Freitag, 27. September 2013

Öffnungszeiten und Veranstaltungen des Naturerbe Zentrums RÜGEN im Oktober

„Essbare Pilze von ihren giftigen Doppelgängern zu unterscheiden lernen Interessierte auf den Pilzwanderungen des Naturerbe Zentrums RÜGEN. Der auf dem Foto abgebildete Grünblättrige Schwefelkopf zählt zu den giftigen Exemplaren und siedelt gern an Totholz, welches in einem naturnahen Wald eine wichtige Rolle spielt. Foto: © Naturerbe Zentrum RÜGEN

Öffnungszeiten und Veranstaltungen des Naturerbe Zentrums RÜGEN im Oktober


Prora. Buntes Laub und klare Luft locken im Herbst zum Spaziergang in die Natur. Auch im Naturerbe Zentrum RÜGEN mit seinem Baumwipfelpfad und den Erlebnisausstellungen zeigt sich die Insel von ihrer farbenfrohen, herbstlichen Seite. Täglich von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr empfängt das erst kürzlich von der Deutschen UNESCO-Kommission als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnete Zentrum im Oktober seine Besucher (Kassenschluss 17.00 Uhr).

In diesem Monat stehen auch die Veranstaltungen im Zeichen der bunten Jahreszeit. Am Tag der Deutschen Einheit lädt eine Wildfrüchtesammlung ab 10.00 Uhr auf die Halbinsel Buhlitz. Auf der etwa dreistündigen geführten Wanderung lassen sich Wildbirnen und -äpfel, Hagebutten oder Schlehen in leuchtenden Farben entdecken. Außerdem gibt es viel Wissenswertes über die verschiedenen Arten sowie deren Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten zu erfahren.

Am 6. und 13. Oktober führt ab 9.30 Uhr der für das Naturerbe Zentrum RÜGEN tätige Natur- und Landschaftsführer Eckhard Berger bei einer ebenfalls etwa dreistündigen Pilzwanderung durch den morgendlichen Wald der Prora. Der fachkundige Pilzberater vermittelt dabei spannende Informationen zu essbaren heimischen Pilzarten und natürlich zu ihren giftigen Doppelgängern. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Naturerbe Zentrums RÜGEN sowie Anmeldung unter Telefon 038393-66 22 00 oder online unter www.nezr.de.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer