Mittwoch, 5. November 2014

NACHTs ins MEERESMUSEUM zur Taschenlampenführung

Auch um den Eisbären dreht sich die Taschenlampenführung im MEERESMUSEUM Stralsund. (Foto: Deutsches Meeresmuseum)

Von gigantischen und possierlichen Meeressäugern

NACHTs ins MEERESMUSEUM zur Taschenlampenführung


(Stralsund) Am 14. November heißt es erneut NACHTs im Museum. Dann stehen ab 18:00 Uhr gigantische und possierliche Meeressäuger im Mittelpunkt. Auf dem nächtlichen Rundgang von etwa eineinhalb Stunden geht es durch die dunklen Etagen des geschlossenen MEERESMUSEUMs. Im Lichtkegel der Taschenlampen tauchen Eisbär, Walross, Sattelrobbe und Wale auf. Kleine Experimente veranschaulichen die besondere Lebensweise unserer Verwandten im Meer. Nebenbei erfährt man, was sich der berühmte Präparator Herman ter Meer ausgedacht hat, um diese Tiere museumstauglich zu machen. Außerdem macht die Erkundungstour einen Abstecher in die Präparationswerkstatt.

Diese spannende Taschenlampenführung nach Museumsschließung ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab acht Jahre. Die maximal 20 Teilnahmekarten gibt es für 18 Euro pro Erwachsener bzw. 12 Euro pro Kind nur bei Voranmeldung unter Tel. 03831 2650-352 bzw. im Vorverkauf an der Kasse des MEERESMUSEUMs. Weitere Führungstermine, auch für das OZEANEUM, findet man unter deutsches-meeresmuseum.de.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer