Dienstag, 31. Mai 2016

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 2. bis 8. Juni 2016

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 2. bis 8. Juni 2016



Täglich, 11.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr

Über den Horizont hinaus – Entdeckungen auf dem Baumwipfelpfad


Mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Rotbuchen auf Augenhöhe sein, ein Erlebnis, das viele Besucher des Naturerbe Zentrums Rügen fasziniert. Gemeinsam mit dem Natur- und Landschaftsführer tauchen die Teilnehmer in die Heimat der Spechte und Baumläufer ein. Auf dem „Adlerhorst“ angekommen, können sie den Blick weit über die besonderen Landschaften der DBU-Naturerbefläche Prora und darüber hinaus schweifen lassen. Nicht selten zeigen sich bei diesen Führungen auch stattliche Exemplare der rund um das Zentrum beheimateten Seeadler.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse





täglich, ganztags individuell

Comic Rallye


Auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen findet ein kleiner Seeadler nicht mehr allein nach Haus zurück. Seine Adlereltern machen sich bestimmt schon Sorgen. Da bleibt nur eins: die kleinen Besucher schnappen sich einen Stift und helfen dem Adler wieder zurück in sein Nest. Oder wie heißt das bei Adlern nochmal? Mit einem Comic-Heft in der Hand und spannenden Aufgaben ist so manch junger Entdecker in Nullkommanichts oben angekommen. Hinterher gibt es für die fleißigen Teilnehmer noch einen kleinen Preis.

Preis: Eintritt zzgl. 1 € pro Comic Heft

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen




Donnerstag, 02. Juni 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Seifengießen


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Wer möchte, kann in der Mitmachwerkstatt des Naturerbe Zentrums Rügen eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee ist auch ein wohlriechendes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor





Dienstag, 07. Juni 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Bernsteinschleifen


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum Rügen haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor

Samstag, 14. Mai 2016

Bei Vollmond durch die Granitz

0 Kommentare
(c) Mirco Boy

Bei Vollmond durch die Granitz

Mondscheinwanderung zum Jagdschloß Granitz


Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Jeden Monat, wenn der Vollmond groß und hell über der Insel Rügen leuchtet, ist Zeit für märchenhafte Mondscheinwanderungen zum Jagdschloß Granitz. Zwischen April und Oktober lädt die Kurverwaltung Binz in Zusammenarbeit mit dem Jagdschloß Granitz regelmäßig zu den beliebten Wanderungen ein. Die nächsten Touren starten am 20. und 23. Mai jeweils um 20:30 Uhr am Haus des Gastes.

In der Abenddämmerung führt die Wanderung zunächst durch die verwunschenen Buchenwälder der Granitz auf den Tempelberg, wo das fürstliche Jagdschloss thront. Dort empfängt „Schlossfräulein Agnes“ in Reifrock und Schleppe die Besucher zu einer exklusiven Schlossbesichtigung. Beim kurzweiligen Rundgang durch die Ausstellungen sowie die fürstlichen Salons des Schlosses gibt es von ihr unterhaltsame Plaudereien aus dem fürstlichen Nähkästchen zu hören. Zum krönenden Abschluss kann der 38 Meter hohe Mittelturm des Schlosses über eine filigrane Wendeltreppe bestiegen werden. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein herrlicher Rundblick über die vom Mond beschienene Insel, bei gutem Wetter sogar bis Hiddensee und Stralsund. Für den Rückweg wird die Mitnahme einer Taschenlampe empfohlen. Circa vier Stunden sollten für die Wanderung eingeplant werden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Wanderung kann bis 18 Uhr des Veranstaltungstages bei der Kurverwaltung Ostseebad Binz im Haus des Gastes gebucht werden. Die Teilnahme kostet acht Euro mit Kurkarte und zwölf Euro ohne Kurkarte.

Donnerstag, 12. Mai 2016

Der Hai – gejagter Jäger

0 Kommentare
Ein Seidenhai mit drei Begleitern im Pazifischen Ozean. Seidenhaie werden gezielt u.a. wegen ihrer Flossen, ihres Fleischs, der Haut und der Zähne gejagt. Sie verenden aber auch besonders häufig als ungewollter Beifang der Hochseefischerei. 

Copyright: Paul Hilton/Greenpeace
Greenpeace beobachtet, wie im Indischen Ozean ein Blauhai auf ein japanisches Fischereischiff gezogen wird. Millionen der Tiere sterben jährlich als Beifang der Schleppnetz- oder Leinenfischerei.

Copyright: Paul Hilton/Greenpeace

Der Hai – gejagter Jäger

Greenpeace-Vortrag im Ozeaneum



Stralsund, 10.05.2016 – Sie bewohnen seit 400 Millionen Jahren die Erde und haben sogar die Dinosaurier überlebt. Doch gegen die monströsen Fangmethoden der Menschen kommen sie nicht an: Haie. Nach Angaben von Greenpeace fallen weltweit 100 Millionen Haie pro Jahr der Fischerei zum Opfer, das sind drei getötete Haie pro Sekunde. Ein Viertel aller Hai-Arten gilt bereits als vom Aussterben bedroht. Gefährdet sind unter anderem der Weiße Hai, der Hammerhai sowie der in der Nord- und Ostsee beheimatete Herings- und Dornhai. „Die Überfischung der Haie hat fatale Folgen. Sterben die Haie, dann stirbt das ganze Meer“, sagt Lucas Schmitz, ehrenamtlicher Hai-Experte von Greenpeace, der am 18. Mai im Ozeaneum den Vortrag „Der Hai – gejagter Jäger“ halten wird. 

In seiner Präsentation stellt Schmitz die zentrale Bedeutung der Tiere für die Artenvielfalt der Meere sowie ihren Kampf ums Überleben dar. Welche Hai-Arten gibt es wo? Welche Funktion erfüllen sie? Warum werden Haie vom Menschen gejagt und wer ist hauptverantwortlich für ihre Überfischung? Und kann – wie von Greenpeace in seiner aktuellen Meeresschutzkampagne gefordert – ein weltweites Netz aus Meeresschutzgebieten den Haien helfen? Die Antworten liefert der erste Vortrag der diesjährigen Reihe „Greenpeace und das Meer“ im Ozeaneum. 

Ort: Im Kinosaal der Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“ im Ozeaneum, Hafenstraße 11 in 18439 Stralsund.

Zeit: Am Mittwoch, den 18. Mai um 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr und um 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Der Eintritt zur Präsentation ist kostenfrei. Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit für Fragen – auch zur Arbeit der unabhängigen Umweltschutzorganisation Greenpeace.

Donnerstag, 5. Mai 2016

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 9. Mai bis 18. Mai 2016

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum Rügen vom 9. Mai bis 18. Mai 2016




Täglich, 11.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr

Über den Horizont hinaus – Entdeckungen auf dem Baumwipfelpfad


Mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Rotbuchen auf Augenhöhe sein, ein Erlebnis, das viele Besucher des Naturerbe Zentrums Rügen fasziniert. Gemeinsam mit dem Natur- und Landschaftsführer tauchen die Teilnehmer in die Heimat der Spechte und Baumläufer ein. Auf dem „Adlerhorst“ angekommen, können sie den Blick weit über die besonderen Landschaften der DBU-Naturerbefläche Prora und darüber hinaus schweifen lassen. Nicht selten zeigen sich bei diesen Führungen auch stattliche Exemplare der rund um das Zentrum beheimateten Seeadler.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




täglich, ganztags individuell

Comic Rallye


Auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen findet ein kleiner Seeadler nicht mehr allein nach Haus zurück. Seine Adlereltern machen sich bestimmt schon Sorgen. Da bleibt nur eins: die kleinen Besucher schnappen sich einen Stift und helfen dem Adler wieder zurück in sein Nest. Oder wie heißt das bei Adlern nochmal? Mit einem Comic-Heft in der Hand und spannenden Aufgaben ist so manch junger Entdecker in Nullkommanichts oben angekommen. Hinterher gibt es für die fleißigen Teilnehmer noch einen kleinen Preis.

Preis: Eintritt zzgl. 1 € pro Comic Heft

ohne Anmeldung

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen




Montag, 09. Mai 2016, 10.00 - 13.00 Uhr

Kräuterwanderung auf der Halbinsel Buhlitz


Das Naturerbe Zentrum Rügen lädt ein, gemeinsam mit dem zertifizierten Natur- und Landschaftsführer die vielen zarten Pflänzchen am Wiesen- und Waldrand nach dem Winter zu entdecken. Einige Wildkräuter sind als Heil- oder Gewürzpflanzen verwendbar. Sie sind einfach selbst zu sammeln (wenn man sie gut kennt!), sie sind schmackhaft und bereichern die Küche und die Hausapotheke. Ihr Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen liegt oft um ein Vielfaches über dem Wert von Kulturgemüsen und -salaten.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse





Dienstag, 10. Mai 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Bernsteinschleifen


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum Rügen haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor





Donnerstag, 12. Mai 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Seifengießen


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Wer möchte, kann in der Mitmachwerkstatt des Naturerbe Zentrums Rügen eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee ist auch ein wohlriechendes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor




Samstag, 14. Mai 2016, 10.30 - 12.00 Uhr

Familienführung auf dem Baumwipfelpfad: "NaturZauber"


Bei dieser Führung wird es magisch, denn wahrlich zauberhaft erscheint uns die Natur. Manche Dinge funktionieren einfach irgendwie: Wasser fließt den Baum hoch, um zu den Blättern zu gelangen, Vögel verlassen den Boden und fliegen in der Luft, Baumharz befindet sich plötzlich im Meer und wird als Bernstein an den Strand gespült. Bei dieser spannenden Entdeckungsreise auf dem Baumwipfelpfad gehen die Naturzauberer – die Natur- und Landschaftsführer des Naturerbe Zentrums Rügen – diesen und weiteren Rätseln mit einem Zauberkoffer auf den Grund. Große und kleine Entdecker erleben spannende und verblüffende Phänomene, staunen bei kleinen Experimenten aus dem Zauberkoffer und entschlüsseln selbst die wunderbare Welt der umgebenden DBU-Naturerbefläche Prora.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




Sonntag, 15. Mai 2016, 04.15 - 05.45 Uhr

Sonnenaufgang auf dem Baumwipfelpfad



Der Moment, in dem die Sonne hinter dem Horizont auftaucht, ist der vielleicht schönste am ganzen Tag. Bildet dabei die blaue Ostsee den Horizont und Rügens Boddenlandschaft die Kulisse, so ist dies ein ganz besonderes Erlebnis. Interessierte begleiten den Natur- und Landschaftsführer des Naturerbe Zentrums Rügen an diesem Morgen über den Baumwipfelpfad zum Aussichtsturm „Adlerhorst“ und erleben bei einem Glas Sekt einen exklusiven und spektakulären Sonnenaufgang über der Ostsee aus der Vogelperspektive.

Preis: Erwachsene 14,50 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse




Montag, 16. Mai 2016, 11.00 - 12.30 Uhr

Familienführung auf dem Baumwipfelpfad: "Wer hat sich im Wald versteckt?"


Diese Familienführung des Naturerbe Zentrums Rügen lädt ein, gemeinsam die in den Buchenkronen lebenden Tiere zu entdecken, die besser als wir sehen und hören können. Kinder gehen mit ihren Eltern gemeinsam auf dem Baumwipfelpfad auf Spurensuche nach ihnen. Dabei erleben sie auf spielerische Weise, wie sich die Tiere des Waldes tarnen und verhalten.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Einstiegsturm





Dienstag, 17. Mai 2016, 14.00 - 16.00 Uhr

NaturWerkstatt Bernsteinschleifen


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum Rügen haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, NaturLabor




Mittwoch, 18. Mai 2016, 10.00 - 13.00 Uhr

Fotoexkursion zu den Feuersteinfeldern


Die Feuersteinfelder Mukrans gehören zu den großen Phänomenen der Insel Rügen. Das Naturerbe Zentrum Rügen lädt ein, auf dieser Foto-Exkursion mit den Naturführern das einmalige steinerne Meer zu entdecken und die faszinierende Schönheit dieses Kleinodes festzuhalten. Seit der Entstehung vor ca. 4.000 Jahren zeugen die Feuersteinfelder von einer wechselvollen Geschichte einer vergangenen Landschaft. Der in der Kreidezeit entstandene Feuerstein wurde durch die letzten Eisberge in Vorpommern umgelagert, empor gepresst und transportiert. Zu einer Zeit, als der Wasserspiegel der Ostsee noch höher war, haben Sturmfluten die Feuersteine ins Inselinnere verlagert. Teilnehmer dieser Führung wandeln nicht nur zwischen Wacholderhainen und erleben eine natürliche Landschaft, die mancherorts gestaltet wirkt. Sie können – mit reichlich naturkundlichem Hintergrundwissen ausgestattet – einmalige Motive für ihre Fotosammlung mitnehmen.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Parkplatz Feuersteinfelder, Neu-Mukran
 
footer