Mittwoch, 29. Juli 2015

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 6.8. bis 12.8.2015

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 6.8. bis 12.8.2015



Donnerstag, 06. August 2015, 4.30 - 6.00 Uhr

Solopgang - Sonnenaufgangswanderung über den Baumwipfeln


Aus Richtung der schwedischen Küste geht beim Naturerbe Zentrum RÜGEN die Sonne auf, was im skandinavischen Solopgang heißt. Teilnehmer können an diesem Morgen den Natur- und Landschaftsführer über den Baumwipfelpfad zum Aussichtsturm „Adlerhorst“ begleiten und erleben bei einem Glas Sekt einen exklusiven und spektakulären Sonnenaufgang über der Ostsee.

Hinweis: Taschenlampe nicht vergessen!

Preis: Erwachsene 14,50 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen 2 Erwachsene & das 1. Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Donnerstag, 06. August 2015, 10.00 - 13.00 Uhr

Familienexkursion zu den Feuersteinfeldern


Die Feuersteinfelder Mukrans gehören zu den großen Phänomenen der Insel Rügen. Das Naturerbe Zentrum RÜGEN lädt ein, auf einer Exkursion mit den Naturführern das einmalige steinerne Meer zu entdecken und die faszinierende Schönheit dieses Kleinodes zu spüren. Seit der Entstehung vor ca. 4.000 Jahren zeugen die Feuersteinfelder von einer wechselvollen Geschichte einer vergangenen Landschaft. Der in der Kreidezeit entstandene Feuerstein wurde durch die letzten Eisberge in Vorpommern umgelagert, empor gepresst und transportiert. Zu einer Zeit, als der Wasserspiegel der Ostsee noch höher war, haben Sturmfluten die Feuersteine ins Inselinnere verlagert. Teilnehmer dieser Führung wandeln nicht nur zwischen Wacholderhainen und erleben eine natürliche Landschaft, die mancherorts gestaltet wirkt. Sie werden ebenso Teil einer Jahrtausende alten Kulturgeschichte, die bis in die Steinzeit zurückgeht.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Parkplatz Feuersteinfelder, Neu-Mukran



Sonntag, 09. August 2015, 9.00 - 12.00 Uhr

Pilzwanderung durch die Prora


Zum Pilze sammeln in den Wald geht man im Herbst, das ist allgemein bekannt. Dass man aber auch im Juli oder August schon Pilze findet, wissen die wenigsten. Auf einer morgendlichen Wanderung durch die vielfältigen Wälder der Prora haben Teilnehmer die Gelegenheit mit kompetenter Begleitung vom fachkundigen Pilzberater Eckhard Berger neue Pilzarten kennenzulernen, Interessantes zu altbekannten zu erfahren und Fragen loszuwerden, die sie schon lange in ihren Pilzkörbchen mit sich herumtragen. Also auf in die Pilze!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Montag, 10. August 2015, 10.00 - 11.30 Uhr

Aus dem Waldnähkästchen geplaudert - mit Fidibus über den Baumwipfeln


Tief, tief im Wald lebt ein wundersames Wesen... nicht Mensch - nicht Tier. Es hat Flügel - und kann dennoch nicht fliegen. Klein, strubbelig und schwarz ist es. Wer genau hinschaut und hinhört, dem wird der kleine freche Geselle viele kleine Überraschungen aus dem Waldnähkästchen herbeizaubern. Er heißt Rabe Fidibus und holt alle Kinder mit seinem Waldtaxi ab, zu einem Ausflug ins bunte Blättermeer des Waldes. Auch Mamas und Papas, Omas und Opas dürfen mit. Aber ... pssssst! ... aufgepasst! ... nur Traumgeister sehen Wundersames! Die ganze Familie kann sich auf dieser Tour auf dem Baumwipfelpfad in die Welt der Waldbewohner entführen lassen.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse





Montag, 10. August 2015, 10.00 - 13.00 Uhr

Nationales Naturerbe: Frucht der Deutschen Einheit - Führung zur Halbinsel Buhlitz


