkret geht, wird an dieser Stelle noch nicht verraten, denn dann wäre es ja kein Geheimnis mehr!

Das STRALSUND MUSEUM bietet im Anschluss an die Veranstaltung eine Führung durch die neuen Ausstellungsräume an.

INFO „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“

Die Heftreihe ist ein Schaufenster in die lokale und regionale Geschichte.
Die Autorenschaft reicht dabei von historisch Interessierten bis hin zu Wissenschaftlern.
Das Stadtarchiv Stralsund ist seit drei Jahren Mitherausgeber und publiziert im Heft eigene "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv".
2009 wurde die Reihe aus der Taufe gehoben, in diesem Jahr erscheint die achte Ausgabe.

Montag, 21. November 2016

Advent in Gingst – Folge den Sterne

0 Kommentare
Foto: Silke Stephan

Advent in Gingst – Folge den Sterne

Am Samstag, den 10. Dezember von 15-20 Uhr


Rund um den Gingster Marktplatz und auf dem Museumshof leuchten die Kerzen und heißen alle willkommen, die einen besinnlichen Adventnachmittag und Abend in dem kleinen Angerdorf erleben möchten. Sterne an den Häusern zeigen an diesem Tag , dass es drinnen oder davor etwas Schönes und Besonderes zu entdecken gibt. Kunsthandwerk, Gastlichkeit ,Herzerwärmendes und Kurioses.

  • jede Stunde Adventliche Musik zum Mitmachen
  • zu jeder vollen Stunde Weihnachtsluftpost                                                                                                                                                                                               
  • 18.15 Uhr: gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern
  • Papier-Bastelstrecke für jedermann mit Schülern der Regionalschule Gingst
  • im Saal: 15.30 Uhr  MusikTheater Meereswunder: „Krabix und das Gold des Meeres-das Weihnachtsspecial„ (Eintritt 1.-Euro) 
  • Vorführung: Schmieden.Weben. Spinnen
  • 19 Uhr Lesung Schüttelreime von K. Wondrazcek
  • Tombola des Tourismusverein für den Erhalt der TouristInfo
  • der Weihnachtsmann, Engel und Chor



Annett ist eine Abenteurerin und liebt das Meer – ganz besonders die Ostsee, an der sie lebt.
Heute macht sie sich nach Gingst auf, um von ihren Meeres-Erlebnissen zu erzählen und gemeinsam mit kleinen und großen Meeresfreunden zu singen.

Auch in diesem Jahr wird es wieder die WeihnachtsLuftpost geben, die man vorher oder während der Veranstaltung im WeihnachtsPostamt in der „Alten Post“ abgeben kann. Hier können Kinder und Erwachsene eine nette Botschaft schicken wie etwa einen Gruß, eine Geschichte,  ein Gedicht , ein Lied, ein Rätsel, ein Gutschein , ein selbstgemaltes Bild, Photo, Papierstern, eine Schatzkarte  (zu einem Schatz ,den man in Gingst versteckt),…Die Post (bitte in Briefumschlägen) wird dann etwa stündlich vom Kirchturm herunterflattern und den Findern eine Freude machen.

Freitag, 18. November 2016

Advent hinter Klostermauern im MEERESMUSEUM Stralsund

0 Kommentare
Adventsstimmung im Chor der Katharinenhalle im Stralsunder MEERESMUSEUM. (Foto: Jan-Peter Reichert/Deutsches Meeresmuseum)

Advent hinter Klostermauern im MEERESMUSEUM Stralsund


(Stralsund, 17.11.16) Bereits zum dritten Mal findet im Stralsunder MEERESMUSEUM am 26. und 27. November von 10:00 bis 17:00 Uhr der „Advent hinter Klostermauern“ statt. Etwa 20 Anbieter präsentieren beim maritimen Adventsbasar weihnachtliche Dekoration, kunsthandwerkliche Artikel, zauberhafte Handarbeiten, regionale Produkte und besondere Geschenkideen.


Zudem bietet die Museumsgestalterin und Künstlerin Anita Riechert maritime Spiele, liebevoll gezeichnete Bastelbögen und Malhefte sowie individuelle Geschenkverpackungen an, die in der museumseigenen Manufaktur entstanden sind. Auch der Förderverein Deutsches Meeresmuseum e. V. stellt sich vor, um über die Vereinstätigkeit, aktuelle Projekte und die Möglichkeit einer Mitgliedschaft zu informieren. Für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt. Ein Highlight ist am 26. November um 11:00 Uhr der Auftritt des Lucia-Chores aus Stralsunds schwedischer Partnerstadt Trelleborg. Wer dem Chor lauschen möchte, für den gilt: Eintritt frei – ebenso wie für alle Stände im Erdgeschoss des MEERESMUSEUMs.


Mit regulärem Museumsticket dagegen ist noch eine Menge mehr erlebbar: in der Weihnachtswerkstatt sind Meerestierseifen, Kugelfische und Bernstein Bestandteil der Kreativangebote. Auch der Zoo Stralsund ist erneut dabei mit Weihnachtsbasteleien und einem kleinen Streichelgehege. Um 15:00 Uhr schaut an beiden Aktionstagen der Weihnachtsengel vorbei, dem mutige Kinder im Aquarium bei der Bescherung der Meeresbewohner helfen dürfen.


