Freitag, 30. Dezember 2016

Zahn um Zahn - OZEANEUM Stralsund lädt zur spannenden Spurensuche am Tatort Museum ein

0 Kommentare

Foto: OZEANEUM Stralsund

Zahn um Zahn - OZEANEUM Stralsund lädt zur spannenden Spurensuche am Tatort Museum ein


(Stralsund, 27.12.2016) Vom 2. Januar bis 2. April 2017 können sich junge Freizeitdetektive auf Spurensuche im OZEANEUM Stralsund begeben. Bei der dritten Ausgabe des „Tatort Museum“ dreht sich alles um den Diebstahl eines Zahns. Aber wer entwendet in einem Museum einen Zahn und warum? Mit dem originellen Detektivpass des OZEANEUMs, etwas Rätseltalent und Spürsinn können Kinder ab 8 Jahren den neuesten Krimifall lösen.

Die Museumsdetektive müssen den Täter aus einem Kreis von acht Verdächtigen ermitteln. Dabei helfen ihnen neun Stationen mit Hinweisen in den Ausstellungen und Aquarien. „Als Ermittler mit Detektivpass und Stift nach Spuren im OZEANEUM zu suchen, macht an sich schon viel Spaß“, sagt Museumspädagogin Julia Daebeler. „Durch das Lösen kniffeliger Aufgaben nähern sich die Kinder Schritt für Schritt der Überführung des Täters. Ganz nebenbei werden sie angespornt, konzentriert zu arbeiten und entdecken das Meer und seine Lebewesen.“

Alle Kinder, die den Fall lösen, können sich auf eine Urkunde und eine kleine Belohnung im Museumsshop freuen. Den Detektivpass gibt es gratis für Museumsbesucher an der Kasse.

Tatort Museum 3 im OZEANEUM Stralsund, 2. Januar bis 2. April 2017 täglich 9:30 – 18 Uhr

Jahresauftakt zwischen Klassik und Tango

0 Kommentare

Foto: Silke Woweries

Jahresauftakt zwischen Klassik und Tango


Binzer Neujahrskonzert erstmals im Kurhaus-Saal


Ostseebad Binz, Dezember 2016 (kv) Das traditionelle Neujahrskonzert der Gemeinde Ostseebad Binz findet 2017 erstmalig im festlichen Kurhaus-Saal statt. Und auch der Termin ist neu: Am 6. Januar um 20 Uhr präsentiert ein internationales Musikerensemble um den finnischen Pianisten Jarkko Riihimäki ein abwechslungsreiches Programm „Von Klassik bis Tango“. Im ersten Teil erklingen Werke von Mozart, Schubert und Johann Strauss, darunter die „Forelle“, das „Ständchen“ und der „Vergnügungszug“. Nach der Pause geht es im Tangotakt mit Arrangements von Jarko Riihimäki und Stücken des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla weiter, der als Begründer des Tango Nuevo, einer Weiterentwicklung des traditionellen Tango Argentino gilt. Den musikalischen Jahresauftakt gestalten neben Jarkko Riihimäki außerdem Rodrigo Bauza an der Violine, Luis Cordero Jr. an der Bratsche, Raphaël Schenkel an der Klarinette sowie Bernardo Enrique Alviz Iriarte am Kontrabass. Karten für das Neujahrskonzert zum Preis ab 26 Euro sind im Haus des Gastes und online auf reservix.de erhältlich.
Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Insel-Reisetipps einer Rüganerin

0 Kommentare

Insel-Reisetipps einer Rüganerin


Reisebeschreibungen von Janet Lindemann


Ostseebad Binz, Dezember 2016 (kv) Janet Lindemann ist gebürtige Rüganerin und gibt am 28. Dezember im Binzer Kleinbahnhof Insel-Reisetipps.

Sie liest aus einigen ihrer Werke vor, unter anderem aus dem „besonderen Inselführer Rügen und Hiddensee“ mit persönlichen Reisebeschreibungen klassischer Touristenziele, einer Auflistung ihrer liebsten Inselorte, aber auch dem Blick auf verborgene Schätze abseits der Hauptstraßen. Janet Lindemanns Liebe zu Rügen und Hiddensee spiegelt sich ebenfalls in ihren Geschichten wieder, die sie für verschiedene Reisemagazine schreibt, beispielsweise über das letzte Leuchtturmwärterpärchen Deutschlands und die küstentypische Bäderarchitektur. Um 16 Uhr beginnt die literarische Insel-Reise.

Der Eintritt ist frei. Das Platzangebot ist begrenzt. Der Abend findet im neuen Besucherzentrum im historischen Kleinbahnhofsgebäude statt.

Info: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145

Montag, 19. Dezember 2016

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 22. bis 31. Dezember 2016

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 22. bis 31. Dezember 2016


Täglich, 11.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr

Über den Horizont hinaus – Entdeckungen auf dem Baumwipfelpfad

Quelle: Erlebnis Akademie AG/Naturerbe Zentrum Rügen/FotoArt Mirko Boy

Mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Rotbuchen auf Augenhöhe sein, ein Erlebnis, das viele Besucher des Naturerbe Zentrums Rügen fasziniert. Gemeinsam mit dem Natur- und Landschaftsführer tauchen die Teilnehmer in die Heimat der Spechte und Baumläufer ein. Auf dem „Adlerhorst“ angekommen, können sie den Blick weit über die besonderen Landschaften der DBU-Naturerbefläche Prora und darüber hinaus schweifen lassen. Nicht selten zeigen sich bei diesen Führungen auch stattliche Exemplare der rund um das Zentrum beheimateten Seeadler.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse



Täglich, ganztags individuell

Comic-Rallye


Auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen findet ein kleiner Seeadler nicht mehr allein nach Haus zurück. Seine Adlereltern machen sich bestimmt schon Sorgen. Da bleibt nur eins: die kleinen Besucher schnappen sich einen Stift und helfen dem Adler wieder zurück in sein Nest. Oder wie heißt das bei Adlern nochmal? Mit einem Comic-Heft in der Hand und spannenden Aufgaben ist so manch junger Entdecker in Nullkommanichts oben angekommen. Hinterher gibt es für die fleißigen Teilnehmer noch einen kleinen Preis.

Preis: Eintritt zzgl. 1 € pro Comic Heft

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen





Donnerstag, 22. Dezember 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Seifengießen


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Wer möchte, kann in der Mitmachwerkstatt des Naturerbe Zentrums Rügen eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee ist auch ein wohlriechendes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor




Samstag, 24. Dezember 2016 - geschlossen




Montag, 26. Dezember 2016, 13.00 - 14.30 Uhr

Familienführung auf dem Baumwipfelpfad: "Die Welt des Zauberbaums"

(c) Fotoart Mirko Boy

Ein Wald hat viel zu erzählen! Fabelwesen zwischen den Bäumen entlocken dem Wald so manch spannende Geschichte, die im Verborgenen lag. Hier erzählen nicht nur Tiere und Pflanzen, sondern der Wind selbst offenbart Geheimnisse des Waldes. Eine Sonderführung für Groß und Klein auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse





Dienstag, 27. Dezember 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Bernsteinschleifen


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum Rügen haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor




Donnerstag, 29. Dezember 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Seifengießen


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Wer möchte, kann in der Mitmachwerkstatt des Naturerbe Zentrums Rügen eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee ist auch ein wohlriechendes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor




Samstag, 31. Dezember 2016, 10.30 - 12.00 Uhr

Familienführung auf dem Baumwipfelpfad: "NaturZauber"

(c) Fotoart Mirko Boy

Bei dieser Führung wird es magisch, denn wahrlich zauberhaft erscheint uns die Natur. Manche Dinge funktionieren einfach irgendwie: Wasser fließt den Baum hoch, um zu den Blättern zu gelangen, Vögel verlassen den Boden und fliegen in der Luft, Baumharz befindet sich plötzlich im Meer und wird als Bernstein an den Strand gespült. Bei dieser spannenden Entdeckungsreise auf dem Baumwipfelpfad gehen die Naturzauberer – die Natur- und Landschaftsführer des Naturerbe Zentrums Rügen – diesen und weiteren Rätseln mit einem Zauberkoffer auf den Grund. Große und kleine Entdecker erleben spannende und verblüffende Phänomene, staunen bei kleinen Experimenten aus dem Zauberkoffer und entschlüsseln selbst die wunderbare Welt der umgebenden DBU-Naturerbefläche Prora.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse

Dienstag, 13. Dezember 2016

OZEANEUM und MEERESMUSEUM auch feiertags geöffnet

0 Kommentare

Meerestiere hautnah, wie z. B. Seesterne, kann man im OZEANEUM täglich am Touchpool erleben. (Foto: Johannes-Maria Schlorke/OZEANEUM Stralsund)

OZEANEUM und MEERESMUSEUM auch feiertags geöffnet


(Stralsund, 13.12.16) Noch bis 16. Dezember gilt für Erwachsene im OZEANEUM und MEERESMUSEUM nachmittags die Happy Hour. Jeweils zwei Stunden vor Schließung ist der Museumsbesuch zum reduzierten Eintritt möglich. Wer es zeitlich vor Weihnachten nicht mehr schafft, der kann sich den zweiten Happy-Hour-Aktionszeitraum ab 9. Januar vormerken.


An den Kassen von MEERESMUSEUM und OZEANEUM sind noch bis 23. Dezember Jahreskarten und Gutscheine für den weihnachtlichen Gabentisch erhältlich. Wer diese Geschenkideen online bestellen möchte, sollte den Bestellschluss am 15. Dezember beachten.


Zudem gibt es eine zeitliche Änderung bei der Pinguinfütterung im OZEANEUM. Ab Januar müssen die sympathischen Frackträger 30 Minuten länger auf ihr Dinner warten, das dann täglich um 12:00 Uhr auf der Dachterrasse serviert wird. Derzeit befinden sich die Vögel aufgrund der Vogelgrippe in ihrem Innengehege, so dass die kommentierte Pinguinfütterung bis auf weiteres entfällt.


Am 1. Januar enden zwei Sonderausstellungen im MEERESMUSEUM: „Bragagna & Zeese“ zeigt 60 detailgenaue Aquarelle von Luigi Divari mit Motiven vom Fischen in der oberen Adria. Im Vergleich dazu sind alte schwarz-weiß-Aufnahmen der Fischerei an der südlichen Ostseeküste zu sehen. Die Sonderschau „Den Kranichen auf der Spur“ präsentiert großformatige Fotos von Carsten Linde, die durch Kranichpräparate sowie Informationen vom Kranichschutz Deutschland bzw. Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf komplettiert wird.


Zwischen Weihnachten und Neujahr ist das OZEANEUM auf der Stralsunder Hafeninsel mit seinen fünf Erlebnisausstellungen und 50 Aquarien der nördlichen Meere täglich ab 9:30 Uhr geöffnet, lediglich am 24. Dezember ist Ruhetag. Auch das MEERESMUSEUM bleibt Heiligabend geschlossen, öffnet aber ab 25. Dezember bis 1. Januar täglich ab 10:00 Uhr die meereskundlichen Ausstellungen und 36 tropischen Aquarien. Alle Öffnungszeiten, Fütterungstermine und weitere Infos gibt es unter deutsches-meeresmuseum.de.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Lesung mit fünf Autorinnen aus Vorpommern-Rügen im Binzer Literaturcafé

0 Kommentare

Literaturcafé in der Pension Sanddorn in Binz

Lesung mit fünf Autorinnen aus Vorpommern-Rügen im Binzer Literaturcafé


Fünf Frauen, fünf Geschichten. Am 15. Dezember lesen fünf Autorinnen aus Vorpommern-Rügen im Literaturcafé in der Pension Sanddorn in Binz aus ihren Werken.

Silke Peters aus Stralsund ist bekannt für ihre zeitgenössische Lyrik, für die sie bereits zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhielt. Zugleich ist sie Organisatorin zahlreicher Projekte im Bereich Kunst und Kultur. Ihr neuestes Buch „Kirkeeffekt“ (Freiraum-Verlag) nimmt den Leser mit in eine andere Welt.

Paulina Schulz aus Stralsund leitet eine Schreibschule am Meer und hat unter anderem als Übersetzerin und Mitverfasserin an der Janosch-Biographie mitgewirkt. In diesem Jahr wurde die Autorin Stipendiatin der europäischen Kulturhauptstadt Breslau.

Dr. Christa Budde aus Zarrendorf ist Biologin. Ihre Liebe zur Natur spiegelt sich auch in ihren Büchern wieder. Ihr bisher wichtigstes Werk trägt den Titel „Kraniche über Saiwa“. Mit ihren Kolumnen „Geliebte Quälgeister“ ist sie regelmäßig in der Familienzeitschrift „Landknirpse“ vertreten.

Als freie Autorin und Lektorin lebt Kulturwissenschaftlerin Sandra Pixberg in Altefähr. Sie schreibt Ostsee-Reiseführer für Verlage wie Publicpress, Steffen und den Mitteldeutschen Verlag. Aus ihrer Feder stammen auch eine Biographie über Präpositus Picht (Reprint-Verlag) sowie der Bremen-Krimi „Viertelmord“ (Edition Temmen).

Janet Lindemann aus Sellin schreibt Geschichten über Land und Leute für Magazine und Verlage. Im Januar 2015 hat sie den Inselkinder Verlag gegründet. Wer mit den Akteurinnen ins Gespräch kommen bzw. ihren Beiträgen lauschen möchte, ist ab 18.00 Uhr herzlich willkommen.

Samstag, 10. Dezember 2016

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 15. bis 21. Dezember 2016

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 15. bis 21. Dezember 2016



Täglich, 11.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr

Über den Horizont hinaus – Entdeckungen auf dem Baumwipfelpfad

Quelle: Erlebnis Akademie AG/Naturerbe Zentrum Rügen/FotoArt Mirko Boy

Mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Rotbuchen auf Augenhöhe sein, ein Erlebnis, das viele Besucher des Naturerbe Zentrums Rügen fasziniert. Gemeinsam mit dem Natur- und Landschaftsführer tauchen die Teilnehmer in die Heimat der Spechte und Baumläufer ein. Auf dem „Adlerhorst“ angekommen, können sie den Blick weit über die besonderen Landschaften der DBU-Naturerbefläche Prora und darüber hinaus schweifen lassen. Nicht selten zeigen sich bei diesen Führungen auch stattliche Exemplare der rund um das Zentrum beheimateten Seeadler.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse



Täglich, ganztags individuell

Comic-Rallye



Auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen findet ein kleiner Seeadler nicht mehr allein nach Haus zurück. Seine Adlereltern machen sich bestimmt schon Sorgen. Da bleibt nur eins: die kleinen Besucher schnappen sich einen Stift und helfen dem Adler wieder zurück in sein Nest. Oder wie heißt das bei Adlern nochmal? Mit einem Comic-Heft in der Hand und spannenden Aufgaben ist so manch junger Entdecker in Nullkommanichts oben angekommen. Hinterher gibt es für die fleißigen Teilnehmer noch einen kleinen Preis.

Preis: Eintritt zzgl. 1 € pro Comic Heft

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen






Freitag, 16. Dezember 2016, 07.45 - 09.15 Uhr

Sonnenaufgang auf dem Baumwipfelpfad


Der Moment, in dem die Sonne hinter dem Horizont auftaucht, ist der vielleicht schönste am ganzen Tag. Bildet dabei die blaue Ostsee den Horizont und Rügens Boddenlandschaft die Kulisse, so ist dies ein ganz besonderes Erlebnis. Interessierte begleiten den Natur- und Landschaftsführer des Naturerbe Zentrums Rügen an diesem Morgen über den Baumwipfelpfad zum Aussichtsturm „Adlerhorst“ und erleben bei einem Glas Sekt einen exklusiven und spektakulären Sonnenaufgang über der Ostsee aus der Vogelperspektive.

Preis: Erwachsene 14,50 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse





Dienstag, 20. Dezember 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Bernsteinschleifen


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum Rügen haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann Vortrag zum Lebenswerk des Rüganers

0 Kommentare

Kranichrast †©  Rico Nestmann

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann

Vortrag zum Lebenswerk des Rüganers


Ostseebad Binz, Dezember 2016 (kv) Die Kurverwaltung Binz widmet einen Abend dem Leben und Werk des Rügener Tier- und Naturfotografen Rico Nestmann. Anlässlich seines Geburtstages wird am 17. Dezember um 16 Uhr das Lebenswerk des im Februar 2016 verunglückten Fotografen vorgestellt. Viele Texte und Fotos von Rico Nestmann sind deutschlandweit in Büchern und Magazinen erschienen. Auch als Autor und Verleger hatte sich Nestmann einen Namen gemacht. Zudem war er Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, hat Vorträge und Kranichfahrten moderiert sowie Fotokurse und Diashows gestaltet. Stets galt seine Liebe der Wildnis vor seiner Haustür. Bereits als Kind beobachtete, zählte und beringte der Wittower Vögel. In seinen Büchern, die nicht nur in seinem eigenen Verlag Nestmanns Foto, sondern auch im Demmler Verlag, im Gerstenberg Verlag oder bei Wachholtz erschienen sind, beschreibt er seine Leidenschaft für die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Bei klirrender Kälte und bei drückender Hitze war er zehn Jahre für sein Buch „Herrscher des Himmels“ zwischen Elbe und Ostsee unterwegs, um die Spuren der Seeadler zu finden. Der Vater von zwei Kindern schrieb nicht nur für Erwachsene, sondern veröffentlichte auch zahlreiche Kinderbücher.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Vor Ort werden Kaffee und Gebäck angeboten. Die Veranstaltung findet im neuen Besucherzentrum im historischen Kleinbahnhofsgebäude statt.

Info: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145

Montag, 5. Dezember 2016

LAX - Konzert im Grundtvighaus

0 Kommentare

LAX - Konzert im Grundtvighaus


Das Mehrgenerationenhaus Sassnitz des Grundtvighaus Vereins veranstaltet das 109. Konzert, am Samstag, dem 10. Dezember 2016, im Grundtvighaus, Seestraße 3.

Auf unsere Bühne kommen LAX, ein Modern Jazz-Quartett, mit Musikern, die sich in der deutschen Jazz-Szene seit fast 3 Jahrzehnten, mit einer zwischenzeitlichen Pause, einen Namen gemacht haben und jeder für sich in diversen anderen interessanten Kombinationen aktiv ist.

LAX - Besetzung:
Gerold Genßler – Kontrabass,
John Schröder – Klavier,
Uli Jenneßen – Schlagzeug,
Henrik Walsdorff - Saxofon,

Beginn: 20:00 Uhr,
Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 12 EUR; junge Leute > 27 haben wie so oft freien Eintritt.

"LAX beginnen mit so wenig, dass jede Erwartung sofort versiegt.
…Instrumente, die in dieser Kombination schon tausendfach im Jazz zu hören waren und zunächst nicht vorgeben, mehr zu sein als Saxofon, Bass und Schlagzeug. Ein Jazztrio (im Grundtvighaus als Quartett mit dem Multiinstrumentalisten, John Schröder am Klavier) zwischen Swing und Free, wie es an jedem Ort der Welt an jedem Abend des Jahres auftreten könnte.
Doch vom ersten Augenblick an wird das gemeinsame Suchen, wie man es so oft dem Jazz und der frei improvisierten Musik attestiert, von einer angespannten kollektiven Zurückhaltung verdrängt. Bloß nicht zu viel auf einmal preisgeben! Nach einer mittleren Ewigkeit kreativen Lauerns und greifbarer Intensität ereignet sich dann ein erstaunliches Schauspiel. Ohne dass man den konkreten Moment der Transformation wahrnehmen würde, verändern sich Aggregatzustand und Dichtegrad der Musik. Die Elemente geraten in Wallung, formen eine neue Oberfläche, ein Profil, das mit der Ausgangssituation nichts mehr gemein zu haben scheint. Aus Tropfen werden tanzende Ketten, aus Schatten Gesichter und Gestalten..." (Wolf Kampmann)

Diese Beschreibung lässt auf einen spannenden konzertanten Jahresschluss schließen.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Rügener Buchmesse „Buch und Baum“ im Mai 2017

0 Kommentare
Foto: Janet Lindemann

Rügener Buchmesse „Buch und Baum“ im Mai 2017

Lesungen, Signierstunden und Verleger- und Autorentreffen



(Ostseebad Binz/Prora, 1. Dezember 2016) „Buch und Baum“ – so lautet das Motto der 1. Rügener Buchmesse im Naturerbe Zentrum Rügen im Binzer Ortsteil Prora. Am Himmelfahrtswochenende 2017 (27. und 28. Mai) präsentieren erstmals Verlage und Autoren aus Deutschland und Österreich in dem imposanten Bau mit dem 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad ihre Werke. Veranstalter der Messe ist der Inselkinder Verlag, organisiert wird sie von der freien Autorin und Verlegerin Janet Lindemann aus Sellin und dem freien Autor und Tourismuskaufmann Dr. Frank Meierewert aus Binz. Beide Rüganer möchten kleinen und mittleren Verlagen, aber auch Autoren und Bücherfreunden eine Plattform bieten und zeigen, dass Rügen weitaus mehr zu bieten hat als Bäderarchitektur und Ostseestrand. Besucher dürfen sich auf ein buntes Verlagsprogramm freuen und Bücher unterschiedlicher Genres entdecken – von Kinderbüchern über Cartoons bis hin zu in Handarbeit produzierten Büchern. Zu den Ausstellern gehören regionale Autoren und Verlage wie der Demmler Verlag, die Edition Pommern, die Edition Herre und der Schulverein des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums in Bergen mit seinen Schriften, aber auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der österreichische Holzbaum Verlag. Geplant sind Lesungen, Signierstunden und ein Verleger- und Autorentreffen für die Teilnehmer. Eine Rügener Autorin bringt Hündin Ellie mit, die per Pfötchendruck signieren wird. Für die Kleinsten gibt es im Naturerbe Zentrum eine Spielecke. Zum Auftakt der Buchmesse wird es einen Rügen-Vortrag mit dem Geologen, Landschaftsfotografen und Publizisten Rolf Reinicke aus Stralsund am 26. Mai geben.

Blick vom "Adlerhorst" im Naturerbe Zentrum Rügen - Foto: Ralf Eppinger
Das Naturerbe Zentrum Rügen wurde 2013 in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) von der Erlebnis Akademie AG errichtet (www.nezr.de) und hat jährlich um die 300.000 Besucher. Der Eintritt zur Buchmesse ist frei. Geöffnet ist sie an beiden Tagen von 10.00 bis 18.00 Uhr. Mehr Infos: www.ruegen-buchmesse.de

Samstag, 26. November 2016

Binzer Weihnachtsmarkt „Engel, Licht & Meer“ vom 8. bis 11. Dezember im Kurpark und im Haus des Gastes

0 Kommentare

Binzer Weihnachtsmarkt „Engel, Licht & Meer“ vom 8. bis 11. Dezember im Kurpark und im Haus des Gastes


Traditionell am dritten Advent verwandelt sich der Binzer Kurpark zum Weihnachtsmarkt „Engel, Licht & Meer“ in eine verwunschene Weihnachtswelt voll Lichtern und Düften. Ein Engelschor eröffnet den Markt am 8. Dezember um 16:30 Uhr, der bis zum 11. Dezember täglich geöffnet hat. An den Ständen im Kurpark und im Haus des Gastes können regionale Spezialitäten probiert und geschmackvolle Weihnachtsgeschenke ausgesucht werden. Auf der Bühne im Kurpark sorgt ein abwechslungsreiches Programm für Unterhaltung beim Glühwein-Plausch. Die kleinen Gäste freuen sich auf das Ponyreiten und ein Streichelgehege. Im Haus des Gastes bietet das Engelscafé im Foyer die Möglichkeit zum Aufwärmen und Stärken, während die Kinder in der Bastelstube, beim Porzellanmalen oder Kinderschminken aktiv sind. Jeden Tag schaut der Weihnachtsmann auf dem Markt vorbei. Besinnlich wird es am 10. Dezember ab 16:45 Uhr, wenn sich Einheimische und Gäste am Brunnen im Kurpark zur Wunderkerzen-Wunschminute treffen. Für einige Stunden erhellen dann zusätzlich hunderte Teelichter den Kurpark.

MIT dem HINWEIS: Verkehrseinschränkungen zum Binzer Weihnachtsmarkt - Teilsperrung der Heinrich-Heine-Straße
 
Die Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz informiert, dass im Rahmen des Binzer Weihnachtsmarktes „Engel, Licht & Meer“ die Heinrich-Heine-Straße im Bereich vor dem Haus des Gastes vom 8. Dezember 7 Uhr bis 12. Dezember 12 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt wird.

Dienstag, 22. November 2016

Neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ wird vorgestellt

0 Kommentare

Neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ wird vorgestellt


Am 29. November wird um 17.00 Uhr im Remter des STRALSUND MUSEUM die neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ vorgestellt.
In Zusammenarbeit der Volkshochschule des Kreises Vorpommern-Rügen und des Stralsunder Stadtarchivs mit dem Druckhaus Kruse hat die Redaktion einen bunten Strauß von Beiträgen zusammengestellt.

Auf 125 Seiten werden dabei in 18 Beiträgen verschiedenste Themen zur Geschichte Stralsunds und des Umlandes beleuchtet.

Nach der Premiere im vorigen Jahr sind erneut "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv" dem eigentlichen Heft vorangestellt. Darin wird über die mit finanzieller Hilfe des Rotary Clubs restaurierte zweite Stadtgründungsurkunde von 1240 genauso berichtet, wie über einen neu verzeichneten Aktenbestand zur Arbeiterbewegung in Stralsund vor 1933.

Den Beitrag im neuen Heft „Das Geheimnis vom Kap Arkona“  können Gäste der Veranstaltung als Vortrag mit dem Autor selbst, Dr. Gert Liebling, erleben. Worum es beim Vortrag konkret geht, wird an dieser Stelle noch nicht verraten, denn dann wäre es ja kein Geheimnis mehr!

Das STRALSUND MUSEUM bietet im Anschluss an die Veranstaltung eine Führung durch die neuen Ausstellungsräume an.

INFO „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“

Die Heftreihe ist ein Schaufenster in die lokale und regionale Geschichte.
Die Autorenschaft reicht dabei von historisch Interessierten bis hin zu Wissenschaftlern.
Das Stadtarchiv Stralsund ist seit drei Jahren Mitherausgeber und publiziert im Heft eigene "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv".
2009 wurde die Reihe aus der Taufe gehoben, in diesem Jahr erscheint die achte Ausgabe.

Montag, 21. November 2016

Advent in Gingst – Folge den Sterne

0 Kommentare
Foto: Silke Stephan

Advent in Gingst – Folge den Sterne

Am Samstag, den 10. Dezember von 15-20 Uhr


Rund um den Gingster Marktplatz und auf dem Museumshof leuchten die Kerzen und heißen alle willkommen, die einen besinnlichen Adventnachmittag und Abend in dem kleinen Angerdorf erleben möchten. Sterne an den Häusern zeigen an diesem Tag , dass es drinnen oder davor etwas Schönes und Besonderes zu entdecken gibt. Kunsthandwerk, Gastlichkeit ,Herzerwärmendes und Kurioses.

  • jede Stunde Adventliche Musik zum Mitmachen
  • zu jeder vollen Stunde Weihnachtsluftpost                                                                                                                                                                                               
  • 18.15 Uhr: gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern
  • Papier-Bastelstrecke für jedermann mit Schülern der Regionalschule Gingst
  • im Saal: 15.30 Uhr  MusikTheater Meereswunder: „Krabix und das Gold des Meeres-das Weihnachtsspecial„ (Eintritt 1.-Euro) 
  • Vorführung: Schmieden.Weben. Spinnen
  • 19 Uhr Lesung Schüttelreime von K. Wondrazcek
  • Tombola des Tourismusverein für den Erhalt der TouristInfo
  • der Weihnachtsmann, Engel und Chor



Annett ist eine Abenteurerin und liebt das Meer – ganz besonders die Ostsee, an der sie lebt.
Heute macht sie sich nach Gingst auf, um von ihren Meeres-Erlebnissen zu erzählen und gemeinsam mit kleinen und großen Meeresfreunden zu singen.

Auch in diesem Jahr wird es wieder die WeihnachtsLuftpost geben, die man vorher oder während der Veranstaltung im WeihnachtsPostamt in der „Alten Post“ abgeben kann. Hier können Kinder und Erwachsene eine nette Botschaft schicken wie etwa einen Gruß, eine Geschichte,  ein Gedicht , ein Lied, ein Rätsel, ein Gutschein , ein selbstgemaltes Bild, Photo, Papierstern, eine Schatzkarte  (zu einem Schatz ,den man in Gingst versteckt),…Die Post (bitte in Briefumschlägen) wird dann etwa stündlich vom Kirchturm herunterflattern und den Findern eine Freude machen.

Freitag, 18. November 2016

Advent hinter Klostermauern im MEERESMUSEUM Stralsund

0 Kommentare
Adventsstimmung im Chor der Katharinenhalle im Stralsunder MEERESMUSEUM. (Foto: Jan-Peter Reichert/Deutsches Meeresmuseum)

Advent hinter Klostermauern im MEERESMUSEUM Stralsund


(Stralsund, 17.11.16) Bereits zum dritten Mal findet im Stralsunder MEERESMUSEUM am 26. und 27. November von 10:00 bis 17:00 Uhr der „Advent hinter Klostermauern“ statt. Etwa 20 Anbieter präsentieren beim maritimen Adventsbasar weihnachtliche Dekoration, kunsthandwerkliche Artikel, zauberhafte Handarbeiten, regionale Produkte und besondere Geschenkideen.


Zudem bietet die Museumsgestalterin und Künstlerin Anita Riechert maritime Spiele, liebevoll gezeichnete Bastelbögen und Malhefte sowie individuelle Geschenkverpackungen an, die in der museumseigenen Manufaktur entstanden sind. Auch der Förderverein Deutsches Meeresmuseum e. V. stellt sich vor, um über die Vereinstätigkeit, aktuelle Projekte und die Möglichkeit einer Mitgliedschaft zu informieren. Für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt. Ein Highlight ist am 26. November um 11:00 Uhr der Auftritt des Lucia-Chores aus Stralsunds schwedischer Partnerstadt Trelleborg. Wer dem Chor lauschen möchte, für den gilt: Eintritt frei – ebenso wie für alle Stände im Erdgeschoss des MEERESMUSEUMs.


Mit regulärem Museumsticket dagegen ist noch eine Menge mehr erlebbar: in der Weihnachtswerkstatt sind Meerestierseifen, Kugelfische und Bernstein Bestandteil der Kreativangebote. Auch der Zoo Stralsund ist erneut dabei mit Weihnachtsbasteleien und einem kleinen Streichelgehege. Um 15:00 Uhr schaut an beiden Aktionstagen der Weihnachtsengel vorbei, dem mutige Kinder im Aquarium bei der Bescherung der Meeresbewohner helfen dürfen.


Zudem ist am 26. November von 13:00 bis 15:00 Uhr der Stralsunder Geologe und Landschaftsfotograf Rolf Reinicke mit seinen Büchern zu Gast, die erworben und signiert werden können. Außerdem bestimmt er die mitgebrachten Strandfunde der Besucher. Weitere Informationen findet man unter meeresmuseum.de




Dienstag, 18. Oktober 2016

Jorinde Art in Stralsund

0 Kommentare
Foto: Installation Luxusscheiß
(Ausstellung Kulturhaus Mestlin 2016)

Chaos reicht

Wir feiern


75 Jahre Leben/50 Jahre Kunst
von Jorinde Gustavs

Am Sonnabend, 22. Oktober 2016 um 11 Uhr vor der Hanse Galerie im Stralsunder Rathaus am Alten Markt.

Es spricht Christoph Tannert aus Berlin.
Herzlich Willkommen!

Wir bitten um Anmeldung unter post@weiw.de!
www.gustavs.org/jorinde_art_75/50

Montag, 17. Oktober 2016

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann

0 Kommentare
Kranichrast †©  Rico Nestmann

Erinnerungen an den Naturfotografen Rico Nestmann

Janet Lindemann über Leben und Werk des Rüganers

Ostseebad Binz, September 2016 (kv) Autorin Janet Lindemann widmet einen Abend dem Leben und Werk des Rügener Tier- und Naturfotografen Rico Nestmann.

Am 21. Oktober um 19:30 Uhr stellt die Rügener Journalistin die Werke des im Februar 2016 verunglückten Fotografen vor. Beide verband eine langjährige Zusammenarbeit. Viele seiner Texte und Fotos sind deutschlandweit in Büchern und Magazinen erschienen. Auch als Autor und Verleger hatte sich Nestmann einen Namen gemacht. Zudem war er Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, hat Vorträge und Kranichfahrten moderiert sowie Fotokurse und Diashows gestaltet. Stets galt seine Liebe der Wildnis vor seiner Haustür. Bereits als Kind beobachtete, zählte und beringte der Wittower Vögel. In seinen Büchern, die nicht nur in seinem eigenen Verlag Nestmanns Foto, sondern auch im Demmler Verlag, im Gerstenberg Verlag oder bei Wachholtz erschienen sind, beschreibt er seine Leidenschaft für die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Bei klirrender Kälte und bei drückender Hitze war er zehn Jahre für sein Buch „Herrscher des Himmels“ zwischen Elbe und Ostsee unterwegs, um die Spuren der Seeadler zu finden. Der Vater von zwei Kindern schrieb nicht nur für Erwachsene, sondern veröffentlichte auch zahlreiche Kinderbücher.

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Bücher und Kalender von Rico Nestmann zu erwerben. Der Eintritt ist frei. Der Abend findet im neuen Veranstaltungsraum im Obergeschoss des historischen Kleinbahnhofsgebäudes statt.

Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145

Herbstferienspaß im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund

0 Kommentare


Beliebt bei den Besuchern ist die kommentierte Schildkrötenfütterung im MEERESMUSEUM. (Foto: Uli Kunz/Deutsches Meeresmuseum)

Herbstferienspaß im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund


(Stralsund, 17.10.16) Vom 24. bis 30. Oktober lädt das Deutsche Meeresmuseum zum Herbstferienspaß mit zahlreichen zusätzlichen Erlebnissen ein. Dabei gibt es auch allerhand zum aktuellen Jahresthema „Kraken & Konsorten“ zu entdecken.

Im Stralsunder MEERESMUSEUM können täglich ab 10:00 Uhr die Ausstellungen und Aquarien zum Jahresmotto besucht werden. Auf dem Ferienprogramm stehen zudem ein Kreativangebot zur Tiefsee, Familienführungen und die spannende Sezierwerkstatt. Eine besondere Aktion ist der kommentierte Tauchgang bei den Meeresschildkröten am Donnerstag um 11:00. Jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag um 13:00 Uhr können Besucher während der Schildkrötenfütterung vieles über diese gepanzerten Tiere erfahren. Zudem können im MEERESMUSEUM kleine Kino-Fans eine kostenlose Rallye unternehmen und sich beim Rundgang auf die Suche nach Dorie, der Freundin von Anemonenfisch Nemo, machen. Alle Teilnehmer erhalten eine kleine Erinnerung.

Das OZEANEUM ist täglich ab 9:30 Uhr geöffnet. Auch hier informieren spezielle Ausstellungsstationen über „Kraken & Konsorten“. Während man täglich am Touchpool Seesterne und Strandkrabben hautnah erlebt, kann Sandtigerhai Niki im Becken „Offener Atlantik“ aus sicherer Entfernung bei der Schaufütterung beobachtet werden. Nicht verpassen sollte man die Pinguinfütterung täglich um 11:30 Uhr auf der Dachterrasse.

Zudem finden vom 24. bis 28. Oktober die Greenpeace Aktionstage mit dem Schwerpunkt „Meere brauchen Schutzgebiete“ im und am OZEANEUM statt. In dieser Zeit ist das Greenpeace-Schiff Beluga II zu Gast im Stralsunder Hafen direkt vor dem OZEANEUM und lädt zu Führungen an Bord ein. Weitere Infos unter deutsches-meeresmuseum.de

Dienstag, 11. Oktober 2016

Buchmesse "Buch und Baum" auf Rügen

0 Kommentare
Der Veranstaltungsort: Das Naturerbezentrum Rügen in Prora

Buchmesse auf Rügen

Himmelfahrt 2017: die 1. Buchmesse auf Rügen


Am 27. und 28. Mai 2017 - dem Himmelfahrtswochenende - startet die 1. Rügener Buchmesse.

Die Verkaufsmesse findet in den Räumlichkeiten des Naturerbe Zentrums Rügen in Prora statt.
Neben den Verlagsprogrammen werden auch Lesungen angeboten - der Besuchereintritt ist frei.

Aktuell sind bereits 14 Verlage angemeldet - Platz für weitere Verlage ist vorhanden.

Veranstalter der Buchmesse auf Rügen sind die Autorin und Verlegerin: Janet Lindemann vom Inselkinder-Verlag und der Autor Dr. Frank Meierewert aus Binz.

Samstag, 17. September 2016

Kuddelmuddel von der Küste

0 Kommentare

Kuddelmuddel von der Küste

Buchpremiere im MIZ


Ein Pirat, der mit einer Wanne auf Kaperfahrt geht; ein Nachtgespenst mit Modefimmel; ein Eskimo, der auf seinem Eisbären zur Schule reitet – beim Klabautermann, was es nicht alles gibt! Das druckfrische Büchlein aus dem Inselkinder Verlag ist voll von Geschichten-Gedichten, die von solchen und noch mehr merkwürdigen, lustigen, verrückten Dingen berichten. Und sogar erfahren Kinder vom größten Rätsel der Welt. Die Bilder in diesem Buch können ausgemalt werden. Es sind nämlich bunte Geschichten-Gedichte.

Die Gedichte stammen von Maik Brandenburg, der unter anderem als freier Journalist für mare, Geo und merian arbeitet, die Ausmalbilder von der Autorin und Verlegerin Janet Lindemann.

Zur Buchpremiere sind alle Kleinen und Großen in das Medien- und Informationszentrum am Bergener Markt am 23. September um 16.00 Uhr herzlich eingeladen.

Wer nicht zur Premiere kommen kann, findet "Kuddelmuddel von der Küste" fast überall da, wo es Bücher gibt (ISBN  978-3981721737) und im Shop vom Inselkinder Verlag (www.inselkinder-verlag.de).

Mittwoch, 14. September 2016

OZEANEUM-Tauchteam von Expeditionsfahrt aus Norwegen zurück

0 Kommentare
Erika Teßmann (l.) und Aquarienleiterin Dr. Nicole Kube setzen die Tote Mannshand – eine Weichkorallenart – in ein Quarantänebecken im OZEANEUM ein. (Foto: Romy Kiebel/OZEANEUM Stralsund)

OZEANEUM-Tauchteam von Expeditionsfahrt aus Norwegen zurück


(Stralsund) Das Tauchteam vom OZEANEUM Stralsund ist heute von einer zweiwöchigen Expeditionsfahrt aus Norwegen zurückgekehrt. Die dort gefangenen Tiere sind bereits gestern Nachmittag in einem speziell umgebauten Transporter nach Stralsund gelangt. Vor der nordnorwegischen Küste vor Ålesund hat das sechsköpfige Team unter anderem zwei Seeteufel, einen Lumb sowie zwei bislang noch nicht gezeigte Grundelarten für die Aquarien des OZEANEUMs gesammelt.

„In diesem Jahr waren wir erstmals im Spätsommer unterwegs. Im Vergleich zu den bisherigen Reisen im Frühjahr, herrschten andere Licht- und Temperaturverhältnisse. Da das Wasser eine Temperatur von bis zu 16 Grad hatte, sind viele Krebse in tieferes Wasser abgewandert. Aus diesem Grund waren mehr Fische in den oberflächennahen Wasserschichten zu finden.“, sagt Alexander von den Driesch, Aquarienleiter im OZEANEUM.

Zu den Höhepunkten der Fangreise zählte ein Tauchgang auf 90 Meter Tiefe zu den Kaltwasserkorallen am Gipfel eines Unterwasserberges. Während der 25-minütigen Grundzeit, sammelten die Taucher Gorgonien für die Kaltwasserkorallenbecken im OZEANEUM. Die anschließende Dekompressionszeit verlangte den Tauchern 130 Minuten Geduld und Nervenstärke in der kalten Dunkelheit des Nordatlantiks ab.


Bevor die neuen Meerestiere in den Schaubecken des OZEANEUMs für die Besucher zu sehen sein werden, müssen sie sich hinter den Kulissen an Futter, Salzgehalt und Temperatur im Aquarium gewöhnen. Diese Eingewöhnung kann je nach Art bis zu einige Wochen dauern.

Donnerstag, 8. September 2016

Nachtwanderungen, Naturwunder und Zauberbäume - Abenteuerspielplatz Baumwipfelpfad

0 Kommentare
Baumwipfelpfad: Die Aussichtsplattform „Adlerhorst“ bietet einen tollen Ausblick über den bunten Herbstwald. Foto: Ralf Eppinger

Nachtwanderungen, Naturwunder und Zauberbäume - die Herbstferien können kommen:

Abenteuerspielplatz Baumwipfelpfad


Prora und Hamburg, September 2016 (gr) In den Herbstferien sind Familien mit wissbegierigen Kindern auf Rügen genau richtig. Dort wird sich im Oktober der Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum in einen großen Abenteuerspielplatz verwandeln. Vier Wochen lang gibt es Entdeckungsreisen in den Bäumen, tierische Spurensuchen im Laub, eine Vollmondwanderung, Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Waldbewohner und einen märchenhaften Ausflug in die Mysterien des Zauberbaumes. Das Ziel für kleine und große Abenteurer ist jedoch immer gleich: die Aussichts-Plattform „Adlerhorst“, 82 Meter hoch über der Ostsee.

Man kann schauen, balancieren und experimentieren auf dem Baumwipfelpfad. Man kann aber auch mit allen Sinnen auf eine Licht- und Schattenreise gehen. Einen solchen außergewöhnlichen Spaziergang gibt es am 2. und 29. Oktober im Naturerbe Zentrum Rügen beim Lichterfest auf dem Baumwipfelpfad. Lichtinstallationen zaubern nach Anbruch der Dunkelheit ein faszinierendes Lichterspiel in die hohen Bäume und verleihen den majestätischen Wipfeln ein geheimnisvolles Antlitz. Kleine und große Abenteurer können auf dem barrierefreien Pfad vom Licht ins Dunkle und umgekehrt huschen und zum Abschluss ein Freigetränk genießen.

Wieso kann Wasser den Baum hochfließen? Was hält die Vögel in der Luft? Und wie wird aus Baumharz Bernstein? Wer Antworten auf diese Rätsel sucht, findet sie im Naturerbe Zentrum Rügen, das wie ein Wissensjuwel in die DBU-Naturerbefläche Prora eingebettet ist. Bei der Familienführung „NaturZauber“ (8., 15., 22. und 29. Oktober) gehen die Natur- und Landschaftsführer des Zentrums für und mit Kindern diesen Wundern auf den Grund. Mit dabei haben sie ein besonderes Hilfsmittel: einen geheimnisvollen Zauberkoffer, in dem sich Material für 20 naturwissenschaftliche Experimente mit Aha-Effekt befindet.

Verstecken spielen kann jeder. Aber noch viel spannender wird das Versteckspiel in den Baumkronen bei der Familienführung „Wer hat sich im Wald versteckt?" (10. Oktober). Sucher sind die Kinder und versteckt haben sich die Tiere des Waldes. Können wir sie finden? Das Eichhörnchen in seinem Kobel. Den Specht in seiner Höhle. Und pssst! – war das da eben nicht ein Baummarder?

Bei einer Nachtwanderung mit der Taschenlampe sieht die Welt geheimnisvoll und anders aus. Und erst recht, wenn der Mond leuchtet. Am 16. Oktober bietet das Naturerbe Zentrum Rügen eine Vollmondwanderung auf dem Baumwipfelpfad an. Und wer einen Blick vom Aussichtsturm „Adlerhorst“ auf unseren leuchtenden Trabanten werfen darf, wird verstehen, warum der Wald die Heimat von Sagen und Märchen ist.

Der Wald in Prora ist auch die Heimat von einem ganz besonderen Wesen. Es sieht aus wie ein Tier, spricht aber wie ein Mensch. Sein Name ist Rabe Fidibus. Fliegen kann er nicht, aber er plaudert für sein Leben gern. Treffen kann man ihn am 17. und 31. Oktober bei der Familienführung „Fidibus plaudert aus dem Waldnähkästchen“. Wer will, den nimmt er in seinem Waldtaxi mit. Er selbst braucht übrigens nicht viel Platz. Weil er eine Handpuppe ist.

Was würden die Bäume für Geschichten erzählen, wenn sie reden könnten! Über Fabelwesen, alte Mythen und Geschichten voller Magie und Wunder. Bei der Sonderführung „Die Welt des Zauberbaumes“ (24. Oktober) werden genau diese Legenden und Erzählungen zum Leben erweckt. Denn Märchen werden wahr, wenn der Wind sie leise flüstert. Und der Zauberbaum einen Blick in seine Welt gewährt ...

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.nezr.de.

Weitere Informationen:
Naturerbe Zentrum Rügen
Forsthaus Prora 1
18609 Ostseebad Binz / OT Prora
Telefon: 038393-66 22 00
Telefax: 038393-66 22 01
info@nezr.de
www.nezr.de

Freitag, 26. August 2016

Zu Besuch bei den weißen Diven

0 Kommentare
Führung: Käme Fontanes Effi Briest im weißem Rüschenkleid mit Sonnenschirm die Seebrücke entlangspaziert – wen würde es wundern? Foto: Konrad Nickel



Zu Besuch bei den weißen Diven

Ab Mitte September: Das Ostseebad Binz feiert seine Bäderarchitektur


Juni 2016. Nichts steht so sehr für die Einzigartigkeit des Ostseebades Binz wie seine weißen Bäderarchitektur-Villen. Als steinerne Zeuginnen glanzvoller Zeiten sind sie noch heute Sinnbild für mondänes Flair und unverwechselbare Eleganz. Das Ostseebad wird deshalb im Herbst sein einmaliges architektonisches Erbe feiern. An vier Wochenenden im Zeitraum vom 16. September bis 9. Oktober gibt es jeweils ein ganz besonderes Highlight: Los geht es Mitte September mit einer historischen Hochzeit und einer Freiluft-Ausstellung vor Bäderarchitektur-Kulisse. Vom 22. bis 24. September öffnen zwölf der schönsten Bäderarchitektur-Villen ihre Türen. Das verlängerte Feiertagswochenende zum 3. Oktober bietet einen Tanzkurs á la 20er Jahre und eine historische Bademodenschau. Krönender Abschluss des Monats der Bäderarchitektur ist das vierte Wochenende (7. bis 9. Oktober) mit faszinierenden Illuminationen der Villen und Chansons der 20er Jahre.

Wer durch Binz flaniert, atmet Geschichte. Fast kann man sie fühlen, die Zeit der Sommerfrische. Und käme Fontanes Effi Briest in weißem Rüschenkleid mit Sonnenschirm die Seebrücke entlangspaziert – wen würde es wundern? Es sind die weißen Villen, die dieses einzigartige Flair versprühen und die mit ihren Balkonen, Türmchen und Veranden eine Noblesse verbreiten, die man sonst nur aus Filmen und Büchern kennt. Binz ist stolz auf seine Bäderarchitektur. Um diese zu feiern, haben sich Kurverwaltung und Hausherren ein volles Programm für vier aufeinander folgende Wochenenden ausgedacht:

16. bis 18. September: Den Auftakt macht die Eröffnung einer Freiluftausstellung. Großformatige Fotos zeigen die Villen im Wandel der Zeiten. Die Motive stehen auf zwei Kilometern entlang der Strandpromenade auf der Höhe des jeweiligen Hauses. Die Ausstellung wird bis zum 9. Oktober zu sehen sein. Eine Trauung wie zu Fontanes Zeiten können die Gäste am Sonnabend, 17. September, am Strand erleben. Brautpaar und Gäste werden in historischen Kostümen aus der Belle Epoque erscheinen, die Trauung vollzieht die Binzer Standesbeamtin in einem historischen Badekarren.

22. bis 24. September: Die Hausherren von zwölf Villen öffnen am zweiten Wochenende schon ab Donnerstag im Rahmen der Aktion „Hereinspaziert in die Villen“ ihre Türen für Besucher. Jeder Besitzer hat sich eine Aktion einfallen lassen, die die Geschichte seines Hauses individuell widerspiegelt. So serviert die Villa Salve zum Beispiel am Sonnabend, 24. September, ab 19 Uhr in ihrem Restaurant ein historisches Dinner und zur Begrüßung einen Cocktail, wie er den Gästen schon vor 100 Jahren gereicht wurde.

30. September bis 3. Oktober: Durch das verlängerte Wochenende mit dem Tag der Deutschen Einheit als Zusatz, warten hier besonders viele Highlights auf die Gäste. Eine historische Bademodenschau zeigt beispielsweise, wie die illustre Gesellschaft zur Zeit des Kaisers in die Fluten stieg. Wer sich selbst einmal wie Effi Briest fühlen möchte, kann sich in historischen Kostümen in einem Fotozelt fotografieren lassen und am Nachmittag gibt es auf dem Kurplatz einen Freiluft-Tanzkurs á la 20er Jahre.

 7. bis 9. Oktober: Zum großen Finale präsentieren sich die Diven in raffiniertem Gewand: Farbenprächtige Illuminationen zeigen die verspielte Architektur der weißen Villen von einer anderen, geheimnisvollen Seite. Haus-Konzerte mit Liedern und Chansons der 20er Jahre lassen die Wochen musikalisch ausklingen.

Das komplette Programm zum Monat der Bäderarchitektur finden Sie ab Anfang Juli im Internet unter www.ostseebad-binz.de.

Weitere Informationen:
Gemeinde Ostseebad Binz Kurverwaltung
Heinrich-Heine-Str. 7
18609 Ostseebad Binz
Tel. 038393-148 148
Fax: 038393-148 299
info@ostseebad-binz.de
www.ostseebad-binz.de


Führung: Käme Fontanes Effi Briest im weißem Rüschenkleid mit Sonnenschirm die Seebrücke entlangspaziert – wen würde es wundern? Foto: Konrad Nickel

Montag, 22. August 2016

Millionster Besucher im Naturerbe Zentrum Rügen begrüßt

0 Kommentare
„Jürgen Michalski, Bernd Bayerköhler von der Erlebnis Akademie AG und der Binzer Bürgermeister Karsten Schneider begrüßen Pavlina Trunečka und ihre Familie als Millionsten Gast.“  Quelle: Erlebnis Akademie AG

Millionster Besucher im Naturerbe Zentrum Rügen begrüßt

Familie ist eingefleischter Baumwipfelpfad-Fan


(Ostseebad Binz/Prora, 21.8.2016) Am heutigen Sonntag gegen 11 Uhr konnte das Naturerbe Zentrum Rügen bei strahlendem Sonnenschein seinen millionsten Gast begrüßen. Pavlina Trunečka aus Regensburg, ihr Mann Michal und die sechsmonatige Tochter Emma waren völlig überrascht, als ihnen Bernd Bayerköhler, Vorstandstandssprecher Erlebnis Akademie AG (Bauherr und Betreiber), dazu gratulierte. Gemeinsam mit Karsten Schneider, Bürgermeister des Ostseebades Binz, und dem Leiter des Naturerbe Zentrums Rügen, Jürgen Michalski, überreichte er dem Paar neben einem Präsentkorb aus dem Shop des Zentrums einen Gutschein über 50 Euro für die Marstall Gastronomie in Putbus. Auch zum heutigen Rundgang waren sie eingeladen, ebenso zum Mittagessen in die hauseigene Boomhus Gastronomie.

Dass die Familie Trunečka eingefleischte Baumwipfelpfad-Fans sind, hat dann auch die Gratulanten überrascht. „Wir haben in einem Reiseführer vom Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum gelesen und da uns die anderen Pfade immer gut gefallen haben, wollten wir den auf Rügen auch unbedingt sehen“, so das ursprünglich aus Prag stammende Paar. Neben dem Baumwipfelpfad im tschechischen Lipno besuchten sie auch den im Bayerischen Wald, ganz in der Nähe ihrer neuen Heimat Regensburg. Seit gestern sind sie auf der Insel Rügen im Urlaub.

Seit der Eröffnung am 15. Juni 2013 entwickelte sich das Naturerbe Zentrum Rügen in Prora zu einem Besuchermagneten. „Wir sind sehr stolz, dass wir den heutigen Meilenstein nach gut drei Jahren erreicht haben“, so Bernd Bayerköhler. „Über unsere regelmäßigen Besucherumfragen wissen wir, dass unsere Gäste, Urlauber wie auch Einheimische, gern hier sind. Das ist auch ein Ansporn für unser gesamtes Team“, sagt er. Mit neuen Ausstellungsstücken auf dem barrierefreien, 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad und wechselnden, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessanten Ausstellungen, sollen immer wieder neue Erlebnisse geschaffen werden. Beliebt sind auch die regelmäßigen Wanderung in der unmittelbar umgebenden DBU-Naturerbe-Fläche Prora und die Mitmachwerkstätten im NaturLabor des Zentrums, so der Vorstandssprecher.

„Mit dem millionsten Besucher ist unvorhersehbar schnell eine Schallmauer durchbrochen. Wir freuen uns sehr, dass Baumkronenlehrpfad und Umweltinformationszentrum so überragend gut angenommen werden und sich die Gesamtinvestition von rund 12,9 Millionen Euro so nachhaltig gelohnt hat“, betont Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Dank des engagierten Einsatzes aller Beteiligten sei es gelungen, „in Prora nicht nur wegweisenden Naturschutz zu praktizieren, sondern auch Inselbesucher an die vorhandenen Naturflächen heranzuführen und für den Wert der Bewahrung des Nationalen Naturerbes zu sensibilisieren“.

Das Naturerbe Zentrum Rügen wurde 2013 in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) von der Erlebnis Akademie AG errichtet (www.nezr.de). Ein barrierefreier Baumwipfelpfad, geführte Wanderungen und eine interaktive Erlebnisausstellung informieren über die umgebende DBU-Naturerbefläche Prora. Die gemeinnützige Tochter der DBU, die DBU Naturerbe GmbH, hat die rund 1.900 Hektar große Fläche als Teil des Nationalen Naturerbes 2008 vom Bund übernommen und wird den ehemaligen militärischen Übungsplatz langfristig für den Naturschutz sichern (www.dbu.de/naturerbe). Als führender Anbieter von naturnahen Freizeiteinrichtungen betreibt die Erlebnis Akademie AG neben dem Naturerbe Zentrum Rügen drei weitere Baumwipfelpfade in Deutschland und einen in Tschechien. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Events, Teamtrainings und Erlebnisseminare, die immer in einer außergewöhnlichen Umgebung stattfinden und ebenso nachhaltige und naturorientierte Aspekte in sich tragen (www.eak-ag.de).

Mittwoch, 10. August 2016

Beschädigungen an Fahrzeugen auf der B 96 bzw. auf der L 296 auf Rügen

0 Kommentare

Beschädigungen an Fahrzeugen auf der B 96 bzw. auf der L 296 auf Rügen

Hat jemand an den betreffenden Tagen Personen in der Nähe der Fahrbahn beobachtet?

Heckenschütze nicht ausgeschlossen


Rügen (ots) - Im April, Mai und im Juli 2016 sind bei der Bergener Polizei in drei Fällen Schäden an Fahrzeugen gemeldet worden, die aus bislang ungeklärter Ursache während der Fahrt auf der B 96 bzw. auf der L 296 zwischen den Ortslagen Altefähr und Samtens entstanden sind.

Am 19.04.2016, gegen 13:15 Uhr, fuhr eine Frau auf der B 96 aus Richtung Stralsund in Richtung Samtens. Kurz vor der Ortslage Samtens riss plötzlich und ohne ersichtlichen Grund eine hintere Seitenscheibe auf der Fahrerseite.

Am 23.05.2016, gegen 09:25 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer die B 96 aus Richtung Rambin in Richtung Stralsund. Etwa auf Höhe der Ortslage Altefähr hörte der Fahrzeugführer einen lauten Knall und stellte anschließend eine Beschädigung des Dreiecksfensters auf der Beifahrerseite fest.

Am 23.07.2016, gegen 16:45 Uhr, fuhr eine Pkw-Fahrerin auf der L 296 aus Richtung Stralsund in Richtung Samtens. Im Bereich des Ortseingangs Rambin vernahm sie einen lauten Knall und stellte eine Beschädigung der Frontscheibe im Bereich der Beifahrerseite fest.

In den beiden Fällen aus dem Mai und Juni 2016 waren keine anderen Fahrzeuge vor oder neben den Betroffenen, so dass ein Steinschlag durch vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge ausgeschlossen werden kann.

Die Bergener Kriminalpolizei bittet im Rahmen der Ermittlungen unter der Telefonnummer 03838/8100 um Hinweise von Zeugen.

Hat jemand an den betreffenden Tagen Personen in der Nähe der Fahrbahn beobachtet?

Hat jemand am 23.05.2016 oder 23.07.2016 Personen in der Nähe der Brücken, welche über die B 96 in Richtung Scharpitz bzw. Kasselvitz führen, gesehen?

Sollten auch andere Fahrzeugführer Beschädigungen an ihren Fahrzeugen festgestellt haben, die während der Fahrt zwischen Altefähr und Samtens ohne nachvollziehbare Ursachen entstanden sind, wird um entsprechende Information der Polizei in Bergen gebeten.

Sonntag, 7. August 2016

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 11. Bis 17. August 2016

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 11. Bis 17. August 2016


Täglich, 11.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr

Über den Horizont hinaus – Entdeckungen auf dem Baumwipfelpfad

(c) Ralf Eppinger

Mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Rotbuchen auf Augenhöhe sein, ein Erlebnis, das viele Besucher des Naturerbe Zentrums Rügen fasziniert. Gemeinsam mit dem Natur- und Landschaftsführer tauchen die Teilnehmer in die Heimat der Spechte und Baumläufer ein. Auf dem „Adlerhorst“ angekommen, können sie den Blick weit über die besonderen Landschaften der DBU-Naturerbefläche Prora und darüber hinaus schweifen lassen. Nicht selten zeigen sich bei diesen Führungen auch stattliche Exemplare der rund um das Zentrum beheimateten Seeadler.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




Täglich, ganztags individuell

Comic Rallye


Auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen findet ein kleiner Seeadler nicht mehr allein nach Haus zurück. Seine Adlereltern machen sich bestimmt schon Sorgen. Da bleibt nur eins: die kleinen Besucher schnappen sich einen Stift und helfen dem Adler wieder zurück in sein Nest. Oder wie heißt das bei Adlern nochmal? Mit einem Comic-Heft in der Hand und spannenden Aufgaben ist so manch junger Entdecker in Nullkommanichts oben angekommen. Hinterher gibt es für die fleißigen Teilnehmer noch einen kleinen Preis.

Preis: Eintritt zzgl. 1 € pro Comic Heft

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen

Bildvorschlag: http://www.nezr.de/nezr-wAssets/img/presse/BWP_Comic-Rallye.jpg



Donnerstag, 11. August 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Seifengießen


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Wer möchte, kann in der Mitmachwerkstatt des Naturerbe Zentrums Rügen eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee ist auch ein wohlriechendes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor



Freitag, 12. August 2016, 22.00 - 23.30 Uhr

SternschnuppenZauber auf dem Baumwipfelpfad

(c) Mirko Boy

Der 12. August markiert den Höhepunkt der sommerlichen Sternschnuppennächte, in denen die Erde die Staubwolke des Kometen Swift-Tuttle kreuzt. Durch das Eindringen der winzig kleinen Partikel in unsere Atmosphäre kommt das alljährliche Himmelsspektakel zustande. Interessierte können an diesem besonderen Abend den reizvollen Perseiden-Regen vom Aussichtsturm des Baumwipfelpfades bestaunen und sich dabei eines erfrischenden Freigetränks in zauberhafter Atmosphäre erfreuen.

Preis: Erwachsene 14,50 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




Samstag, 13. August 2016, 10.30 - 12.00 Uhr

Familienführung auf dem Baumwipfelpfad: "NaturZauber"

(c) Mirko Boy

Bei dieser Führung wird es magisch, denn wahrlich zauberhaft erscheint uns die Natur. Manche Dinge funktionieren einfach irgendwie: Wasser fließt den Baum hoch, um zu den Blättern zu gelangen, Vögel verlassen den Boden und fliegen in der Luft, Baumharz befindet sich plötzlich im Meer und wird als Bernstein an den Strand gespült. Bei dieser spannenden Entdeckungsreise auf dem Baumwipfelpfad gehen die Naturzauberer – die Natur- und Landschaftsführer des Naturerbe Zentrums Rügen – diesen und weiteren Rätseln mit einem Zauberkoffer auf den Grund. Große und kleine Entdecker erleben spannende und verblüffende Phänomene, staunen bei kleinen Experimenten aus dem Zauberkoffer und entschlüsseln selbst die wunderbare Welt der umgebenden DBU-Naturerbefläche Prora.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




Sonntag, 14. August 2016, 9.00 - 12.00 Uhr

Pilzwanderung durch die Prora


Zum Pilze sammeln in den Wald geht man im Herbst, das ist allgemein bekannt. Dass man aber auch im Juli oder August schon Pilze findet, wissen die wenigsten. Auf einer morgendlichen Wanderung durch die vielfältigen Wälder der Prora haben Teilnehmer die Gelegenheit mit kompetenter Begleitung vom fachkundigen Pilzberater Eckhard Berger neue Pilzarten kennenzulernen, Interessantes zu altbekannten zu erfahren und Fragen loszuwerden, die sie schon lange in ihren Pilzkörbchen mit sich herumtragen. Also auf in die Pilze!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse





Montag, 15. August 2016, 10.00 - 11.30 Uhr

Familienführung auf dem Baumwipfelpfad: "Fidibus plaudert aus dem Waldnähkästchen"


Tief, tief im Wald lebt ein wundersames Wesen... nicht Mensch - nicht Tier. Es hat Flügel - und kann dennoch nicht fliegen. Klein, strubbelig und schwarz ist es. Wer genau hinschaut und hinhört, dem wird der kleine freche Geselle viele kleine Überraschungen aus dem Waldnähkästchen herbeizaubern. Er heißt Rabe Fidibus und holt alle Kinder mit seinem Waldtaxi ab, zu einem Ausflug ins bunte Blättermeer des Waldes. Auch Mamas und Papas, Omas und Opas dürfen mit. Aber ... pssssst! ... aufgepasst! ... nur Traumgeister sehen Wundersames! Die ganze Familie kann sich auf dieser Tour auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen in die Welt der Waldbewohner entführen lassen.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




Dienstag, 16. August 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Bernsteinschleifen


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum Rügen haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor

 
footer