Die Naturerbefläche Prora, die das Naturerbe Zentrum RÜGEN umgibt, ist voller Geheimnisse. Früher durfte die Landschaft als militärisches Sperrgebiet nicht betreten werden. Raketenstellungen und Gefechtsübungen prägten den Alltag. Heute hat sich die Natur das Gelände zurückerobert. Doch man entdeckt immer noch Spuren der militärischen Vergangenheit. Teilnehmer begleiten den Naturführer auf eine Wanderung auf die Halbinsel Buhlitz, erfahren von dramatischen Umwälzungen und werden Zeuge interessanter Veränderungen.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Mittwoch, 12. August 2015, 15.00 - 17.30 Uhr

Naturkosmetikwerkstatt mit Kreide & Sanddorn


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Die Familienwerkstatt im Naturerbe Zentrum RÜGEN bietet über 50 verschiedene natürliche Inhaltsstoffe und ätherische Öle, um den Ideen für die eigene Naturkosmetik Raum zu geben. Wer möchte, kann sich bei der Vielzahl verschiedener Rezepte und Gießformen bedienen oder eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Urlaubs-Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee sind auch handgemachte Badekugeln oder buntes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, NaturLabor

Samstag, 25. Juli 2015

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 30.7. bis 5.8.2015

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 30.7. bis 5.8.2015

Freitag, 31. Juli 2015, 22.00 - 23.30 Uhr

Zauberlaterne des Waldes - Vollmondwanderung über den Baumwipfeln


Nirgendwo anders ist das Mondlicht so facettenreich wie auf dem Meer. Und wer schon einmal nachts bei Vollmond durch einen Wald gelaufen ist, wird sich an den besonderen Zauber erinnern. Eine Vollmondwanderung über den Baumwipfelpfad auf den Aussichtsturm erlaubt beeindruckende Perspektiven. Der Mond ist dann die Laterne durch die Wipfel eines alten Waldes. Teilnehmer dieser Sonderführung des Naturerbe Zentrums RÜGEN tauchen in eine eigene Welt ein und erleben, wo der Stoff für Sagen und Märchen geboren wurde.

Hinweis: Taschenlampe nicht vergessen!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Montag, 03. August 2015, 10.00 - 11.30 Uhr

Aus dem Waldnähkästchen geplaudert - mit Fidibus über den Baumwipfeln


Tief, tief im Wald lebt ein wundersames Wesen... nicht Mensch - nicht Tier. Es hat Flügel - und kann dennoch nicht fliegen. Klein, strubbelig und schwarz ist es. Wer genau hinschaut und hinhört, dem wird der kleine freche Geselle viele kleine Überraschungen aus dem Waldnähkästchen herbeizaubern. Er heißt Rabe Fidibus und holt alle Kinder mit seinem Waldtaxi ab, zu einem Ausflug ins bunte Blättermeer des Waldes. Auch Mamas und Papas, Omas und Opas dürfen mit. Aber ... pssssst! ... aufgepasst! ... nur Traumgeister sehen Wundersames! Die ganze Familie kann sich auf dieser Tour auf dem Baumwipfelpfad in die Welt der Waldbewohner entführen lassen.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Dienstag, 04. August 2015, 15.00 - 17.30 Uhr

Diamanten der Ostsee - Bernsteinschleifen für Kinder & Erwachsene


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum RÜGEN haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, NaturLabor

Donnerstag, 16. Juli 2015

Arktis: Größter Putzlappen der Welt für Shell Greenpeace Arktis-Aktionstage vom 18. bis 22. Juli im Ozeaneum

0 Kommentare
Greenpeace-Aktivisten protestieren in 55 deutschen Städten gegen die Ölbohrpläne von Shell in der Arktis. Sie sammeln Stoffreste mit persönlichen Botschaften an Shell für den größten Putzlappen der Welt. Er zeigt, wie absurd der Gedanke ist, einen möglichen Ölunfall in arktischen Gewässern einfach "wegputzen" zu können. © Christian Rinke/Greenpeace

Arktis: Größter Putzlappen der Welt für Shell Greenpeace Arktis-Aktionstage vom 18. bis 22. Juli im Ozeaneum  


Stralsund, 16. Juli 2015 - Gegen die Ölausbeutung von Shell in der Arktis organisieren Greenpeace-Aktivisten bundesweit eine Protestaktion: Der größte Putzlappen der Welt. Mehr als 2500 Lappen mit persönlichen Botschaften der Spender sammelten sie allein Anfang Juli in mehr als 55 deutschen Städten. Auf 75 Prozent schätzt die USRegierungsbehörde (Bureau of Ocean Energy Management) die Gefahr für mindestens einen schweren Öl-Unfall im amerikanischen Teil der Arktis.

Einen Bohrstopp in der Arktis forderte das Unesco-Welterbe-Komitee von Shell bereits am 1. Juli. Das nahe gelegene Naturreservat Wrangel-Insel müsse besser geschützt werden, so die Unesco. „Shell arbeitet mit störanfälliger Technik in der Arktis. Ein Öl-Unfall in den eisigen Gewässern ist nicht beherrschbar. Wir fordern deshalb einen sofortigen Stopp der geplanten Bohrungen“, sagt Lisa Maria Otte, Arktis-Expertin von Greenpeace. Shells Probebohrungen gefährden tausende Wale und Robben durch den enormen Unterwasserlärm. Der Konzern hat die offizielle Genehmigung, rund 28.000 Robben, 4000 Wale und weitere Arten zu stören.

Über die Gefahren für die Arktis informiert die unabhängige Umweltschutzorganisation Greenpeace während der Arktis-Aktionstage vom 18. bis 22. Juli im Ozeaneum. Neben Informationen gibt es Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene, eine Foto-Ausstellung und eine Dia-Show. Eisbärin Paula, ein lebensecht wirkendes Modell, sammelt gemeinsam mit Greenpeace-Ehrenamtlichen weitere Putzlappen für die Aktion „STOP SHELL“. 

Greenpeace-Aktion: Protestmail an den Deutschland-Chef von Shell  


Diverse Pannen begleiten Shells  Ölsuche in der Arktis bereits seit 2012: Schwere Unfälle vor der Küste Alaskas, technische Probleme auf dem Bohrschiff „Noble Discoverer“, eine unzureichende Notfalltechnik, die noch nie unter arktischen Bedingungen getestet wurde. 

„Shell hat aus seinen Fehlern in der Vergangenheit nichts gelernt“, so Otte. “Die hochriskanten Bohrpläne des Konzerns müssen wir stoppen. Den größten Putzlappen der Welt werden wir Shell mit der klaren Botschaft übergeben, dass ein Öl-Unfall in der Arktis  unbeherrschbar ist.“

Unterstützer können eine Protestmail an Dr. Peter Blauwhoff, den Deutschland-Chef von Shell senden unter https://www.greenpeace.de/schuetzt-die-arktis#machmit. 

Greenpeace setzt sich seit vier Jahren für ein Schutzgebiet rund um den Nordpol und ein Verbot der Ölausbeutung in arktischen Gewässern ein. Über sieben Millionen Menschen unterstützen bereits die internationale Kampagne zur Rettung der Arktis www.savethearctic.org.

Arktis-Aktionstage:  Samstag, 18. bis Mittwoch, 22. Juli, 10 bis 17 Uhr, Eintritt im Ozeaneum-Ticket enthalten.

Vorschau: 
  • Arktis-Aktionstage: Montag, 10. bis Freitag, 14. August  2015, 10 bis 17 Uhr.  
  • Vortrag: „Klein, grau, gefährdet – der Schweinswal“ mit Gisela Weismann.  Mittwoch, 29. Juli 2015, 12 Uhr und 15 Uhr. Ort: Kinosaal, 1:1 Riesen der Meere.





BU:

Greenpeace-Aktivisten protestieren in 55 deutschen Städten gegen die Ölbohrpläne von Shell in der Arktis. Sie sammeln Stoffreste mit persönlichen Botschaften an Shell für den größten Putzlappen der Welt. Er zeigt, wie absurd der Gedanke ist, einen möglichen Ölunfall in arktischen Gewässern einfach "wegputzen" zu können. 

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 23.7. bis 29.7.2015

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 23.7. bis 29.7.2015




Donnerstag, 23. Juli 2015, 13.00 - 14.30 Uhr

Die Welt des Zauberbaums - Märchenwanderung über den Baumwipfeln


Ein Wald hat viel zu erzählen! Fabelwesen zwischen den Bäumen entlocken dem Wald so manch spannende Geschichte, die im Verborgenen lag. Hier erzählen nicht nur Tiere und Pflanzen, sondern der Wind selbst offenbart Geheimnisse des Waldes. Eine Sonderführung für Groß und Klein auf dem Baumwipfelpfad.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse




Sonntag, 26. Juli 2015, 9.00 - 12.00 Uhr

Pilzwanderung durch die Prora


Zum Pilze sammeln in den Wald geht man im Herbst, das ist allgemein bekannt. Dass man aber auch im Juli oder August schon Pilze findet, wissen die wenigsten. Auf einer morgendlichen Wanderung durch die vielfältigen Wälder der Prora haben Teilnehmer die Gelegenheit mit kompetenter Begleitung vom fachkundigen Pilzberater Eckhard Berger neue Pilzarten kennenzulernen, Interessantes zu altbekannten zu erfahren und Fragen loszuwerden, die sie schon lange in ihren Pilzkörbchen mit sich herumtragen. Also auf in die Pilze!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse




Sonntag, 26. Juli 2015, 10.30 -18.00 Uhr

Tag der offenen Tür auf der DBU Naturerbefläche Prora - kostenfreie Sonderführungen


Die DBU Naturerbefläche Prora umfasst etwa 1.900 Hektar und erstreckt sich vom Nordufer des Schmachter Sees über die drei Halbinseln des Kleinen Jasmunder Boddens bis nördlich der Feuersteinfelder. Sie ist Teil des Nationalen Naturerbes, welches deutschlandweit aus Flächen besteht, die nach jahrzehntelanger meist militärischer, teilweise auch bergbaulicher Nutzung heute für den Naturschutz gesichert sind. Die drei landschafts-prägenden Ökosysteme Wald, Offenland und Feuchtgebiete sind auf keiner Naturerbefläche auf so engem Raum zu erleben wie auf der DBU Naturerbefläche Prora. Das Naturerbe Zentrum RÜGEN lädt Interessierte ein, an diesem Tag kostenlos die Schönheit der faszinierenden Vielfalt auf den Routen der regelmäßig stattfindenden geführten Wanderungen mit den zertifizierten Natur- und Landschaftsführern zu durchwandern und kennenzulernen.

Preis: kostenlos / begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse / Schmachter See, Zentralplatz / „Parkplatz Feuersteinfelder“, Neu-Mukran




Mittwoch, 29. Juli 2015, 15.00 - 17.30 Uhr

Naturkosmetikwerkstatt mit Kreide & Sanddorn


Schon die alten Ägypter und Griechen wussten um die Kunst der Herstellung von Seifen. Vom Heilmittel für Wunden änderte sich deren Bedeutung zum Reinigungsmittel. Heute kann Seife viel mehr als das sein, Duftspender in der Wäscheschublade oder einfach Zutat für eine kleine persönliche Wellness-Auszeit. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel wirken entspannend, Honig, Milch und Hafer schmeicheln der Haut, Mohnsaat und Pfefferminze pflegen Gärtnerhände sauber. Die Familienwerkstatt im Naturerbe Zentrum RÜGEN bietet über 50 verschiedene natürliche Inhaltsstoffe und ätherische Öle, um den Ideen für die eigene Naturkosmetik Raum zu geben. Wer möchte, kann sich bei der Vielzahl verschiedener Rezepte und Gießformen bedienen oder eine eigene individuelle Seife kreieren! Die selbst gestalteten Seifen eignen sich auch ideal als kleines Urlaubs-Mitbringsel. Denn wer denkt bei Kreideseife mit Sanddorn-Extrakt nicht an Rügen? Eine schöne Geschenkidee sind auch handgemachte Badekugeln oder buntes Badesalz in einer dekorativen Flasche!

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, NaturLabor


Donnerstag, 9. Juli 2015

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 16.7. bis 22.7.2015

0 Kommentare

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 16.7. bis 22.7.2015




Donnerstag, 16. Juli 2015, 10.00 - 13.00 Uhr

Familienexkursion zu den Feuersteinfeldern


Die Feuersteinfelder Mukrans gehören zu den großen Phänomenen der Insel Rügen. Das Naturerbe Zentrum RÜGEN lädt ein, auf einer Exkursion mit den Naturführern das einmalige steinerne Meer zu entdecken und die faszinierende Schönheit dieses Kleinodes zu spüren. Seit der Entstehung vor ca. 4.000 Jahren zeugen die Feuersteinfelder von einer wechselvollen Geschichte einer vergangenen Landschaft. Der in der Kreidezeit entstandene Feuerstein wurde durch die letzten Eisberge in Vorpommern umgelagert, empor gepresst und transportiert. Zu einer Zeit, als der Wasserspiegel der Ostsee noch höher war, haben Sturmfluten die Feuersteine ins Inselinnere verlagert. Teilnehmer dieser Führung wandeln nicht nur zwischen Wacholderhainen und erleben eine natürliche Landschaft, die mancherorts gestaltet wirkt. Sie werden ebenso Teil einer Jahrtausende alten Kulturgeschichte, die bis in die Steinzeit zurückgeht.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Parkplatz Feuersteinfelder, Neu-Mukran




Freitag, 17. Juli 2015, 14.00 - 16.00 Uhr

Upcyclingwerkstatt - kreatives Recycling für Kinder & Erwachsene


Unser Müll wird von Tag zu Tag mehr, doch aus vielen Abfällen lassen sich schöne neue Produkte herstellen. Beim Upcycling wird genau das gemacht. Teilnehmer dieser Werkstatt des Naturerbe Zentrums RÜGEN lernen, was man alles aus Müll machen kann, können ihrer Kreativität dabei freien Lauf lassen, schonen die Ressourcen und setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft!

Neben Müll können sie auch aus selbstmitgebrachten Strandfunden etwas Schönes zaubern und gleichzeitig ein schönes Andenken an die Ostsee schaffen.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 €

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse





Sonntag, 19. Juli 2015, 10.00 - 16.00 Uhr

GPS-Rallye - mit Hightech über Stock & Stein


Mit modernen GPS-Geräten ausgestattet, finden die Teilnehmer dieser Rallye des Naturerbe Zentrums RÜGEN selbst die verstecktesten Dinge. Insbesondere Familien können hier auf eigene Faust auf eine spannende Entdeckungstour durch die DBU Naturerbefläche Prora gehen und die Natur mit anderen Augen erleben. Achtung, begrenzte Plätze!

Hinweis: Individuelle Terminvergabe

Preis: 14,50 € pro Leihgerät

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, NaturLabor




Montag, 20. Juli 2015, 10.00 - 13.00 Uhr

Nationales Naturerbe: Frucht der Deutschen Einheit - Führung zur Halbinsel Buhlitz


Die Naturerbefläche Prora, die das Naturerbe Zentrum RÜGEN umgibt, ist voller Geheimnisse. Früher durfte die Landschaft als militärisches Sperrgebiet nicht betreten werden. Raketenstellungen und Gefechtsübungen prägten den Alltag. Heute hat sich die Natur das Gelände zurückerobert. Doch man entdeckt immer noch Spuren der militärischen Vergangenheit. Teilnehmer begleiten den Naturführer auf eine Wanderung auf die Halbinsel Buhlitz, erfahren von dramatischen Umwälzungen und werden Zeuge interessanter Veränderungen.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / bei Familien zahlen die Eltern & das erste Kind, jedes weitere Kind ist frei

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Montag, 20. Juli 2015, 10.00 - 11.30 Uhr

Wer hat sich im Wald versteckt? - Mitmachführung für Familien


Diese Familienführung des Naturerbe Zentrums RÜGEN lädt ein, gemeinsam die in den Buchenkronen lebenden Tiere zu entdecken, die besser als wir sehen und hören können. Kinder gehen mit ihren Eltern gemeinsam auf dem Baumwipfelpfad auf Spurensuche nach ihnen. Dabei erleben sie auf spielerische Weise, wie sich die Tiere des Waldes tarnen und verhalten.

