Mittwoch, 29. März 2017

In den Osterferien erwartet die Gäste neben längeren Öffnungszeiten vor allem ein buntes Programm im Nationalpark-Zentrum.

0 Kommentare
Foto: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

In den Osterferien erwartet die Gäste neben längeren Öffnungszeiten vor allem ein buntes Programm im Nationalpark-Zentrum.


In der Zeit vom 10. bis zum 21. April können große und kleine Gäste des Nationalpark-Zentrums zu echten Schatzsuchern werden: Bei einer Piratenschatzsuche mit den Maskottchen „Mimi“ und „Krax“ wandeln Kinder mit Ihren Eltern auf den Spuren des berühmten Piraten Klaus Störtebeker und spüren dessen sagenumwobenen Schatz auf. Das 30-minütige Abenteuer startet jeweils um 13 Uhr an der Stele vor dem Haupteingang.

Außerdem lädt das Nationalpark-Zentrum – im Rahmen des Rügener Wanderfrühlings – zu zwei besonderen Wanderungen ein, an denen Interessierte kostenfrei und unabhängig vom Besuch des Nationalpark-Zentrums teilnehmen können. Am Dienstag, dem 25. April sollten sich Fotografen und solche, die es werden möchten, ihre Kamera schnappen und mit Peter Lehmann vom Nationalpark-Zentrum ab 11:00 Uhr auf eine circa zweistündige Fotosafari durch den Nationalpark aufbrechen. Am Tag des Baumes stehen dabei die Rotbuchen im Visier und auch die zauberhaften Frühblüher im Nationalpark können an diesem Tag unter Anleitung des erfahrenen Naturexperten abgelichtet werden.

Auf alle Fans der Kreideküste startet am Tag darauf, Mittwoch, dem 26. April, in der Zeit zwischen 13:30 und 14:30 Uhr, eine Fossilien – Kreide – Kliff – Wanderung. Neben Informationen zu faszinierenden Fossilien sowie zur Entstehung der Kreide, gibt es auch immer wieder Gelegenheiten, innezuhalten und die Aussicht auf diesen beeindruckenden und einzigartigen Lebensraum zu genießen.

„Wir treffen uns vor dem Kassenbereich und starten ab einer Teilnehmeranzahl von fünf Personen mit den Führungen“ freut sich Cathleen Böhland, Mitarbeiterin des Nationalpark-Zentrums auf die Wanderung bei Frühlingsduft durch den Frühlingswald.

Jeden Tag hingegen können sich die Gäste am Königsstuhl auf ein besonderes Angebot freuen: Wer sich die einzigartigen Buchenwäldern im Rahmen einer spannenden Kurzführung zum UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“ und die fossilienreiche Kreideküste am Königsstuhl zeigen und erklären lassen möchte, sollte sich die täglichen, circa 20minütigen Kurzführungen keinesfalls entgehen lassen. Sie beginnen jeweils um 12:00 und um 14:00 Uhr und sind für die Gäste des Nationalpark-Zentrums kostenfrei.

„Egal für welches Angebot man sich entscheidet, ein Besuch der Erlebnisausstellung ist genauso ein Muss wie der Blick vom Königsstuhl auf die frühlingshafte Kreideküste. Die neu gestalteten Ostseeaquarien und die beeindruckende 15-minütige Multivisionsshow in unserem Kino begeistern Besucher jeden Alters“ so Cathleen Böhland, die sich auf viele Gäste und bunte, fröhliche Ostern am Königsstuhl freut.

Damit Sie auch genug Zeit haben, alle Angebote wahrzunehmen, hat  das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ab dem 14. April wieder länger für seine Gäste geöffnet. Von 9 bis 19 Uhr können die Besucher nicht nur die Erlebnisausstellung, das Multivisionskino und die Aussichtplattform Königsstuhl besichtigen, sondern auch an unseren zusätzlichen Veranstaltungen teilnehmen.

Montag, 27. März 2017

MEERESMUSEUM ab April wieder täglich geöffnet

0 Kommentare

Die Meeresschildkröten zählen zu den Publikumslieblingen im Stralsunder MEERESMUSEUM. (Foto: Johannes-Maria Schlorke/Deutsches Meeresmuseum)

MEERESMUSEUM ab April wieder täglich geöffnet 


(Stralsund, 23.03.17) Es ist kein Aprilscherz: am 1. April startet das MEERESMUSEUM Stralsund mit täglicher Öffnungszeit in die Hauptsaison. Bis Ende Oktober können die Besucher dann von Montag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr Meer hinter Klostermauern erleben. Originale Walskelette, ein 5-Meter-Korallenriff mit Ton-Licht-Installation, 36 Aquarien der Tropen und des Mittelmeeres sowie ein geheimnisvoller Tiefseesaal sind nur einige der Highlights im Museumsrundgang.

Aufgrund der Montagsöffnung ab April können die Meeresschildkröten wieder dreimal wöchentlich bei der kommentierten Schaufütterung in ihrem 350 000-Liter-Aquarium beobachtet werden. Montags, mittwochs und freitags um 13:00 Uhr erfährt man, neben Wissenswertem zur Lebensweise und zum Verhalten, was die riesigen Reptilien im MEERESMUSEUM am liebsten fressen. Weitere Informationen findet man unter deutsches-meeresmuseum.de.

Freitag, 17. März 2017

Wilder Wald – Wanderung zum Tag des Waldes 2017

0 Kommentare

Bildnachweis: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Wilder Wald – Wanderung zum Tag des Waldes 2017


Zu einer Wanderung mit allen Sinnen lädt heute das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein.

Anlässlich des Internationalen Tag des Waldes am 21. März können die Besucher des Zentrums eine einstündige Tour durch eine der letzten Waldwildnis-Gebiete Deutschlands genießen. In kurzen Aktionen erleben und erfahren Sie Spannendes über den Nationalpark Jasmund, das UNESCO-Weltnaturerbe Alte Buchenwälder, dessen Lebewesen und lernen darüber hinaus, was Wildnis eigentlich bedeutet.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen startet die Führung um 13:30Uhr. Treffpunkt ist die Stele vor unserem Haupteingang.

Donnerstag, 16. März 2017

JAZZ-Konzert im Grundtvighaus am 18. März Georg Greawe mit „stills and stories“ in Sassnitz

0 Kommentare

 Foto ©Kurt Rade

JAZZ-Konzert im Grundtvighaus am 18. März


Georg Greawe mit „stills and stories“ in Sassnitz


Nach dem letzten, so herausragenden Konzert mit Conny Bauer und Louis Rastig sollte ein Anknüpfen schwerfallen - tut es aber nicht. Wir erwarten schon wieder eine ganz besondere Musik von einem fulminanten Künstler.

Das Mehrgenerationenhaus des Grundtvighaus Vereins veranstaltet das 113. Konzert

„stills and stories“ Georg Greawe – piano solo – JAZZ,

am Samstag, dem 18. März 2017,
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 12 EUR, > 27 Jahre Eintritt frei

Seit Gründung seines ersten Quintetts Mitte der 70er Jahre hat sich Georg Graewe einen Namen als Pianist, Komponist und Bandleader machen können.

Das GrubenKlangOrchester, später das GRH Trio (mit Ernst Reijseger und Gerry Hemingway), und nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit Musikern wie Anthony Braxton, Evan Parker, Roscoe Mitchell, Barry Guy, Barre Phillips, Hamid Drake, John Butcher u.v.a. hat wesentlich dazu beigetragen.

