Dienstag, 27. Januar 2015

Auch in den Winterferien geht es NACHTs ins Museum

Zwei Unechte Karettschildkröten auf „Kuschelkurs“ im MEERESMUSEUM Stralsund. (Foto: © Deutsches Meeresmuseum/Christian Rödel)

Auch in den Winterferien geht es NACHTs ins Museum


(Stralsund) Wer das OZEANEUM oder MEERESMUSEUM schon immer mal nach Museumsschließung erleben wollte, hat im Februar während der Winterferien die Chance, NACHTs im Museum auf Entdeckungstour zu gehen.

Ferienkinder von neun bis 14 Jahre können am 3. Februar das MEERESMUSEUM bei Tag und Nacht erkunden. Wenn sich morgens die Museumstüren öffnen, sind viele Aquarienbewohner schon wach. Auch der Eisbär in der Vitrine sieht aus, als würde er gleich die Robbe unter der Eisdecke erwischen. Aber was passiert, wenn sämtliche Mitarbeiter nach Hause gegangen, die Lichter gelöscht und alle Türen verschlossen sind? Von 15:00 bis 20:00 Uhr werden mit vielfältigen Aktionen Ausstellungen und Aquarien erforscht, bevor sich im ganzen Haus Dunkelheit ausbreitet und das Museum im Schein der Taschenlampe erscheint. Teilnahmekarten gibt es im Vorverkauf bis zum 30. Januar; Infos unter Tel. 03831 2650-350.

Um „Essen aus dem Meer“ dreht sich die Taschenlampenführung am 6. Februar um 18:00 Uhr im OZEANEUM für Erwachsene und Kinder ab acht Jahre. Fischstäbchen, Tintenfischringe oder Räucherfisch hat vermutlich jeder schon einmal probiert. Die Meere versorgen uns Menschen mit vielen Meeresfrüchten. Allerdings sollte man beim Essen mit Bedacht zubeißen! Warum, wieso und weshalb, wird auf dem Rundgang durch das düstere OZEANEUM beleuchtet. Es versteht sich fast von selbst, dass ein Abstecher zum „Fischstäbchen-Fisch“ dabei nicht fehlen darf. Nachtschwärmer melden sich bitte unter Tel. 03831 2650-690 an. Update: 28.01.: Ausverkauft!


Eine nicht ganz ernst zu nehmende Taschenlampenführung für Verliebte ab 16 Jahre findet am 14. Februar im MEERESMUSEUM statt. Wie lieben sich Krake, Schildkröte & Co.? Ist die Suche nach dem Traumpartner einfach oder auch hier schon Speed-Dating angesagt? Wer hat in der tierischen Beziehung die „Hosen“ an, sind Meeresbewohner treuer, als ihre menschlichen Nachbarn, und warum ist es mitunter nötig, einfach mal das Geschlecht zu wechseln? Das Geheimnis wird um 17:00 Uhr gelüftet bei „Verliebt, verlobt, verheiratet …?“ am Valentinstag hinter Klostermauern. Anmeldung und Kartenvorverkauf unter Tel. 03831 2650-350.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer