Samstag, 31. Oktober 2015

„NaturLabor“ im Naturerbe Zentrum Rügen erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

„Abwechslungsreiche Veranstaltungen des NaturLabors drinnen und draußen begeistern kleine und große Besucher für die biologische Vielfalt ihrer Heimat.“ © Naturerbe Zentrum Rügen

„NaturLabor“ im Naturerbe Zentrum Rügen erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt


(Ostseebad Binz / OT Prora) Das NaturLabor im Naturerbe Zentrum Rügen wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Die Auszeichnung wurde zur Eröffnung des „Marktes der Nachhaltigen Alternativen“ am 30. Oktober um 10 Uhr von der Leiterin des Biosphärenreservates Südost-Rügen Cathrin Münster im Namen der Geschäftsstelle der UN-Dekade an Jürgen Michalski, Leiter des Naturerbe Zentrums, übergeben. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Bereits kurz nach der Eröffnung wurde das Naturerbe Zentrum in Prora mit dem barrierefreien Baumwipfelpfad, den Erlebnisausstellungen und geführten Wanderungen von der Deutschen UNESCO-Kommission als herausragendes Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Nun wird das NaturLabor, welches im Herbst 2013 mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) eingerichtet wurde, außerdem gesondert gewürdigt. Natur soll hier in Feldversuchen, Mitmachwerkstätten und speziellen Führungen für alle zum Erlebnis werden. „Unser Leitsatz ist es, Natur mit allen Sinnen erlebbar zu machen und unsere Begeisterung an unsere Besucher weiterzugeben“, erläutert Jürgen Michalski den Anspruch der Umweltbildung rund um den Baumwipfelpfad und die DBU-Naturerbefläche Prora. Nach dem Baukastenprinzip könne so beispielsweise ein Insekten-Workshop aus einer Exkursion mit Kescher und Bestimmungsbuch, Untersuchungen mit der Stereolupe, biologischem Zeichnen, Mikroskopieren von Präparaten, einem Vortrag oder dem Bau eines Insektenhotels zusammengesetzt werden. Für jede Altersklasse werden so auf Kinder-, Schüler- oder Erwachsenengruppen aber auch auf Familien abgestimmte umweltpädagogische Veranstaltungen angeboten. Thematische Schwerpunkte liegen auf der Biologischen Vielfalt (Biodiversität), als Grundlage unseren Lebens, sowie auf der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Hier geht es vor allem um disziplinübergreifende, teils sehr komplexe Themen wie den Klimawandel, nachhaltigen Konsum oder die Ressource Wasser.

Mit diesem vorbildlichen Projekt wird ein bedeutendes Zeichen für das Engagement für die biologische Vielfalt in Deutschland gesetzt. Neben einer Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält das Naturerbe Zentrum Rügen einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur steht, zu deren Erhaltung das NaturLabor einen wertvollen Beitrag leistet. Ab sofort wird das Projekt auf der deutschen UN-Dekade-Webseite unter www.undekade-biologischevielfalt.de vorgestellt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer