Donnerstag, 30. Juni 2016

Wanderherbst und Premiere für das Wanderfestival Binz

Wanderherbst: Alle Touren des Wanderherbstes werden von Wanderführern begleitet, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Foto: TMV/outdoor-visions.com

Wanderherbst und Premiere für das Wanderfestival Binz

Vom Spaziergang bis zur 16 Stunden-Wanderung


Ostseebad Binz und Hamburg, Juni 2016 (gr) Das Ostseebad Binz lädt vom 14. bis zum 23. Oktober zum vierten Wanderherbst Rügen ein. Unter dem Motto „Faszination Natururlaub“ werden 14 Touren zu 14 verschiedenen Themen angeboten. Manche sind ein entspannter Spaziergang, andere eine moderate Tagestour. Zusätzlich gibt es am Auftaktwochenende eine knackige Premiere: ein Wanderfestival mit einer 12-stündigen Wanderung, die von ganz Ausdauernden auf 16 Stunden verlängert werden kann. Das Event wird in Kooperation mit der Outdoor-Marke Sportscheck angeboten.

Wer beim Wanderherbst die sportliche Herausforderung sucht, kommt gleich am ersten Wochenende auf seine Kosten: Am 15. und 16. Oktober wird Rügen erstmals zur Wanderregion des Sportscheck Wanderfestivals. Highlight ist eine Zwölf-Stunden-Wanderung, die auf 16 Stunden verlängert werden kann. Wegen der geringen Höhenmeter auf der Insel kann die Tour auch von Einsteigern im Langdistanzwandern gut bewältigt werden. Zu sehen gibt es unterwegs die Highlights der Insel: kilometerlange Sandstrände, Hünengräber, uralte Buchenwälder, eine wilde Piratenschlucht und natürlich die weißen Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund. Schlusspunkt bildet die Nehrung Schmale Heide mit ihren Feuersteinfeldern, dann geht es vorbei am „Koloss“ von Prora bis zum weißen Sandstrand im Ostseebad Binz. Und wer sich abends dem „Ich-habe-es-geschafft“-Glücksgefühl hingeben möchte, kann das bei Musik, spannenden Outdoor-Vorträgen und Filmen gemeinsam mit anderen Wanderhelden tun.

Das Wanderfestival ist nur ein kleiner Teil des umfangreichen Programms. Binz bietet für den Wanderherbst insgesamt 14 Touren zu 14 verschiedenen Themen an. Und greift dabei das Jahresmotto der Deutschen Zentrale für Tourismus „Faszination Natururlaub“ auf. Schließlich ist das Ostseebad umgeben von drei Naturschutzgebieten, die für Erkundungen zu Fuß wie geschaffen sind. So führt beispielsweise eine Tour zu Rügens imposanten Großsteingräbern, den „Giganten der Steinzeit“, eine andere lädt dazu ein, die Buchenwälder der Granitz und das gleichnamige Jagdschloss, zu erkunden. Ein weiteres Ziel ist der sagenumwobene Schwarze See, in dem einst das Schloss eines eitlen Prinzen versunken sein soll. Natur zum Anfassen und einen Blick über die ganze Insel erlebt man auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen. Und wer mehr über die berühmte Bäderarchitektur von Binz wissen will, nimmt bei Abenddämmerung an einem zweistündigen Spaziergang teil. Anekdoten über die Zeit der Sommerfrische inklusive.

Für „Foodies“ ist die Pilzwanderung ein echter Leckerbissen. Ein Pilzberater begleitet die Gruppe und sortiert giftige Doppelgänger der Speisepilze aus. So sind die Teilnehmer sicher, dass sie bei der anschließenden gemeinsamen Kochrunde nicht versehentlich Riesenrötlinge statt Nebelkappen braten.

Auch alle anderen Touren werden von Wanderführern begleitet, die sich auskennen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das Wanderfestival Binz am Auftaktwochenende ist eine Wanderserie der Outdoor-Marke Sportscheck, die im vergangenen Jahr in Oberstorf und in Bad Schandau im Elbsandsteingebirge Premiere feierte. Für alle Touren mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bei der Kurverwaltung Ostseebad Binz, Haus des Gastes, Tel: 038393-148148 notwendig.

Weitere Informationen zum Wanderherbst Rügen und zum Wanderfestival auf:
www.ostseebad-binz.de.

 
Weitere Informationen: 
Gemeinde Ostseebad Binz
Kurverwaltung
Heinrich-Heine-Str. 7
18609 Ostseebad Binz
Tel. 038393-148 148
Fax: 038393-148 299
info@ostseebad-binz.de
www.ostseebad-binz.de

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer