Donnerstag, 28. Juni 2012

Binz: Geschichten von Max und Moritz

0 Kommentare

Geschichten von Max und Moritz

Gastspiel des Theater Fahrendes Volk 

Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Max und Moritz diese beiden… trieben so manchen Schabernack. Ihre sieben Streiche aus der Feder von Wilhelm Busch präsentiert am 1. Juli um 15 Uhr das Theater Fahrendes Volk auf der Bühne im Binzer Haus des Gastes. So gibt es ein Wiedersehen mit Witwe Bolte, Schneider Böck, Lehrer Lämpel, und Onkel Fritze. Das temporeiche und humorvolle Spiel von Nils Adam und Stephan Boden machen das Theaterstück zu einem kurzweiligen Vergnügen für Jung und Alt. Der Eintritt kostet vier Euro mit Kurkarte und sechs Euro ohne Kurkarte. Kinder zahlen zwei Euro.

Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.

Dienstag, 26. Juni 2012

Stralsund: Die Landesregierung lädt zum MV-Tag

1 Kommentare

MV-Tag in Stralsund vom 29.Juni bis 1.Juli 2012


Unter dem Motto "Tradition und Moderne" laden die Landesregierung und die Hansestadt Stralsund am kommenden Wochenende zum MV-Tag statt.

Die Landesregierung präsentiert sich in einem großen Regierungszelt am Stadthafen: „Gäste sind dazu eingeladen mit dem Ministerpräsidenten, den Ministerinnen und Ministern der Landesregierung ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen zu stellen.“ Beispielsweise zu Theaterfusion, Gerichtsstrukturreform, Straßenbau, Kommunalfinanzen, Küstenbebauung und Klimawandel etc.

Die geplanten Sprechzeiten der Kabinettsmitglieder sind:

Sonnabend, 30. Juni 2012
  • 11 - 12 Uhr: Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Volker Schlotmann
  • 12 - 13 Uhr: Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mathias Brodkorb
  • 13 - 14 Uhr: Minister für Inneres und Sport, Stellvertretender Ministerpräsident Lorenz Caffier
  • 14 - 15 Uhr: Justizministerin Uta-Maria Kuder
  • 16 - 17 Uhr: Ministerpräsident Erwin Sellering



Sonntag. 1. Juli 2012
  • 11 - 12 Uhr: Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe
  • 13 - 14 Uhr: Finanzministerin Heike Polzin
  • 14 - 15 Uhr: Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Manuela Schwesig
  • 15 - 16 Uhr: Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus

Montag, 25. Juni 2012

Monatlicher Hallentrödel in Samtens

0 Kommentare
(c) Andreas Küstermann OstSeh

Monatlicher Hallentrödel in Samtens


Samtens (ostSeh) Am 7. Juli ist der monatliche Hallentrödel in Samtens. Jeden ersten Sonnabend im Monat treffen sich dort TrödelenthusiastInnen, um ihre Tische für Besucher prall zu füllen. Darauf liegen dann Bücher und gediegener Trödel, wie man ihn meist nur in der jeweiligen Region findet. Ein originelles Urlaubssouvenier? Etwas zur Deko für zu Hause? Lesematerial für den Strand in Form von Krimis? Natürlich lässt sich auch bei gutem Wetter der Stand in der prallen Sonne vor der Halle aufbauen und so die Bräune als zusätzlicher Nutzwert mitnehmen.

Als weiteres Schmankerl treffen sich jeden Sonnabend ab 14 Uhr im benachbarten Technik- und Modellmuseum Rügen die Motorenfreaks zum Gedankenaustausch über ihr altes Auto oder Motorrad. Für jeden also etwas. Und: die Halle ist bewirtschaftet...

Aufbau beginnt für HändlerInnen nach Voranmeldung ab 8.30 Uhr. Offizielle Hallenöffnung ist um 10:00 Uhr bis ca 15/16 Uhr.

Teilnehmer werden um verbindliche Anmeldung unter 0171 5254076 bis zum 6. Juli gebeten. Oder mail an:post@ostSeh-buch-und-troedel.de

Der Weg zum Trödel ist am Tag der Veranstaltung ausgeschildert....

Samstag, 23. Juni 2012

Kreativer Vormittag mit Bastelwilli im Haus des Gastes

0 Kommentare

Spielzeug selber basteln 

Kreativer Vormittag mit Bastelwilli im Haus des Gastes

Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Am 29. Juni um 10 Uhr können große und kleine Bastelfreunde Bastelwilli im Binzer Haus des Gastes treffen. Er bringt Holz-Bastelsätze mit, aus denen ein Segelboot angefertigt werden kann. Der Eintritt ist frei, es werden Materialkosten erhoben.

Info: Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393-148 148, Fax. 038393-148 145.

Freitag, 22. Juni 2012

Buntes Sommerfest des Insel e.V. in Glutzow

0 Kommentare

Buntes Sommerfest des Insel e.V. in Glutzow bei Poseritz


(ostSeh) Die Inselwerkstätten des Insel e.V. laden am Sonnabend dem 23. Juni von 14.00 - 17.00 Uhr zum Sommerfest nach Glutzow bei Poseritz ein. Auf dem dortigen Pferdehof im Südwesten von Rügen erwartet Sie ein buntes Programm zum Mitmachen und Zuschauen. Dazu gehören auch Kinderreiten, Kremserfahrten, Kindertöpfern sowie Basteln mit Holz. 

Erstmalig sind auch die Werkstattbereiche Töpferei und Holzwerkstatt geöffnet, wo Sie sich über die Herstellung der Werkstatterzeugnisse informieren können. Darüber hinaus wird eine Auswahl von weiteren Produkten der Inselwerkstätten angeboten. 


Kaffee und Kuchen aus der Biobäckerei Gustow stehen für die kulinariche Versorgung bereit. Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 20. Juni 2012

Lässig durch die heißen Tage

0 Kommentare

Lässig durch die heißen Tage


Surfermode erklimmt regelmäßig wieder aufs Neue das Trendbarometer. Dieser Modestil ist vor allem eins: lässig. Surfermode präsentiert sich unkonventionell und dennoch top modisch, sie ist bequem und daher die ideale Wahl als Freizeit- und Strandkleidung.

Wenn der Sommer Lust auf Meer macht


Wenn die heißen Tage bevorstehen, bekommen Modefans immer wieder Lust sich sommertauglich zu kleiden.
Ein Surfoutfit sollte da in keinem Fall fehlen, denn der Trend des Sommers ist Urlaub zum Anziehen. Anders wie bei vielen andere Trends geht es hier jedoch hauptsächlich ums Wohlfühlen. Die Kleidung sitzt bequem, der Look ist casual und das Outfit wirkt trotzdem stets trendy und frisch.
Der Surferstyle ist dabei so vielfältig, dass für jeden Geschmack das passende Teil dabei sein dürfte. Neben Bikinis und Badehosen sind es vor allem auch Shorts, Hoodies oder locker fallende Spaghettiträgerkleider, die den Look dominieren. Die Stoffe sind dabei durchweg leicht und angenehm zu tragen. Auch was die Farben angeht, konnten sich einige Farbtöne besonders durchsetzen bei den Surferboys und -girls. So sind Rot, Gelb, Türkis oder ein strahlendes Weiß die idealen Farben für diesen jugendlichen und frischen Look. Was die Schuhe betrifft, steht auch hier eine lässige Optik bei gleichzeitigem Tragekomfort im Vordergrund. Flip Flops gehören hier zu der beliebtesten Fußbekleidung, sind sie doch ebenso strand- wie stadttauglich.Aber auch Sneakers sind für abends oder für kältere Tage eine gute Wahl.
Um den Surferlook komplett zu machen, empfehlen sich Accessoires wie geflochtene Lederarmbänder, Schirmmützen, Caps oder Schmuck mit maritimen Anhängern, wie Muscheln oder Seesternen.

Lässiges Strandfeeling per Mausklick


Surfermode in den neusten Ausführungen gibt es brandaktuell online zu erwerben. Eine der Bezugsquellen, die den Trend des Sommers 2012 in vielfältiger Auswahl anbietet ist dabei www.niki-orange.de. Dort lässt sich das komplette Wunschoutfit zusammenstellen und bequem nach Hause liefern. Surfermode für jeden Geschmack und jeden Typ, genau das bietet www.niki-orange.de. So kann sich jeder selbst von diesem Trend mit dem jugendlichen und sympathischen Charme überzeugen. 

Dienstag, 19. Juni 2012

Sommerferienspaß im OZEANEUM Stralsund

0 Kommentare

Was die Pinguine am liebsten fressen, erfährt man bei einer Familienführung im OZEANEUM Stralsund. (J.-M. Schlorke)

Sommerferienspaß im OZEANEUM Stralsund



(Stralsund, 14.06.2012) Vom 23.06. - 04.08. dreht sich beim Sommerferienspaß im OZEANEUM Stralsund alles um das Thema Meer. Neben bewährten Angeboten wie „Frag´ Dich schlau!“ am Infostand bietet das Museum in diesem Jahr regelmäßig Ferienwerkstätten an.


Die erste Ferienwerkstatt startet am Montag, dem 25.06., zum Thema „Was Salz so alles kann“. Von 10:00 - 11:30 Uhr können junge Forscher im Alter von sechs bis acht Jahren herausfinden, wie unterschiedlich Salzwasser schmeckt, ob Bernstein schwimmen kann und was die Verbindung von Salz mit Wasser bewirkt. Am Dienstag, dem 26.06., heißt es „In den Sund geguckt“. Dann wird mit Kescher, Lupe und Co. das Meer vor der Haustür erkundet.


Am Donnerstag, dem 28.06., um 11:00 Uhr ist die ganze Familie zur Museumsrallye eingeladen und am Freitag, dem 29.06., findet eine Familienführung um 14:30 Uhr statt. Der Infostand „Frag´Dich schlau“ ist immer montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils um 14:00 Uhr im Museumsrundgang geöffnet.


Für alle Ferienwerkstätten wird eine Voranmeldung erbeten, da mindestens fünf Teilnehmer nötig sind. Anmeldeformulare und weitere Infos zum Sommerferienspaß gibt es auf kindermeer.de oder unter der Telefonnummer (03831) 2650 690. Das OZEANEUM Stralsund ist täglich von 09:30 – 21:00 Uhr geöffnet. Wer eventuelle Wartezeiten an der Kasse umgehen möchte, plant den Museumsbesuch ab 16:00 Uhr oder kauft ein Online-Ticket unter ozeaneum.de.



Während der Ferienwerkstätten im OZEANEUM Stralsund wird die Unterwasserwelt ganz genau unter die Lupe genommen. (OZEANEUM Stralsund)





Freitag, 15. Juni 2012

Heinz Dieter Busch mit spitzfindigem Kabarett

0 Kommentare

Heinz Dieter Busch mit spitzfindigem Kabarett 

Nach 50 Jahren Abschied von der Bühne 

Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) 50 Jahre, ein halbes Jahrhundert, steht Heinz Dieter Busch schon auf der Bühne. 2012 ist er auf Abschiedstour. Busch war von Anfang an eine feste Größe im Spielplan vom Binzer Haus des Gastes. Seine Otto-Reutter-Abende waren legendär. Am 17. Juni  um 20 Uhr ist er mit seinem letzten Soloprogramm noch einmal in Binz zu Gast. „Ick hab mir als jeheilt entlassen“ heißt es da zum großen Finale. Ein Abend, an dem Heinz Dieter Busch absolut persönlich gemeinte Spitzfindigkeiten und „fabelhafte“ Satire von ausgewählten Autoren des Kabaretts in Deutschland präsentiert. Der Sinn dieses Abends: „Jede Sorge, Freund, vermeide. Jedes Weh‘ sollst Du verachten. Schau, die Lämmer auf der Weide – sie sind fröhlich vor dem Schlachten. Ahnst du nicht, wie dumm es wäre, wären sie’s erst hinterher.“ Karten sind zum Preis von sechs Euro mit Kurkarte und acht Euro ohne Kurkarte erhältlich.

Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.

Donnerstag, 14. Juni 2012

Rügen: Gedächtnistrainer in Gingst

0 Kommentare

Gedächtnistrainer in Gingst

Gregor Staub stellt sein Mega Memory Training vor


Gingst. Der Schule Gingst ist es uns gelungen, mit Gregor Staub einen der erfolgreichsten Gedächtnistrainer Europas nach Rügen zu holen. Am Montag, dem 18. Juni 2012, wird er in einem Abendvortrag für Eltern sowie alle Interessierten seine verblüffende Lehr- und Lernmethode  „mega memory® - Gedächtnistraining“ vorstellen. Die Turnhalle verwandelt sich zwischen 19 und 21 Uhr in ein großes Klassenzimmer mit besonderem Lerneffekt. (Einlass: 18:30 Uhr, Eintritt frei)

Die Teilnehmer des Abends lernen in dieser Veranstaltung mit viel Spaß, wie Sie sich beispielsweise Namen, Gesichter und Zahlen besser merken,  Lernstoff besser verarbeiten oder Fremdsprachen lernen. Sie erhalten Hilfen, wie man Vorträge, Reden und Referate frei halten, Lernstress abbauen und dem Kind effektiv beim Lernen helfen kann. Und da man ein Leben lang lernt, sind alle Methoden auch auf die erwachsenen Lerner übertragbar.

Seit vielen Jahren führt der Schweizer Gregor Staub mit großem Erfolg seine Trainings durch und hat bis heute in über 2.500 Vorträgen und Seminaren, Fernsehauftritten und Radiointerviews ein Millionenpublikum begeistert. Das Magazin „Training – Das Magazin für Bildung und Personalwesen“ wählte Gregor Staub im Jahr 2003 zum Trainer des Jahres. Unzählige Presseartikel und begeisterte Teilnehmerstimmen sprechen für sich. Wir freuen uns daher sehr, Ihnen und Ihren Kindern den Besuch dieser großartigen Veranstaltung anbieten zu können:

Anmeldungen und weitere Nachfragen sind möglich unter 03 83 05 – 4 39 und/oder unter schulegingst@hotmail.com

Mittwoch, 13. Juni 2012

La Grange Phase Zwei - MIKROPIRATEN

0 Kommentare

Markus Willeke, HULK, 2011, Öl auf Leinwand, 260 x 360 cm 

La Grange Phase Zwei // MIKROPIRATEN


Eröffnung Freitag, 22. Juni um 20 Uhr
EM live ab 20.45 Uhr in La Grange Bar, anschließend Musik

12 KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

Nándor Angstenberger, Britta Bogers, Jürgen Eisenacher, Christel Fetzer, Frederik Foert,
Nancy Jahns, Annette Kuhl, Markus Lohmann, Sara Pfrommer, Volker Renner, Sebastian Will,
Markus Willeke

Ausstellung // 23. 6. - 28. 7. 2012 // Öffnungszeiten // Do - Sa 16 - 20 Uhr

Am 22. Juni eröffnet das zweite Ausstellungsprojekt im neuen Veranstaltungsort für Kunst, Musik und Mediales „La Grange“. Die ehemalige Werkhalle im Bergener Industriegebiet (zwischen Famila und Lidl) wird seit März 2012 von drei Rügener Akteuren bespielt – Susanne Burmester,die auch die aktuelle Ausstellung vorbereitet hat, Björn Hinze – Kurator von Phase I und Sebastian Will, der ab August multimediale Kunst präsentieren wird.

Als Partnerin der Initiative, junge Kunst und Kultur auf Rügen zu fördern, geht Susanne Burmester mit Künstlern aus ihrem Programm in dieses Experiment. „Ich unterstütze die Aktivitäten von Björn Hinze und Sebastian Will. Mit meinem eigenen Projekt in La Grange will ich erproben, ob es mit der ungewöhnlichen Location möglich ist, das Interesse für zeitgenössische Kunst auf Rügen zu erhöhen.“ Sollte das Experiment erfolgreich sein – und nach der ersten Ausstellung und einer Musikveranstaltungen sieht das so aus – dann plant sie zukünftig an diesem Ort nicht nur mit Künstlern der Galerie zu arbeiten, sondern spannenden Einzelkünstlern die Halle für Projekte zur Verfügung zu stellen.

Zu „Mikropiraten“ betrachtet sie 12 Künstler, darunter auch der Bergener Nachwuchskünstler Sebastian Will - als Piraten des weltweit verfügbaren Bildmaterials. Ohne Rücksicht auf dessen Herkunft und Bedeutung nutzen diese, was der Alltag für ihre Kunst bietet. Die Comicfigur HULK wird zur Vorlage großformatiger Malerei, aus entsorgten Plastikteilen entsteht das skulpturale Porträt eines Jugendfreundes, ein nikotinverfärbter Barvorhang aus Aluminium gewinnt Glamour in einer prächtigen Installation und ein Video erkundet die gealterte Werkstatt eines Möbelrestaurators. Eigens für Mikropiraten wird die Berliner Künstlerin Annette Kuhl eine Wandinstallation erstellen.

Montag, 11. Juni 2012

Neue Meeresbewohner für das OZEANEUM aus Norwegen eingetroffen

0 Kommentare
Henning May ist Taucheinsatzleiter im OZEANEUM und testete in Norwegen erstmals Scooter zum Überbrücken langer Distanzen, um z. Bso. einen Laierfisch zu fangen. (Foto: Christian Howe)



Neue Meeresbewohner für das OZEANEUM aus Norwegen eingetroffen

Museums-Tauchteam kehrt zurück von Fangreise



(Stralsund, 10.06.2012) Am Sonntagmittag ist im OZEANEUM Stralsund ein Tiertransport aus Norwegen mit Laierfischen, Seeteufeln, verschiedenen Seesternarten und Weichkorallen wohlbehalten eingetroffen. Seit zwei Wochen war das Tauchteam auf Fangreise in Norwegen bei Alesund unterwegs, um marine Lebewesen für die Kaltwasser-Aquarien in Stralsund zu sammeln. Um die gewünschten Tiere zu finden, müssen die Taucher teilweise sehr weite Strecken unter Wasser zurücklegen. Dafür kamen erstmals sogenannte Scooter zum Einsatz, welche die Taucher über die nötigen Distanzen zogen. So konnte  Atemgas gespart und größere Flächen abgesucht werden.

Ein Taucher während der langen Dekompression nach einem Tauchgang in 72 Metern Tiefe. (Foto: Henning May / OZEANEUM Stralsund)

„Im Vergleich zu tropischen Aquarien gibt es für Kaltwasseraquaristik kein dichtes Händlernetz, so dass für unseren Bedarf neben Kooperationen mit lokalen Fischern und anderen Aquarien mindestens einmal im Jahr eine Fangreise nötig ist“, sagt Alexander von den Driesch, Teamleiter im Aquarium des OZEANEUMs. Er hat die Reise geplant, den Bedarf an Tieren geprüft und die nötigen Genehmigungen eingeholt. Das Tauchteam reiste im Lauf der vergangenen Jahre bereits fünf Mal nach Norwegen. Inzwischen hat es dort feste Spots, um auf die Suche nach potentiellen Aquarienbewohnern zu gehen. Ein Fund bedeutet jedoch noch lange keinen Fang. Einmal aufgeschreckt, können z. Bsp. Laierfische blitzschnell fliehen. Die Taucher müssen mit ihren Keschern sehr schnell reagieren. Die Fangmethode mit dem Kescher hat sich als besonders schonend bewährt. So bleiben die Tiere unversehrt und können später im Aquarium gezeigt werden. Für den 20-stündigen Transport nutzt das Team eine ausgefeilte Logistik mittels Kühltransporter inklusive Sauerstoffzufuhr. In Stralsund angekommen, übernahm ein achtköpfiges Aquaristik-Team die Tiere aus Norwegen. Während eines dreiwöchigen Aufenthalts in der Quarantäne werden vom Froschdorsch bis zur Seedahlie alle Neuzugänge von möglichen Parasiten befreit und an PH-Wert, Wassertemperatur und Salzgehalt der Schaubecken des OZEANEUMs gewöhnt. In den Sommerferien ist der neue Besatz dann im Museumsrundgang zu sehen. Die Taucher selbst werden am Montag zurück in Stralsund erwartet.

Die Tote Mannshand ist eine Korallenart und wird hier von Aquarientechniker Torsten Birth und seinen Kollegen entladen und für die Quarantäne im OZEANEUM vorbereitet. (Foto: OZEANEUM Stralsund)

Sonntag, 10. Juni 2012

Musikalische Glanzlichter zum Binzer Seebrückenfest

0 Kommentare

ABBA-Hits, Harpo & Feuerwerk 

Musikalische Glanzlichter zum Binzer Seebrückenfest

Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Auf dem Binzer Kurplatz erwartet die Besucher am 16. und 17. Juni ein hochkarätiges Programm zum Binzer Seebrückenfest. Zum Auftakt am Freitagabend (15. Juni) steht A4u - Die Abba-Revival-Show auf der Bühne. Im ABBA-Jubiläumsjahr präsentieren sie eine der besten Cover-Shows in Europa, die bereits 2010 mit dem Artist Allstar Award ausgezeichnet wurde. Sowohl visuell, als auch akustisch kommen A4u dem Original in bestechender Qualität sehr nah. Voll wird es auf dem Kurplatz am Samstag- und Sonntagvormittag, wenn die über 40 Musiker des Marineorchesters Hamburg ihre Plätze einnehmen und zum Konzert aufspielen. Am Nachmittag begrüßt Moderator Jörg Hinz unter anderem Hanns & Hans und das Duo Querbeet. Ab 19:30 Uhr steigt dann die große 70er Show mit der NDR Showband Papermoon, dem Butler-Duo Charlinis sowie der 70er Jahre Legende HARPO live auf der Bühne. „Moviestar“, der Sommerhit des Jahres 1976 sowie „Horoscope“  sind unvergessen und werden für ausgelassene Stimmung sorgen. Um 23:30 Uhr steigt das traditionelle Höhenfeuerwerk über der Seebrücke in den Binzer Nachthimmel.

Am Sonntagnachmittag wird die Pallas Showband mit einem maritimen Programm zu erleben sein. Die Jasmunder Plattdänzer, die Felix-Zauber-Show und Schlagerstar Nicole Freytag schließen sich an. Die Pallas Showband und die Hinz-Partyshow laden ab 19:30 Uhr zur großen Open-Air-Tanzparty auf den Kurplatz ein. Für die kleinen Gäste haben an beiden Tagen die Spaßmacher von 11 bis 17 Uhr ihre Mitmachstation neben dem Kurplatz aufgebaut.

Info: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393-148 148, Fax. 038393-148 145

Samstag, 9. Juni 2012

Film im Grundtvighaus: „ZEIT DIE MIR NOCH BLEIBT“

0 Kommentare

FILME MIT ANLIEGEN „ZEIT DIE MIR NOCH BLEIBT“

und anschließender Austauschrunde mit den Produzenten Heidi und Bernd Umbreit


Gezeigt wird der Film am 14.06.2012 um 19:00 Uhr in Sassnitz im Grundtvighaus.
Der Eintritt ist frei!

Über Spenden freuen sich das Grundtvighaus und die Hospizdienste Rügen e.V.

Vorschau:

Zeit, die mir noch bleibt

„Diagnose Lungenkrebs“ Nach Entfernen des Tumors lehnt Markus H. (41), Vater von 3 Kindern, eine Strahlentherapie ab. Markus hofft, dass sein Krebs zum Stillstand kommt - gleichzeitig beginnt er langsam Abschied zu nehmen. Er entwirft seinen Grabstein und plant eine letzte Reise nach Marokko. Markus lässt sich erst bestrahlen, als die Schmerzen unerträglich werden. Über ein Jahr begleitet die Kamera seinen eigenwilligen, mutigen Kampf mit der tödlichen Krankheit.

Für den Film „Zeit, die mir noch bleibt“ erhielt Bernd Umbreit den DEUTSCHEN KAMERAPREIS 2006, den Filmpreis DAVID 2006 der evangelischen Landeskirche, sowie den Journalistenpreis 2006 „würdevoll und selbstbestimmt...bis zuletzt“.


Freitag, 8. Juni 2012

Internationales Box-Event im Ostseebad Binz am 8./9. Juni

1 Kommentare

Internationales Box-Event im Ostseebad Binz am 8./9. Juni

Klitschko-Trainer Sdunek als Premieren-Gast dabei

Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Fritz Sdunek, Trainer des Schwergewichtsweltmeisters Vitali Klitschko, wird als prominenter Gast beim 1. Binzer Baltic Box Cup auf Rügen erwartet. Am 8. und 9. Juni heißt es „Ring frei“ in Rügens größtem Ostseebad. Restkarten gibt es noch am Freitag ab 17 Uhr vor Ort in Prora. Im Angebot ist auch ein Kombi-Ticket für beide Veranstaltungstage. Am Samstag zu den Finalkämpfen öffnet die Kasse um 14:30 Uhr.

Daten und Fakten zum Turnier

Das Turnier in der Mehrzweckhalle der Jugendherberge Prora bestreiten vier Amateurbox-Teams der Männer-Elite aus Dänemark, Polen, Schweden und Deutschland. Geboxt wird in den sieben Gewichtsklassen bis 60 kg, bis 64 kg, bis 69 kg, bis 75 kg, bis 81 kg, bis 91 kg und über 91 kg. Veranstalter und Ausrichter des Turniers ist die Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz. Die sportliche Planung hat der PSV Stralsund e.V. übernommen. Deutschland wird durch das Top Team Nord mit den besten Boxsportlern aus ganz Norddeutschland vertreten.

Das Binzer Turnier fördert die Spitzen-Boxsportlern aus der Region und bietet ihnen eine neue Plattform, um sich mit internationalen Eliteboxern zu messen. Es dient außerdem zur Vorbereitung auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016. Die Veranstalter hoffen, damit die Bekanntheit der Insel Rügen im Ausland zu erhöhen und den Tourismus im Ostseebad Binz zu bereichern. Den Kämpfen im Boxring geht am 8. Juni das offizielle Wiegen aller Athleten voraus. Dieses wird um 15 Uhr im Loev Hotel Rügen in Binz vorgenommen. Am ersten Kampfabend, dem 8. Juni, boxen im Halbfinale nach Auslosung jeweils zwei Teams gegeneinander.

Nach Begrüßung und Vorstellung der Aktiven und Offiziellen im Boxring (18:30 Uhr), startet das erste Halbfinale um 19 Uhr, um 22 Uhr folgt das zweite Halbfinale. Mit modernem Discosound klingt der Tag aus. Am 9. Juni finden der Kampf um Platz 3 (16 Uhr) sowie das Finale um 18:30 Uhr statt. Die Sieger werden um 20 Uhr geehrt. Eintrittskarten sind in der Touristinformation im Haus des Gastes sowie an den Veranstaltungstagen vor Ort in Prora erhältlich. Der Eintritt für einen Tag kostet 12 bzw. 14 Euro für Erwachsene mit bzw. ohne Kurkarte. Kinder bis 14 Jahre zahlen sechs Euro. Das Komi-Ticket für beide Veranstaltungstage ist für Erwachsene mit bzw. ohne Kurkarte für 20 bzw. 24 Euro zu haben (Kinder zahlen zehn Euro).

Info & Kartenvorverkauf: Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7, Binz, Telefon 038393-148 148

Donnerstag, 7. Juni 2012

1. Trödel- und Antiksonntag

0 Kommentare
(c) Küstermann (OstSeh)

1. Trödel- und Antiksonntag

Am 17. Juni ist Trödeltag auf Rügen. Neben anderen Märkten gibt es erstmalig sowas unter den Kastanien des Guthauses Krimvitz


Krimvitz/Rügen. (PM ostSeh) Am Sonntag dem 17. Juni sollten sich alle „Jäger/- und Sammler/-innen“ der Insel im Kalender eintragen. Dann findet von 9 bis 18 Uhr im und um das Gutshaus Krimvitz ein bunter Trödelsonntag statt. Natürlich mit freiem Eintritt.

Bei einem Trödelsonntag darf natürlich das Trödeln von Stand zu Stand nicht fehlen: So wird die originelle Krimvitzer Trödeltenne dabei sein. Antiquarisch professionell wird es am Stand von Binz Antik.

Was jedoch wäre ein Trödelmarkt ohne Bücher und was ist er erst mit dem grundweg sympathischen Harald Gehrke und seinem „Heute Büchermarkt“ aus Garz – stöbern, lesen, verlieben in Haralds Buchfreunde? Ob er sie hergeben wird an neue Liebhaber?
Auch ohne Steine funktioniert die Insel Rügen nicht – und so offenbart sich diese geheimnisvolle uralte Welt am Stand von „Stein Alt bis Edel“.
Bücherkonkurrenz oder Freunde im Geiste? Auch bei „ostSeh buch & trödel - Bahnhof Samtens“ offenbaren sich Schätze zwischen den Buchrücken und natürlich auch klassischer Edeltrödel. Schwerpunkt an diesem Stand werden Kinderbücher sein. Ebenso gilt es, Entdeckungen von Trödel-Schätzen bei weiteren großen und kleinen Trödlern unter den Kastanien zu machen.

Einfach verweilt und zugeschaut werden kann aber auch bei der Porzellan-Malerin Anja Eckart aus Garz. Ebenso bei der Schaufloristik des Blumenhauses Klingenberg. Kapitän Erwin Krüger bindet möglicherweise Seemannsgarn. Auf jeden Fall geschaut werden kann ihm  über die Schulter werden beim Seemannsknotenknüpfen. Da ist sicher der eine oder andere Trick abzuschauen.
Die 1. Interessengemeinschaft Gingst bringt dagegen handfeste, historische Ackergeräte mit und lässt Besucher dem Schau-Schroten beiwohnen.

Vergnüglich wird es bei einer kleinen Kutschpartie im Ponywagen rund um Krimvitz.  Lis Brendt aus Sagard zeigt ihre Welt farbenfroher Stoffe aus der Provence und konkurriert dabei mit den farbenprächtig-blumigen Offerten des Blumenhauses Klingenberg um die Wette.

Highlight für die Ohren am Trödelsonntag ist der Auftritt des Frauenchores aus Sassnitz „Vocal Total“. Sie singen um 15 Uhr Frühlingshaftes auf der Gutshaustreppe.

Mittwoch, 6. Juni 2012

Warum nicht mal anders heiraten?

0 Kommentare

Warum nicht mal anders heiraten? 

Entdecken Sie Rügen für Ihre Hochzeit! 


Wer träumt nicht von einer Hochzeit am weichen Sandstrand, auf einem Schloss oder im Sonnenuntergang an der ruhigen See? Dies und mehr bietet Ihnen das wunderschöne Rügen. Entdecken Sie die beliebte Urlaubsinsel für Ihre Traumhochzeit und lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten überraschen.

Weitläufige Sandstrände, einsame Buchten und romantische Seebrücken bieten den perfekten Rahmen für ihr Hochzeit. Heiraten auf der Seebrücke Sellin, am Kap Arkona oder im Leuchtturm Putgarten, diese Orte lassen ihren Hochzeitstag unvergesslich werden. Schloss Ranzow oder das Schlosshotel Ralswiek bieten Ihnen umfassende Betreuung und Unterbringungsmöglichkeiten an. Warum nicht mal sprichwörtlich in den Hafen der Ehe fahren? Auch dies ist möglich im schönen Binz auf Rügen. Hochzeitsfotografen begleiten Sie und fangen wunderschöne Erinnerungen für Sie ein.

Zu beachten ist, dass Sie sich für die beliebten Trauungen, wie beispielsweise am Kap Arkona, dem Jagdschloss Granitz oder der Seebrücke Sellin, rechtzeitig um Ihren Wunschtermin kümmern müssen. Ansonsten sind kurzfristige Anmeldungen für Ihre Traumhochzeit grundsätzlich überall auf Rügen möglich. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Ihr zuständiges Standesamt am Wohnsitz ist und dieses Ihre Unterlagen zur Eheschließung an das Wunsch-Standesamt auf Rügen versenden muss. Die Unterlagen sollten wenigstens zwei Wochen vor der Eheschließung dort vorliegen, damit sich der oder die Standesbeamte mit Ihnen über die Trauung abstimmen kann.

Aber nicht nur Standesämter stehen Ihnen auf Rügen zur Verfügung. Auch romantische Kirchen, wie die Kapelle in Vitt, die Inselkirche Hiddensee oder Maria Meeresstern in Sellin bieten Ihnen die perfekte Hochzeitslocation. Ob evangelische oder katholische Religionszugehörigkeit, hier finden Sie zahlreiche Möglichkeiten für Ihre Trauung.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit sich von einem Hochzeitsfotografen begleiten zu lassen, der ihre schönsten Momente in traumhaften Bildern festhält. Ob ganztägige Shootings, beginnend vom Styling der Braut und des Brätutigams, über die standesamtliche oder kirchliche Trauung und die sich anschließende Familienfeier oder aber bestimmte Momente Ihrer Trauung. Die Hochzeitsfotografen der Insel Rügen stehen Ihnen für individuelle Absprachen und Wünsche zur Verfügung. Rügen bietet Ihnen dabei die schönsten Kulissen für Ihre Hochzeitsbilder. Ihre Hochzeitsfotografen kennen die schönsten Orte und wählen diese nach Ihren Wünschen aus.