Zudem ist am 26. November von 13:00 bis 15:00 Uhr der Stralsunder Geologe und Landschaftsfotograf Rolf Reinicke mit seinen Büchern zu Gast, die erworben und signiert werden können. Außerdem bestimmt er die mitgebrachten Strandfunde der Besucher. Weitere Informationen findet man unter meeresmuseum.de




Dienstag, 18. Oktober 2016

Jorinde Art in Stralsund

0 Kommentare
Foto: Installation Luxusscheiß
(Ausstellung Kulturhaus Mestlin 2016)

Chaos reicht

Wir feiern


75 Jahre Leben/50 Jahre Kunst
von Jorinde Gustavs

Am Sonnabend, 22. Oktober 2016 um 11 Uhr vor der Hanse Galerie im Stralsunder Rathaus am Alten Markt.

Es spricht Christoph Tannert aus Berlin.
Herzlich Willkommen!

Wir bitten um Anmeldung unter post@weiw.de!
www.gustavs.org/jorinde_art_75/50

Montag, 17. Oktober 2016

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann

0 Kommentare
Kranichrast †©  Rico Nestmann

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann

Janet Lindemann über Leben und Werk des Rüganers

Ostseebad Binz, September 2016 (kv) Autorin Janet Lindemann widmet einen Abend dem Leben und Werk des Rügener Tier- und Naturfotografen Rico Nestmann.

Am 21. Oktober um 19:30 Uhr stellt die Rügener Journalistin die Werke des im Februar 2016 verunglückten Fotografen vor. Beide verband eine langjährige Zusammenarbeit. Viele seiner Texte und Fotos sind deutschlandweit in Büchern und Magazinen erschienen. Auch als Autor und Verleger hatte sich Nestmann einen Namen gemacht. Zudem war er Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, hat Vorträge und Kranichfahrten moderiert sowie Fotokurse und Diashows gestaltet. Stets galt seine Liebe der Wildnis vor seiner Haustür. Bereits als Kind beobachtete, zählte und beringte der Wittower Vögel. In seinen Büchern, die nicht nur in seinem eigenen Verlag Nestmanns Foto, sondern auch im Demmler Verlag, im Gerstenberg Verlag oder bei Wachholtz erschienen sind, beschreibt er seine Leidenschaft für die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Bei klirrender Kälte und bei drückender Hitze war er zehn Jahre für sein Buch „Herrscher des Himmels“ zwischen Elbe und Ostsee unterwegs, um die Spuren der Seeadler zu finden. Der Vater von zwei Kindern schrieb nicht nur für Erwachsene, sondern veröffentlichte auch zahlreiche Kinderbücher.

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Bücher und Kalender von Rico Nestmann zu erwerben. Der Eintritt ist frei. Der Abend findet im neuen Veranstaltungsraum im Obergeschoss des historischen Kleinbahnhofsgebäudes statt.

Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145

Herbstferienspaß im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund

0 Kommentare


Beliebt bei den Besuchern ist die kommentierte Schildkrötenfütterung im MEERESMUSEUM. (Foto: Uli Kunz/Deutsches Meeresmuseum)

Herbstferienspaß im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund


(Stralsund, 17.10.16) Vom 24. bis 30. Oktober lädt das Deutsche Meeresmuseum zum Herbstferienspaß mit zahlreichen zusätzlichen Erlebnissen ein. Dabei gibt es auch allerhand zum aktuellen Jahresthema „Kraken & Konsorten“ zu entdecken.

Im Stralsunder MEERESMUSEUM können täglich ab 10:00 Uhr die Ausstellungen und Aquarien zum Jahresmotto besucht werden. Auf dem Ferienprogramm stehen zudem ein Kreativangebot zur Tiefsee, Familienführungen und die spannende Sezierwerkstatt. Eine besondere Aktion ist der kommentierte Tauchgang bei den Meeresschildkröten am Donnerstag um 11:00. Jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag um 13:00 Uhr können Besucher während der Schildkrötenfütterung vieles über diese gepanzerten Tiere erfahren. Zudem können im MEERESMUSEUM kleine Kino-Fans eine kostenlose Rallye unternehmen und sich beim Rundgang auf die Suche nach Dorie, der Freundin von Anemonenfisch Nemo, machen. Alle Teilnehmer erhalten eine kleine Erinnerung.

Das OZEANEUM ist täglich ab 9:30 Uhr geöffnet. Auch hier informieren spezielle Ausstellungsstationen über „Kraken & Konsorten“. Während man täglich am Touchpool Seesterne und Strandkrabben hautnah erlebt, kann Sandtigerhai Niki im Becken „Offener Atlantik“ aus sicherer Entfernung bei der Schaufütterung beobachtet werden. Nicht verpassen sollte man die Pinguinfütterung täglich um 11:30 Uhr auf der Dachterrasse.

Zudem finden vom 24. bis 28. Oktober die Greenpeace Aktionstage mit dem Schwerpunkt „Meere brauchen Schutzgebiete“ im und am OZEANEUM statt. In dieser Zeit ist das Greenpeace-Schiff Beluga II zu Gast im Stralsunder Hafen direkt vor dem OZEANEUM und lädt zu Führungen an Bord ein. Weitere Infos unter deutsches-meeresmuseum.de

 
footer