Donnerstag, 16. März 2017

JAZZ-Konzert im Grundtvighaus am 18. März Georg Greawe mit „stills and stories“ in Sassnitz


 Foto ©Kurt Rade

JAZZ-Konzert im Grundtvighaus am 18. März


Georg Greawe mit „stills and stories“ in Sassnitz


Nach dem letzten, so herausragenden Konzert mit Conny Bauer und Louis Rastig sollte ein Anknüpfen schwerfallen - tut es aber nicht. Wir erwarten schon wieder eine ganz besondere Musik von einem fulminanten Künstler.

Das Mehrgenerationenhaus des Grundtvighaus Vereins veranstaltet das 113. Konzert

„stills and stories“ Georg Greawe – piano solo – JAZZ,

am Samstag, dem 18. März 2017,
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 12 EUR, > 27 Jahre Eintritt frei

Seit Gründung seines ersten Quintetts Mitte der 70er Jahre hat sich Georg Graewe einen Namen als Pianist, Komponist und Bandleader machen können.

Das GrubenKlangOrchester, später das GRH Trio (mit Ernst Reijseger und Gerry Hemingway), und nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit Musikern wie Anthony Braxton, Evan Parker, Roscoe Mitchell, Barry Guy, Barre Phillips, Hamid Drake, John Butcher u.v.a. hat wesentlich dazu beigetragen.

Heute ist Georg Graewe eine feste Größe auf der internationalen Improvisationsszene, außerdem komponiert er Kammermusik, Orchesterstücke, sowie Filmmusik und Opern. Neben all diesen Projekten und Aktivitäten war und ist die Solotätigkeit ein wesentlicher Aspekt seiner Arbeit. Untrennbar sind hier Komposition und Improvisation verbunden und getragen von dem Bemühen, ein Höchstmaß an spontaner Kreativität zuzulassen, ohne dabei an struktureller Klarheit zu verlieren.
Georg Graewe hat als Komponist wie als Pianist schon lange seine unverwechselbare Sprache und Identität gefunden.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer