Samstag, 24. Januar 2015

Uraufführung im MEERESMUSEUM Stralsund: Fräulein Brehms Tierleben Phocoena phocoena – Der Schweinswal

Fräulein Brehm – alias Barbara Geiger – in Aktion im MEERESMUSEUM. (Foto: Deutsches Meeresmuseum)

Uraufführung im MEERESMUSEUM Stralsund: Fräulein Brehms Tierleben Phocoena phocoena – Der Schweinswal




(Stralsund, 23.01.15) Artgerechte Unterhaltung nicht nur für Erwachsene ist bei einer Uraufführung im MEERESMUSEUM Stralsund am Freitag, 30.01.15, um 17:00 Uhr zu erleben, wenn der vom Aussterben bedrohte Ostseeschweinswal professionell inszeniert wird mit den Wissenschaften an Fräuleins Seite. Die Zeiten in denen Forschungsergebnisse in universitären Bibliotheken verstauben sind vorbei – jetzt gibt es Fräulein Brehms Tierleben.


Das sinnliche Bühnenstück verflicht handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in tierische Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde für die wilde Tierwelt Europas. Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der 60-minütigen Stücke, hat hierfür in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen – mit dem Segen der Wissenschaft und als deren Sprachrohr. Am 30. Januar wird Magdalene Artelt in die Rolle von Fräulein Paulina Charlotte Brehm schlüpfen.


Homo Sapiens war, ist und bleibt ein Landlebewesen, während Wale und Delfine den Weg zurück ins Wasser angetreten haben. Geheimnisvoll, abenteuerlich und unfassbar großartig geht es zu bei dieser Reise in eine Welt, die uns vertraut scheint und doch letztendlich unnahbar und wenig ergründet ist. Die einzigartigen Schweinswale der Ostsee stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Sie sind eine ganz besondere Sorte Wal, haben sie sich doch mit der Ostsee einen recht exklusiven Lebensraum ausgesucht. Erstaunlicherweise ist die Ostsee ein Süßwassergewässer, also im eigentlichen Sinne gar kein Ozean. Sie speist sich aus Salzwasserschüben der Nordsee. Die dort lebenden Schweinswale plappern pausenlos und sind richtige Feinschmecker, die keineswegs nur Heringe und Dorsch futtern, sondern auch Grundeln, Wittlinge und Sprotten appetitlich finden. Und haben Sie schon mal was von Mund-zu-Blaslochatmung gehört?


Es gibt viele Überraschungen und Entdeckungen bei der Begegnung mit dem Schweinswal. Fräulein Brehms Tierleben Phocoena phocoena – Der Schweinswal ist ein erstaunliches Bühnenabenteuer und das einzige Theater weltweit, für gefährdete heimische Tierarten.


Der Eintritt beträgt sechs Euro pro Person für Erwachsene und drei Euro pro Person für Kinder. Tickets gibt es ab sofort im Vorverkauf von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr an der Tages- sowie am 30.01. an der Abendkasse im MEERESMUSEUM. Für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. ist der Eintritt frei.

1 Kommentare:

Rafael hat gesagt…

Sehr Schöner Blog ich glaube ich bekomme lust auf Urlaub ;)
mach weiter so sieht sehr schön aus liest sich sehr gut ich schaue gerne öfter vorbei

Kommentar veröffentlichen

 
footer