Dienstag, 22. November 2016

Neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ wird vorgestellt


Neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ wird vorgestellt


Am 29. November wird um 17.00 Uhr im Remter des STRALSUND MUSEUM die neue Ausgabe der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“ vorgestellt.
In Zusammenarbeit der Volkshochschule des Kreises Vorpommern-Rügen und des Stralsunder Stadtarchivs mit dem Druckhaus Kruse hat die Redaktion einen bunten Strauß von Beiträgen zusammengestellt.

Auf 125 Seiten werden dabei in 18 Beiträgen verschiedenste Themen zur Geschichte Stralsunds und des Umlandes beleuchtet.

Nach der Premiere im vorigen Jahr sind erneut "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv" dem eigentlichen Heft vorangestellt. Darin wird über die mit finanzieller Hilfe des Rotary Clubs restaurierte zweite Stadtgründungsurkunde von 1240 genauso berichtet, wie über einen neu verzeichneten Aktenbestand zur Arbeiterbewegung in Stralsund vor 1933.

Den Beitrag im neuen Heft „Das Geheimnis vom Kap Arkona“  können Gäste der Veranstaltung als Vortrag mit dem Autor selbst, Dr. Gert Liebling, erleben. Worum es beim Vortrag konkret geht, wird an dieser Stelle noch nicht verraten, denn dann wäre es ja kein Geheimnis mehr!

Das STRALSUND MUSEUM bietet im Anschluss an die Veranstaltung eine Führung durch die neuen Ausstellungsräume an.

INFO „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“

Die Heftreihe ist ein Schaufenster in die lokale und regionale Geschichte.
Die Autorenschaft reicht dabei von historisch Interessierten bis hin zu Wissenschaftlern.
Das Stadtarchiv Stralsund ist seit drei Jahren Mitherausgeber und publiziert im Heft eigene "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv".
2009 wurde die Reihe aus der Taufe gehoben, in diesem Jahr erscheint die achte Ausgabe.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer