Donnerstag, 21. März 2013

OZEANEUM wird auch in den Osterferien zum „Tatort Museum“

Auf der Suche nach dem Täter stoßen die kleinen Detektive im Museumsrundgang auf zahlreiche Hinweise und kniffelige Rätsel.

OZEANEUM wird auch in den Osterferien zum „Tatort Museum“


Stralsund. Wer die Eiersuche an Ostern nicht kniffelig genug findet, kann sich in den Osterferien im OZEANEUM Stralsund als Meisterdetektiv versuchen. Noch bis zum 07.04.2013 sind kleine Spürnasen ab acht Jahren dazu aufgerufen, am „Tatort Museum“ den fiktiven Diebstahl eines Pottwalzahns aufzuklären. Indizien und Rätsel entlang der Aquarienrundgänge sowie in den Ausstellungen des Museums geben Hinweise auf den Täter und dessen Tatwerkzeug.

„Rund 2.000 Kinder haben sich seit Jahresbeginn auf die spannende Spurensuche durch das OZEANEUM begeben“, berichtet Museumspädagogin Annika Weseloh. Aufgrund der positiven Resonanz habe man sich entschieden, den Aktionszeitraum um eine Woche zu verlängern und das Detektivspiel während der gesamten Osterferien anzubieten. Erfolgreiche Spürnasen erhalten auch in diesem Zeitraum wieder eine kleine Überraschung im Museumsshop des OZEANEUMs. In der PAUSCH-Gastronomie können sich die jungen Detektive anschließend mit einer kostenlosen Kinderportion Nudeln mit Tomatensauce stärken.

Der Detektivpass ist für Besucher des OZEANEUMs kostenlos an der Museumskasse erhältlich. Die Aktion „Tatort Museum“ wird unterstützt von der Sparkasse Vorpommern und Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Nähere Informationen auf kindermeer.de oder unter der Telefonnummer 03831/2650691. Im Aktionszeitraum hat das OZEANEUM Stralsund täglich von 09:30 – 19:00 Uhr geöffnet.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer