Sonntag, 27. Februar 2011

Hochzeitsmesse auf Rügen: Green Lilly äußerst beliebt

0 Kommentare




 
6.Hochzeitsgala im Schlosshotel Ralswiek
Fotos: Ralf Eppinger

Ralswiek. (Rügen-Nachrichten) Traumhochzeit im Märchenschloss, so das Motto an diesem  Wochenende auf der Insel Rügen. Hoteldirektorin Karen Höller lud zur 6.Hochzeitsgala ins Schlosshotel Ralswiek.

An beiden Wochenendtagen zeigten 32 Aussteller alles rund um die Hochzeit. Mit ca. 450 Besuchern blieb die Messe auf Vorjahresniveau.

Dreimal täglich wurden Braut- , Herren- und Abendmoden zur Schau gestellt. Die musikalische Unterstützung erfolgte von DJ Karl-Heinz Fischer und die Moderation von Hans-Peter Spychalla.

Das Märchenschloss - auch Außenstelle des Standesamtes - präsentierte sich mit dem Schlossrestaurant, Kaffee und Kuchen sowie Schlossführungen. Die eigene Schlosskonditorei stellte ein Auswahl an Hochzeitstorten zur Begutachtung aus.

Hochzeitstorte "Green Lilly"
Foto: Ralf Eppinger

Die Hochzeitstorte "Green Lilly" entpuppte sich als Verkaufschlager, so Konditormeister "Jan Ketel". Die Torten werden auch außer Haus verkauft.

Vor dem Schlosshotel konnten eine Hochzeitskutsche, ein Oldtimer und als Hingucker ein amerikanischer Hummer in Augenschein genommen werden.

Samstag, 19. Februar 2011

Rügen: Angekündigter Suizid löst Polizeieinsatz aus

1 Kommentare
 SEK-Beamte bereiten sich auf ihren Einsatz vor. Foto: ostSeh/Küstermann

Wiek/Rügen. (ostSeh) Ein angekündigter Suizid hat am 18. Februar in Wiek, auf der Insel Rügen einen Polizeieinsatz mit Einbeziehung der Verhandlungsgruppe und des Spezialeinsatzkommandos (SEK) ausgelöst.
Die Einsatzleitstelle der Polizeidirektion Stralsund wurde gegen 12.50 Uhr darüber informiert, dass sich ein 59-jähriger Mann in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus (vier Mietparteien) mit Freitodabsichten (Suizid) verbarrikadiert hat. Nach polizeilichen Recherchen ist er rechtmäßig im Besitz eines Revolvers und einer Pistole. Seine Ehefrau und die Hausbewohner befinden sich in Sicherheit. Die Verhandlungsgruppe versucht ständig mit dem angetrunkenen Mann zu kommunizieren. Das Spezialeinsatzkommando wird nur Eingreifen, wenn Dritte gefährdet werden. Ansonsten setzt die Polizei auf ihre Verhandlungstaktik.

Der koordinierende Beamte vor Ort ist PHK Thomas Riedel, Leiter des Polizeireviers Sassnitz. Nach seiner Auskunft wird vor allem auf Deeskalation mit dem Interventionsteam und auf eine gewaltfreie Lösung gesetzt.

Sonntag, 6. Februar 2011

Rügen: Vertreter der MVBL besuchen die Predators

0 Kommentare
Am Ende des Hallentrainings gab es dann noch das erste Mannschaftsfoto in den Jerseys der Nationalmannschaft.

Rügen Predators. Am 05.02. durften die Raubtiere Besuch von der MV Baseball Liga Führung beim wöchentlichen Hallentraining in Empfang nehmen. Henry Ramthun kam extra von Rostock um sich den derzeitigen Leistungsstand der Insulaner anzuschauen und gab gleich ein paar nützliche Trainingseinheiten mit auf dem Weg. Zum Schluss stand fest dass die Predators zwar auf dem richtigen Weg sind, es aber noch einiges zu tun gibt.

Anfang Mai beginnt die Saison und schon am 26. März geht es zum ersten Freundschaftsspiel nach Hamburg gegen die Hanseatics. Neben dem eigentlich sichtbaren, dem Werfen, Fangen und Schlagen, gibt es im Baseball eine ganze Menge verschiedener Regeln wie es sie in keinem anderen Sport gibt. Daher steht am 12.02. die erste Theoriestunde in der Fahrschule Loll in Bergen Süd an, um alle Mitglieder auf das Gleiche Level zu bringen.

„Vor allem da in den letzten Wochen immer wieder neue Mitglieder zu uns gestoßen sind, gibt es einen gewaltigen Wissensunterschied zwischen den einzelnen Spielern. Diesem wollen wir damit ein Ende setzen!“ betonte Nico Loll, Beisitzer und Gründungsmitglied der Predators. Zumindest vorübergehend, da der Mitgliederzuwachs bei MV’s zweitem Baseballverein noch kein Ende zu nehmen scheint und schon in einem Monat es wieder einige neue Gesichter geben könnte, die ganz unten anfangen.

Wahrscheinlich aber genau deswegen kann sich der Verein ständig wachsender Mitgliedszahlen erfreuen, denn außer dass dieser Sport etwas ganz neues und extrem vielseitig ist, können hier auch ganz unwissende anfangen, da es im Prinzip bis vor ein paar Monaten selbst den Gründern so ging. Dieser Sport reißt die Mitglieder so sehr mit, dass selbst passive Mitglieder auf einmal aktiv werden - so auch Frauke Subklew: „Ich wollte eigentlich nur ab und zu ein paar Trainingseinheiten absolvieren und nun bin ich so sehr gefesselt davon, dass ich gezwungener weise auf aktiv umsteigen musste, denn einfach nur zu schauen bei den Spielen könnte ich jetzt nicht mehr.“

Das Baseballfieber auf der Insel ist also ungebrochen und man darf gespannt sein wie sich das Team weiter entwickelt.

Dienstag, 1. Februar 2011

Rügen: Türkis, die wahre Farbe der Ostsee

0 Kommentare
 Foto: luftikus-ruegen.de/Küstermann


Sassnitz. Türkis, ins grünliche, das ist die wahre Farbe der Ostsee. Immer, wenn der Sassnitzer Hafen mit diesem Farbton gefüllt ist, ging einige Zeit vorher ein Küstenabbruch einher und färbte mit der Kreide das Wasser. So einmal von Westen gesehen.
 
footer