Heute ist Georg Graewe eine feste Größe auf der internationalen Improvisationsszene, außerdem komponiert er Kammermusik, Orchesterstücke, sowie Filmmusik und Opern. Neben all diesen Projekten und Aktivitäten war und ist die Solotätigkeit ein wesentlicher Aspekt seiner Arbeit. Untrennbar sind hier Komposition und Improvisation verbunden und getragen von dem Bemühen, ein Höchstmaß an spontaner Kreativität zuzulassen, ohne dabei an struktureller Klarheit zu verlieren.
Georg Graewe hat als Komponist wie als Pianist schon lange seine unverwechselbare Sprache und Identität gefunden.

Montag, 13. März 2017

Indiebookday am 18. März - mit Buchvorstellung in Sassnitz

0 Kommentare
Infos zum Indiebookday erhalten Sie hier: http://www.indiebook.de/

Am kommenden Sonnabend, 18. März ist Indiebookday

Rügen-Bücher werden in Sassnitz präsentiert


Von Dahlmanns Bazar Sassnitz: Das seit einigen Jahren regelmäßig stattfindende Event ist kleinen und unabhängigen Verlagen gewidmet und hat sich inzwischen über Deutschland hinaus zu einer guten Tradition entwickelt. Die geneigten Leserinnen und Leser sind aufgerufen, an diesem Tag ein sie interessierendes Buch aus einem unabhängigen Verlag zu kaufen und darüber etwas im Internet zu posten – nähere Informationen siehe unter: www.indiebook.de

Unsere Büchertische werden am 18. März ganz im Zeichen der „Indiebooks“ stehen, wobei wir zahlreiche druckfrische Neuerscheinungen – u.a. aus den Verlagen baobab (Basel), be.bra (Berlin), Folio (Bozen), Guggolz (Berlin), Liebeskind (München), Septime (Wien), Steidl (Göttingen), Unionsverlag (Zürich) und Wallstein (Göttingen) – präsentieren. Die Insel Rügen ist durch ein im Mitteldeutschen Verlag Halle/S. erschienenes brandneues Buch von Sandra Pixberg über Die 99 Besonderheiten der Insel sowie den von Janet Lindemann geführten Selliner Inselkinder Verlag vertreten. Wir freuen uns, beide um 19 Uhr zu einer Präsentation von Buch und Verlag sowie einem Gespräch über Rügen-Bücher und regionale Verlage zu begrüßen und laden Sie ganz herzlich dazu ein.

Bereits ab 13 Uhr stehen wir für Informationen über und rund um Indiebook-Verlage und ihre Bücher zur Verfügung und warten zudem mit einem speziellen Angebot an Tapas und Getränken auf.
Der Eintritt ist frei.

Für die Buchvorstellung um 19 Uhr bitten wir aufgrund unseres begrenzten Platzangebotes um eine Voranmeldung unter 038392 677476 oder per Mail an kontakt@dahlmannsbazar.de.

Zugleich möchten wir auf unsere nächsten Veranstaltungen hinweisen:


Unsere frühjährliche Nachlese mit Boris Hruschka und Leseproben aus interessanten Neuerscheinungen zu den Themen von Inseln und Seefahrt verschiebt sich gegenüber dem ursprünglichen Terminplan um eine Woche auf Sonnabend, den 8. April.

Am Sonnabend, 6. Mai, erwarten wir dann Holger Teschke zu einer Lesung aus Anlass des 100. Jahrestags der russischen Revolution unter dem Titel: „… und wenn es durch die Hölle geht !". Lenins Reise im April 1917 von Zürich via Sassnitz nach Petrograd.

Mittwoch, 1. März 2017

11. Wohltätigkeitsball auf der Insel Rügen am 4. März um 19 Uhr

0 Kommentare

11. Wohltätigkeitsball auf der Insel Rügen am 4. März um 19 Uhr


Einen glamourösen Tanzabend verbunden mit Aktionen für den guten Zweck verspricht der 11. Wohltätigkeitsball am 4. März im Ostseebad Binz. Moderator Wolfgang Lippert wird durch ein kurzweiliges Programm mit Prominenten aus Kultur, Sport und Politik führen, dessen Einnahmen gemeinnützigen Projekten auf der Insel Rügen zugutekommen.
 
footer