Preis: Eintritt zzgl. 3 € pro Person

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Einstiegsturm



Dienstag, 21. Juli 2015, 15.00 - 17.30 Uhr

Diamanten der Ostsee - Bernsteinschleifen für Kinder & Erwachsene


Wer hat noch nicht nach dem gelb-braunen Baumharz am Ostseestrand gesucht? Lange Zeit als Gold der Ostsee gehandelt und bis nach Afrika exportiert, erfreut sich Bernstein ungebrochener Beliebtheit. Im Naturerbe Zentrum RÜGEN haben große und kleine Besucher in der Bernsteinschleifwerkstatt die Möglichkeit, Rohbernstein zu schleifen und so ein individuelles Schmuckstück anzufertigen. Ob als Handschmeichler oder als Stein für einen Anhänger - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Preis: Erwachsene 10 €, Kinder (6-14 Jahre) 8 € / zzgl. Materialkosten

Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, NaturLabor

Mittwoch, 8. Juli 2015

BILANZ Blue Wave Festival & Camp 2015

0 Kommentare
Foto Preisverleihung: (c) Anna Chojnowska.

BILANZ Blue Wave Festival & Camp 2015

VORSCHAU 20 Jahre Blue Wave Festival (16.-19. Juni 2016)


Die beste Nachricht zuerst: Das Blue Wave Festival hat dieses Jahr zum vierten Mal bei den German Blues Awards in der Kategorie „Bestes Festival“ gewonnen.

Festivalleiter Micha Maass nahm am 4. Juli 2015 in Eutin die Auszeichnung entgegen.

Das vom 07.-14. Juni 2015 statt gefundene Blue Wave Festival und Camp hat bei überwiegend sommerlichem Wetter erneut großen Zuspruch erfahren – sowohl an den Open Air-Bühnen als auch in den Hotelbars.

Insgesamt kamen an die 10.000 Besucher zu den rund 22 Konzerten an vier Tagen.

Das Thema „Mississippi Blues“ mit vielen authentischen, akustischen Bands traf den Geschmack des Publikums: zu den Highlights auf dem Kurplatz gehörten Mike Green und seine Band wie auch die Crazy Hambones und Have Mercy Reunion mit Original-Hippie-Spirit.

Dank der Partnerschaft mit dem Bluesfestival im schwedischen Monsteras traten u.a. wieder zwei junge schwedische Bands mit heimischen Fans im Schlepptau auf.

Festival und Camp wurden live auf facebook begleitet, wo es auch jetzt noch wöchentliche Musiker-Interviews neben Konzertausschnitten, Fotos und weiteren Impressionen zu sehen gibt.

Die Resonanz auf die neue website war und ist sehr positiv, auch die Zahl der facebook-Freunde steigt kontinuierlich.

Sogar der MDR war bei uns mit „Muck“ zu Besuch! Es gibt sowohl Eindrücke vom Camp als auch vom Festival in der Sendung „Sommer wars“, die am 05. Juli ausgestrahlt wurde. Hier zu sehen: http://www.mdr.de/mediathek/index.html

Aktuell starten wir die Aktion #zeigdeinbluewave, bei der jeder sein persönliches (Lieblings-)Festivalfoto aus den letzten 20 Jahren auf facebook posten kann.

Alternativ kann man es an foto@bluewave.de mailen (bitte nur eins!).


20 Jahre Blue Wave


Vom 16.-19. Juni 2016 feiert das Blue Wave Festival sein 20-jähriges Jubiläum (Camp: 12.-17. Juni). Es werden Bands auftreten, die es so nicht mehr gibt, unter dem Motto „EX Band / XX Jahre“. Eine erste Vorschau findet sich auf www.bluewave.de unter Programm.
 
footer