Donnerstag, 26. Februar 2009

Geburtshaus von Ernst Moritz Arndt

0 Kommentare
Ruhige gelegen und umgeben von Feldern, Wiesen und idyllischen Dörfern, liegt im Süden der Insel Rügen der Ort Groß Schoritz. Das beschauliche Örtchen gehört ist heute ein Ortsteil der Stadt Garz.

(c) Privat

Die einzige Straße der Ortes führt direkt zum Gutshaus, das in seiner heutigen Form kurz vor 1750 fertiggestellt wurde. In diesem Gutshaus wurde Ernst Moritz Arndt geboren.
Ernst Moritz Arndt war Schriftsteller, Universitätssprofessor und Publizist. In der Inselhauptstadt Bergen wurde im der Ernst-Moritz-Arndt-Turm gewidmet.
In seinem Geburtshaus ist seit 1991 die Geschäftsstelle der Ernst-Moritz-Arndt-Gesellschaft e. V. zu finden, die sich mit der kritischen Aufarbeitung und Verbreitung des Arndt-Erbes und der Bewahrung von Arndt-Gedenkstätten verschrieben hat.

Der Park am Gutshaus lädt heute den Gast zu jeder Jahreszeit zum Verweilen und Spazieren ein.

Freitag, 20. Februar 2009

Kreideabbrüche an der Kreideküste auf Rügen

0 Kommentare
In den vergangenden Jahren gab es immer wieder Kreideabbrüche an der 13Kilometer langen Steilküste durch Erosion, die auf die davor gelagerte Kreide extremen Druck ausüben. Die Kreide entstand vor 69 Millionen Jahren aus den Kalkschalen mikroskopisch kleiner Wasseralgen. Vor allem in den Wintermonaten und im Frühjahr kommt es immer wieder zu Abbrüchen. Dann gefriert das Schnee- und Regenwasser, und die Eiskristalle drücken auf die Kreide. Bei Tauwetter stürzt die gefrostete Kreide dann in die Tiefe.

Der wohl größte Abbruch ereignete sich am 24. Februar 2005, als die Insel Rügen eins ihrer Wahrzeichen - die Wissow Klinken vorloren. Hierbei wurden rund 50.000 Kubikmeter Kreide in die Ostsee gerissen.

(c) Privat

Wissower Klinken - vorher

Wissower Klinken - nachher

(c) Privat

Im 09. April 2008 wurden rund 20.000 Kubikmeter Kreide und Mergel zwei Kilometer südlich des Kieler Baches am Fuß des Kliffes in die Tiefe gerissen.


(c) foto: luftikus-rügen.de

So dramatisch diese großen Kreideabbrüche auch erscheinen mögen, das Nationalparkamt spricht von einem natürlichen Vorgang - einer Art Selbstreinigungsprozess.

Dienstag, 17. Februar 2009

Video über Rügen

0 Kommentare
Videoinformationen der Insel Rügen - zu sehen sind:
  • Kap Arkona
  • Ostseebad Binz
  • Rasender Roland
  • Jagdschloss Granitz
  • Putbus
Gute Unterhaltung:

Freitag, 6. Februar 2009

Sanddorn - die Zitrone des Nordens

0 Kommentare
Der Sanddorn weist einen ungewöhnlich hohen Anteil an Vitamin C auf - übertrifft sogar Zitrusfrüchte bei weitem.




(c) Privat

Bei einer Reise nach Rügen stößt man auf die vielfältigen Variationen des Sanddorns. Auf Speisekarten, in Hofläden und Geschäften werden die verschiedensten Sanddornartikel angeboten.



Der reine Sanddorn ist jedoch zu sauer für einen puren Verzehr und wird daher häufig mit Süßstoffen wie Zucker, Sirup oder Honig angereichert. Man findet ihn dann in Form von Säften, Mus oder Konfitüren. Es gibt Sanddornlikör, Sanddorngrog und Sanddorntee. In der Küche eignet er sich hervoragend als Zutat zu Suppen, Saucen und Marinaden, zu Salaten oder Süßspeisen.



Sanddornprodukte sind als Souvenir der Rügen Besucher sehr beliebt.

Montag, 2. Februar 2009

Binz auf Rügen

1 Kommentare
Das Ostseebad Binz ist Rügens größtes Seebad mit etwa 5800 Einwohner und liegt im Talkessel zwischen Prorer Wiek und dem Schmachter See.

Binz wurde früher auch als Nizza des Norderns oder auch Sorrent des Nordens wegen seiner wunderschönen Häuser und Villen bezeichnet.

Die Seebrücke ist mit 370 m die Längste auf der Insel Rügen.


(c) Privat

Highlights:



  • Malerische Villen, Hotel und Ferienwohnungen in der schönsten Bäderarchitektur

  • 4 km lange Strandpromenade mit Kurhaus und Konzertplatz

  • Jagdschloss Granitz mit Aussichtsturm, Museum und Restaurant

  • Galerie Jahreszeiten

  • Glasbläserei

  • Keramikwerkstatt

  • Haltestellte des Rasenden Roland

  • Seebrücke

  • Spaßbad

  • Tennisplatz

  • Pferdehof

  • Literaturkreis
 
footer