Montag, 31. März 2014

Kulturinsel Saalkow im April 2014

0 Kommentare





Kulturinsel Saalkow im April 2014


Liebe Freunde der KulturInsel,

nach einer kleinen Kostprobe von Frühlingswärme Anfang März hat uns das Wochenende tatsächlich etwas verwöhnt und die kalten Tage dazwischen vergessen lassen. So hoffen wir, dass uns weiterhin früh am Morgen ein heiteres sonniges Wetter empfängt und uns die Vögel motivierend entgegenzwitschern. Auch ist es mehr als angenehm, die vielen Knospen, Blüten, Blätter mit der Gewissheit sprießen und aufbrechen zu sehen, dass die winterliche Kälte endgültig hinter uns liegt. Das tut gut und bringt innerlichen Schwung. Auch die äußerliche Leichtigkeit, d.h. mit Kaffee im Garten zu sitzen, eine Radtour zu machen, den ganzen Tag am Wassser zu sein oder Picknick im Grünen abzuhalten scheint nicht mehr unabsehbar zu sein. Vielleicht hat der ein oder andere dies auch schon am Wochenende genossen und den jahreszeitlichen Aufbruch mit all seinen Sinnen gespürt. Gute Laune und Frohsinnkönnten dann u.a. Folgeerscheinunngen sein, wodurch der Start in eine neue Woche doch gleich angnehmer wird.

All unsere Sinne wie auch unser Kopf und Verstand sind auch im April bei unseren Veranstaltungen in Saalkow gefragt.  So bietet die Abschlussveranstaltung der Veranstaltungsreihe "Das Tier und Wir" neben der Reflexion der einzelnenn Veranstaltungen und Diskussionsmöglichkeit durchaus auch ein kulinarisches Vergnügen, da ein vielfältiges Büfett geplant ist. Weiterhin laden wir zum Trödelmarkt Anfang April sowie zum Spielenachmittag Ende des Monats ein. Auch unser Osterfeuer findet wieder statt, das von Musik und Ostergeschichten bei Kerzenschein eingerahmt wirdund vorrangig unsere Sinne anspricht.

Hier unsere Veranstaltungen für den April im Überblick:

Sonntag, 6.4.
15.00 – 18.00 Uhr                  Lust auf Trödeln und Kaffee?

Trödelmarkt für alle Trödelfreunde und Neugierigen bei Kaffee und Kuchen und ohne Standgebühr,
Anmeldungen unter 0151/14518293
Freitag, 11.4.                        Abschlussveranstaltung der Veranstaltungsreihe
19.30 Uhr                                 „Das Tier und Wir“
Finissage der Ausstellung „PortträTIERt. Unsere Mitgeschöpfe“ und Diskussion zum Thema
„Was essen wir morgen“, Eingerahmt von Musik und vielseitigem Büfett, Eintritt auf Spendenbasis
Sonntag, 20.4.
ab 18.00 Uhr                         Osterfeuer
Einladung zum gemeinsames Beisammensein bei Musik, Lagerfeuer und Ostergeschichten,
für Getränke und einen kleinen Imbiss ist für ein geringes Entgelt gesorgt

Sonntag, 27.4.
15.00 - 17.30 Uhr                 Kaffeeklatsch mit Spielemarkt

Bei Kaffee und Kuchen aus der Biobäckerei Gustow stehen verschiedene Brett - und Kartenspiele
zum gemeinsamen Zeitvertreib bereit, Eintritt frei


Freitag, 28. März 2014

Osterangebote für die ganze Familie im Ostseebad Binz

0 Kommentare
Osterhase ;-) Foto: Ralf Eppinger

Von Osterfeuer-Meile bis Bauchgespräche

Osterangebote für die ganze Familie im Ostseebad Binz

Ostseebad Binz, März 2014 (kv) Ostern brennt es im Ostseebad Binz auf Rügen bei der 2. Binzer-Osterfeuermeile. 

Am Strand werden am Ostersamstag, 19. April auf 2,5 Kilometern Länge 20 Feuer entzündet. Alle 125 Meter werden Flammen lodern und wer jedes einzelne davon ablaufen möchte, ist den ganzen Abend unterwegs. Binzer Hotels, Gastronomen und Strandkorbvermieter haben die Patenschaft für jeweils ein Feuer übernommen. Sie werden die Gäste in der Nähe ihrer Feuerstelle bewirten und mit Musik unterhalten. 

Die Osterfeuer werden um 19.30 Uhr entzündet, etwas früher beginnt der Ausschank und Verkauf von Osterstriezel, Waffeln, Spanferkel, Würstchen, Champagner, Cocktails, Bier und vielem mehr. Auch für die Kleinen ist gesorgt, mit Kinderpunsch und Stockbrot. Bereits am Vormittag können Kinder kostenfrei unter Anleitung eine kleine Osterbastelei im Haus des Gastes anfertigen. Dort treffen sie am Ostersonntag um 11 Uhr auf Kasperle und den verrückten Osterhasen, die sich ein buntes Bühnenprogramm ausgedacht haben. Am Ende erhält jedes Kind eine kleine Leckerei vom Osterhasen. 

Am Abend steht Bauchredner Tim Becker auf der Bühne und lädt zu unterhaltsamen „Bauch“gesprächen unter dem Motto „Typen, Tiere, Illusionen“ ein. Zu erleben sind eigenwillige Charaktere wie Monsieur (H)and, die Raupe Isabell und Eike, das Ei in einer kurzweiligen Show für die ganze Familie. Abgerundet wird das Programm durch faszinierende Zauberkunststücke. 

Wer zu Ostern lieber durch die erwachende Natur streift, kann aus diversen geführten Wanderungenwählen, sei es bei Mondschein zum Jagdschloss Granitz, auf Kräutersuche oder bei einem Spaziergang am Schmachter See. 

Informationen zu den Angeboten sowie Karten für Veranstaltungen im Haus des Gastes gibt es bei der Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.



Veranstaltungsübersicht für die Osterfeiertage

Gründonnerstag, 17. April

10:00 Uhr         
Echtschmuck-Gestaltung       
Eintritt frei, Materialkosten
Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7

10:00-14:00 Uhr
Wanderung zum Jagdschloß Granitz
Geführte Tour durch die Granitz, inkl. Schlossbesichtigung, Rückweg individuell           
5,00 € mit Kurkarte, 9,00 € ohne Kurkarte         
Treff: Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7

19:00-23:00 Uhr
Mondscheinwanderung zum Jagdschloß Granitz
Geführte Hin- und Rücktour durch die Granitz, inkl. Schlossbesichtigung
8,00 € mit Kurkarte, 12,00 € ohne Kurkarte, 2,00 € Kinder (6-17 J.)        
Treff: Haus des Gastes, H.-Heine-Str. 7

20:00 Uhr         
Filmabend      
Nähere Auskünfte zum Film im Haus des Gastes und unter Tel. 038393-148148
Eintritt frei       
Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7


Karfreitag, 18. April

10:00 Uhr
Kräuterwanderung      
8,00 € mit Kurkarte, 12,00 € ohne Kurkarte (inkl. 1 Binz-Tasse)  
Treff: Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7

10:00 Uhr         
Führung durch Neu-Binz
3,00 € mit Kurkarte, 7,00 € ohne Kurkarte
Treff: Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7


Ostersamstag, 19. April

10:00 Uhr         
Osterbasteln für Kinder          
Teilnahme kostenfrei
Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7

19:30-22:00 Uhr
2. Binzer Osterfeuer-Meile am Strand 
20 Osterfeuer säumen den Strand, wechselndes Angebot von Getränken, Imbiss und Musik an den Feuerstellen

Ostersonntag, 20. April

11:00 Uhr         
Buntes Osterprogramm mit Kasperle und dem verrückten Osterhasen         
anschließend verteilt der Osterhase Ostereier   
Eintritt frei
Haus des Gastes, H.-Heine-Str. 7

20:00 Uhr
Tim Becker: Bauchgespräche „Typen, Tiere, Illusionen“
Die Kunst des Bauchredens und bühnenreife „Bauch“gespräche, geeignet für die ganze Familie
12,00 € mit Kurkarte, 16,00 € ohne Kurkarte
Haus des Gastes, H.-Heine-Str. 7


Ostermontag, 21. April

17:00-19:00 Uhr
Spaziergang am Schmachter See      
Geführte Tour durch den Ortskern und entlang des Sees
5,00 € mit Kurkarte, 9,00 € ohne Kurkarte
Treff: Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Str. 7

20:00 Uhr         
Rügen, eine Inselreise
Multimedia-Vortrag über die Insel und ihre Bewohner    
4,00 € mit Kurkarte, 8,00 € ohne Kurkarte
Haus des Gastes, H.-Heine Straße 7


Mittwoch, 26. März 2014

Aquaristische Raritäten: Rotbarsch und Seeteufel im OZEANEUM Stralsund

0 Kommentare

Tierpflegerin Anne May vom OZEANEUM Stralsund setzt einen vor der norwegischen Küste gefangenen Rotbarsch in ein Transportbecken für die Reise nach Stralsund. © Uli Kunz / OZEANEUM Stralsund

Aquaristische Raritäten: Rotbarsch und Seeteufel im OZEANEUM Stralsund

(Stralsund, 25.03.2014) Wie wäre es mit Rotbarsch oder Seeteufel während der Fastenzeit? Das OZEANEUM Stralsund präsentiert seinen Besuchern diese beliebten Speisefische nicht als Filet, sondern lebend mit Schuppen und Flossen. Kaum jemand erwartet wohl, dass diese beiden populären Fischarten fast nirgendwo im Aquarium zu sehen sind. Sowohl Rotbarsche als auch Seeteufel müssen auf ausgefeilten Tauchgängen beschafft werden.
 
"Um Seeteufel in unseren Becken zeigen zu können, müssen wir sie überhaupt erst einmal in ihrem Lebensraum ausfindig machen", sagt Alexander von den Driesch, Abteilungsleiter Aquarium im OZEANEUM Stralsund. Die auch als Anglerfisch bekannten Tiere mit ihrem typischen breiten, abgeflachten Kopf sind perfekt getarnte Bodenbewohner, die regungslos auf dem Meeresgrund zwischen 20 und bis zu 1 000 Metern Tiefe liegen und dort nur schwer erkennbar sind. In den vergangenen Jahren führte die Suche der Museumstaucher regelmäßig in die kalten Gewässer vor Norwegen. Seeteufel sind mit Gewebesäulen zwischen Haut und Fleisch ausgestattet, die auf Berührungen sehr empfindlich reagieren. Um die Tiere entsprechend zu schonen, behelfen sich die Mitarbeiter des OZEANEUMs einer großen Plastiktüte, in der sie die Fische an die Oberfläche bringen. In der Natur können Seeteufel bis zu zwei Meter lang und 50 Kilogramm schwer werden. Die insgesamt drei Exemplare im OZEANEUM haben inzwischen eine Länge von gut einem Meter erreicht und sind fortan im 200 000 Liter fassenden, kürzlich renovierten Helgoland-Tunnel zu sehen.
 
Rotbarsche leben in etwa 50 bis 300 Metern unter der Meeresoberfläche. Ihre auffällig großen Augen fangen genügend Restlicht, um sich in der Dunkelheit der Ozeane zu orientieren. Die rote Körperfarbe erscheint in ihrem Lebensraum schwarz und tarnt sie so vor Fressfeinden. Über drei Jahre entwickelten die Aquarienmitarbeiter des OZEANEUMs eine Methode, um Rotbarsche unversehrt aus dem Atlantik zu holen. "Wir fangen die Fische unter Wasser mit kleinen Keschern. Da diese Tiere immer in der Tiefe bleiben, fällt ihnen die Dekompression schwer. So werden sie Stück für Stück über 48 Stunden schonend zur Oberfläche gebracht.", so von den Driesch. Rotbarsche können über 50 Jahre alt werden und sind erst mit 12 bis 15 Jahren geschlechtsreif. Deshalb dauert es in der Natur sehr lange, bis sich ein Schwarm reproduziert hat. Die sechs Exemplare der Art Kleiner Rotbarsch für das OZEANEUM stammen von einer Tauchexpedition im Sommer 2013. Nach mehreren Monaten Eingewöhnung in der Quarantänestation, leben sie nun in einem Becken mit Roten Sonnensternen und Großen Pilgermuscheln.
 
Die Museumsbesucher des OZEANEUMs können Seeteufel und Rotbarsche täglich ab 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr sehen - auch während der Osterfeiertage.

 
footer