Rügen ist gleichzeitig auch ein traumhafter Ort für Ihre Flitterwochen. Erleben Sie die abwechslungsreiche Natur und einmalige Kulisse dieser schönen Insel. Lassen Sie die Seele baumeln, genießen Sie die ersten Tage als Ehepaar und schwelgen Sie noch weitere Tage in den Erinnerungen Ihrer Traumhochzeit.

Montag, 4. Juni 2012

Binz: Otto Reutter trifft Claire Waldoff

0 Kommentare

„Warum soll er nich mit ihr…?“ - Otto Reutter trifft Claire Waldoff  

Ein musikalisch-literarischer Abend mit Silke Waltereit


Ostseebad Binz, Mai 2012 (kv) Die Hamburger Kabarett-Chansonette Silke Waltereit ist erneut in Binz zu Gast und zeigt ihr stimmungsvolles Soloprogramm „Warum soll er nich mit ihr…? – Otto Reutter trifft Claire Waldoff“. Ihre Hommage an das pralle Berlin Leben voller Witz und Zille-Milljöh, vor und in den Goldenen Zwanzigern bis heute, ist am 13. Juni um 20 Uhr im Binzer Haus des Gastes zu sehen.

Höchst vergnüglich singt Silke Waltereit Berliner Lebenslieder unter anderem von Walter und Willi Kollo, Paul Linke, Friedrich Hollaender, den Comedian Harmonists, Marlene Dietrich und Hildegard Knef, am Klavier begleitet von Herbert Kauschka. In der Interpretation mit Schnauze und charmanter Schärfe durch Silke Weitereit klingen die Lieder frisch und aktuell. Sie ist heute eine der wenigen Diseusen von Format. Sie spürt Parallelen  und Gegensätze der beiden humoristischen Volkssänger Otto Reutter und Claire Waldoff auf, die sehr unterschiedlich lebten. Die rheinische Frohnatur Claire Waldoff, die jungenhafte Kohlenpottpflanze mit dem roten Wuschelkopf, aus der eine Berliner Pflanze mit Herz und Schnauze wurde, liebte das Feiern mit Freunden.

Der gemütvolle Otto Reutter aus Gardelegen mit liebenswürdigem Charme und den großen Kinderkulleraugen in seinem Mondgesicht lebte dagegen zurückgezogen, saß Tag und Nacht am Schreibtisch und entwickelte seine Couplets. Die Chansons der Sänger wurden zu Gassenhauern und sind unvergessen. Karten für diesen vergnüglichen Abend sind zum Preis von 12 Euro mit Kurkarte und 14 Euro ohne Kurkarte erhältlich.

Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145

Sonntag, 3. Juni 2012

Internationales Box-Event im Ostseebad Binz am 8./9. Juni

0 Kommentare

Internationales Box-Event im Ostseebad Binz am 8./9. Juni

Kartenverkauf startet am 22. Mai


Ostseebad Binz, Mai 2012 (kv) „Ring frei“ heißt es in diesem Frühjahr in Rügens größtem Ostseebad. Am 8. und 9. Juni 2012 feiert der Binzer Baltic Box Cup auf Rügen Premiere.

Das Turnier bestreiten vier Amateurbox-Teams der Männer-Elite aus Dänemark, Polen, Schweden und Deutschland. Geboxt wird in den sieben Gewichtsklassen bis 60 kg, bis 64 kg, bis 69 kg, bis 75 kg, bis 81 kg, bis 91 kg und über 91 kg. Veranstalter und Ausrichter des Turniers, das in der Mehrzweckhalle der Jugendherberge Prora stattfindet, ist die Gemeinde Eigenbetrieb Kurverwaltung Ostseebad Binz.

Die sportliche Planung hat der PSV Stralsund e.V. übernommen. Deutschland wird durch das Top Team Nord mit den besten Boxsportlern aus ganz Norddeutschland vertreten. Am ersten Kampfabend, dem 8. Juni, boxen im Halbfinale nach Auslosung jeweils zwei Teams gegeneinander. Nach Begrüßung und Vorstellung der Aktiven und Offiziellen im Boxring (18:30 Uhr), startet das erste Halbfinale um 19 Uhr, um 22 Uhr folgt das zweite Halbfinale. Mit modernem Discosound klingt der Tag aus. Am 9. Juni finden der Kampf um Platz 3 (16 Uhr) sowie das Finale um 18:30 Uhr statt.

Die Sieger werden um 20 Uhr geehrt. Eintrittskarten sind in der Touristinformation im Haus des Gastes sowie an den Veranstaltungstagen vor Ort in Prora erhältlich. Der Eintritt für einen Tag kostet 12 bzw. 14 Euro für Erwachsene mit bzw. ohne Kurkarte. Kinder bis 14 Jahre zahlen sechs Euro. Das Komi-Ticket für beide Veranstaltungstage ist für Erwachsene mit bzw. ohne Kurkarte für 20 bzw. 24 Euro zu haben (Kinder zahlen zehn Euro).

Info & Kartenvorverkauf: Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7, Binz, Telefon 038393-148 148

Samstag, 2. Juni 2012

Rügen in 3 Tagen

0 Kommentare

Rügen in 3 Tagen 


Rügen, größte Insel Deutschlands, ist ein beliebtes Urlaubsziel. Feriengäste finden auf der Ostseeinsel alles, was man für einen erholsamen Urlaub braucht. Scheinbar endlose, weiße Sandstrände, eine urwüchsige Natur und abwechslungsreiche Landschaften, dabei aber eine gut ausgebaute Infrastruktur und Unterkünfte für jeden Geldbeutel: Auf Rügen kommt so schnell keine Langeweile auf.

Wer allerdings nicht viel Zeit hat, kann Rügen quasi im Schnelldurchlauf genießen. Keine Angst: Die Wege sind nicht weit und die meisten Sehenswürdigkeiten sind mit dem Auto schnell zu erreichen. Auf Rügen kommt so rasch keine Hektik auf, schließlich ist man im Urlaub. Die erste wichtige Anlaufstelle eines jeden Rügen-Urlaubers ist die Hansestadt Stralsund, malerisch am Strelasund gelegen und praktisch das Tor zur Insel. Über den Rügendamm gelangt man mit dem Auto, aber auch mit Bus, Bahn oder Fahrrad. In Stralsund gibt es ein sehr sehenswertes Meeresmuseum sowie ein Ozeaneum. Zudem hat sich die Stadt ihre mittelalterliche Architektur bewahrt.

Nach einem Rundgang in Stralsund geht es schließlich weiter zum eigentlichen Ziel der Reise: Nach Rügen. Keinesfalls versäumen sollten Besucher den imposanten Anblick der Kreidefelsen, die schon von Caspar David Friedrich eindrucksvoll gemalt wurden. Die Kreidefelsen befinden sich in der Nähe von Saßnitz. Ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel stellt Kap Arkona im Norden der Insel dar. Hier gibt es neben einer beeindruckenden Kulisse die aus dem frühen Mittelalter stammende Jaromarsburg zu sehen, eine ehemalige Kultstätte des slawischen Stammes der Ranen. Nicht ganz so alt, aber trotzdem wunderschön anzusehen sind das Jagdschloss Granitz sowie das Seebad Prora. Wer sich so viele Sehenswürdigkeiten angeschaut hat, verdient natürlich auch Entspannung. Ein bisschen Kultur im Urlaub kann nie schaden, deshalb sei ein Besuch der Störtebeker-Festspiele in dem kleinen Fischerdörfchen Ralswiek sehr zu empfehlen. Das Open-Air-Theater erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Auch ein romantischer Strandspaziergang sollte keineswegs versäumt werden - mit den Zehen im weichen Sand und das Wogen der Ostsee im Ohr.

Freitag, 1. Juni 2012

Beach-Handball-Turnier in Binz am 2. Juni

0 Kommentare

Beach-Handball-Turnier in Binz am 2. Juni 

17. Binzer Beachhandballtage


Am Sonnabend dem 02. Juni ertönt jetzt schon bereits zum 17. male der Anpfiff im Kampf um die Pokal der von der Ostsee-Zeitung gestifteten Pokale, organisiert von der Kurverwaltung Binz im Ostseebad Binz, unterhalb des Kurplatzes. Ab 09.30 Uhr, nach der offiziellen Eröffnung von Herrn Krüger, steigen die ersten Teams ins Turnier ein. Gemeldet haben insgesamt 8 Damen- und 8 Herrenteams aus 5 Bundesländer, Meck-Pomm, Berlin, Brandenburg, Sachsen und Thüringen sind sie dabei, viele waren sie schon mindestens ein mal zu Gast in Binz und freuen sich immer wieder auf das Ostseebad auf der Insel Rügen.

Die Veranstalter erwarten wieder eine hohe Publikumswirksamkeit und attraktiven Handballsport im Sand, vor allem wollen sie die Beach-Variante des Handballsports vielen Gästen und Urlaubern präsentieren. Auch wenn es derzeit um den Handball auf der Insel nicht zum besten steht, sind zumindest in einigen Teams Sportler, die das Handwerkzeug des Handballsports auf der Insel erlernten. Gespielt wird auf 2 Spielfeldern in jeweils 2 Staffeln bei den Damen und Herren. In der Vorrunde müssen die Staffelteams gegeneinander antreten, um sich für die Spiele der Zwischenrunde zu platzieren, die in Überkreuzvergleichen die Teilnehmer des kleinen und großen Finals ermitteln. Die Spielzeit beträgt 2 x 10 min, nach 36 Turnierspielen stehen die neuen Sieger fest.

Favoriten sind im Vorfeld die Teams aus der Hansestadt Rostock, das Beachteam Rostock versucht den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Auch die ärgsten jahrelangen Rivalen der Beachdinos werden dem Beachteam wieder alles abverlangen. Bei den Damen haben die Lübeckerinnen es verpasst rechtzeitig zu melden, da auch im diesem Jahr das Interesse am Turnier sehr hoch war und sie leider nur Zuschauer sind. So wird hier ein neuer Turniersieger ermittelt. Dabei sind die Reservedamen des RHC 2 leicht Favorisiert, doch auch alle anderen Teams werden es den Rostockerinnen schwer machen. Seien Sie gespannt. Interessant immer wieder die Kreationen der Mannschaften in der Findung von Teamnamen. Wie die Gottesgleichen aus Rostock, das Team Jägermeister, was wohl auf ein Lieblingsgetränk Rückschlüsse erahnen lässt oder den Maikäfern aus Rostock. Auf die Turnierpremiere der Teams aus Leipzig und Oppurg, die sich vermutlich erstmal auf den Terrain versuchen, sind wir ebenso gespannt.

Das Finalspiel der Damen ist ab 17.15 Uhr angesetzt, gefolgt vom Finale der Herren ab 17.45 Uhr, anschließend erfolgt die Siegerehrung durch die Kurverwaltung Binz und den Toursponsor die AOK-MV. Förderer und Unterstützer ist die Krankenkasse AOK Nordost die sich am Turniertag auf dem Kurplatz mit tollen Angeboten präsentiert und Medienpartner der AOK Beachtour ist die Ostsee-Zeitung.
 
footer