Montag, 21. November 2016

Advent in Gingst – Folge den Sterne

Foto: Silke Stephan

Advent in Gingst – Folge den Sterne

Am Samstag, den 10. Dezember von 15-20 Uhr


Rund um den Gingster Marktplatz und auf dem Museumshof leuchten die Kerzen und heißen alle willkommen, die einen besinnlichen Adventnachmittag und Abend in dem kleinen Angerdorf erleben möchten. Sterne an den Häusern zeigen an diesem Tag , dass es drinnen oder davor etwas Schönes und Besonderes zu entdecken gibt. Kunsthandwerk, Gastlichkeit ,Herzerwärmendes und Kurioses.

  • jede Stunde Adventliche Musik zum Mitmachen
  • zu jeder vollen Stunde Weihnachtsluftpost                                                                                                                                                                                               
  • 18.15 Uhr: gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern
  • Papier-Bastelstrecke für jedermann mit Schülern der Regionalschule Gingst
  • im Saal: 15.30 Uhr  MusikTheater Meereswunder: „Krabix und das Gold des Meeres-das Weihnachtsspecial„ (Eintritt 1.-Euro) 
  • Vorführung: Schmieden.Weben. Spinnen
  • 19 Uhr Lesung Schüttelreime von K. Wondrazcek
  • Tombola des Tourismusverein für den Erhalt der TouristInfo
  • der Weihnachtsmann, Engel und Chor



Annett ist eine Abenteurerin und liebt das Meer – ganz besonders die Ostsee, an der sie lebt.
Heute macht sie sich nach Gingst auf, um von ihren Meeres-Erlebnissen zu erzählen und gemeinsam mit kleinen und großen Meeresfreunden zu singen.

Auch in diesem Jahr wird es wieder die WeihnachtsLuftpost geben, die man vorher oder während der Veranstaltung im WeihnachtsPostamt in der „Alten Post“ abgeben kann. Hier können Kinder und Erwachsene eine nette Botschaft schicken wie etwa einen Gruß, eine Geschichte,  ein Gedicht , ein Lied, ein Rätsel, ein Gutschein , ein selbstgemaltes Bild, Photo, Papierstern, eine Schatzkarte  (zu einem Schatz ,den man in Gingst versteckt),…Die Post (bitte in Briefumschlägen) wird dann etwa stündlich vom Kirchturm herunterflattern und den Findern eine Freude machen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer