Mittwoch, 10. Mai 2017

Workshop im MEERESMUSEUM zur Haltung von Schildkröten

Die Workshop-Teilnehmer vor dem 350.000-Liter-Schildkrötenaquarium im MEERESMUSEUM Stralsund. (Foto: Jan-Peter Reichert/Deutsches Meeresmuseum)

Workshop im MEERESMUSEUM zur Haltung von Schildkröten


(Stralsund) Vom 9. bis 10. Mai treffen sich im MEERESMUSEUM Stralsund Experten, um sich über die Haltung von Meeresschildkröten in Aquarien auszutauschen. Neben dem Aquarianer-Team um Kuratorin Dr. Nicole Kube und Tierarzt Dr. Dieter Göbel sind unter den Teilnehmern des Workshops Gäste aus Monaco, Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Dänemark, Griechenland und Großbritannien sowie von zwei deutschen Sealife Centern.

In den vergangenen Jahrzehnten spielte die Haltung von Meeresschildkröten in europäischen Aquarien bei Fachkonferenzen und Erfahrungsaustauschen eher eine untergeordnete Rolle. Die Aquarien, die Schildkröten zeigen, haben ihre eigenen Haltungsprotokolle. Es fand nur vereinzelt zwischen Institutionen ein Austausch zu Haltungserfahrungen und medizinischer Betreuung statt. Um dies zu ändern, führen das Zoo Aquarium Madrid und das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund gemeinsam den ersten Start-up Workshop durch.

Ziel des Workshops ist es, die gesammelten Daten zu sichten und Aufgaben zu verteilen, um ein sogenanntes „Husbandry Manual“ –  eine schriftliche Haltungsempfehlung – zu erarbeiten, aber auch um veterinärmedizinische Erkenntnisse auszutauschen und zu überlegen, wie Schildkrötenschutz- und Rehabilitierungsprogramme in Südeuropa koordiniert und unterstützt werden können.

Das Tagungsprogramm enthält neben Themen wie Haltungsanforderungen und Veterinärmedizin auch die Fütterung und das Populationsmanagement sowie Rehabilitierungs- undUmweltschutzprogramme. Zudem wird es Führungen durch das MEERESMUSEUM und das OZEANEUM geben. Im MEERESMUSEUM werden die Tagungsteilnehmer auch eine kommentierte Schildkrötenfütterung erleben und mit dem Tierarzt, der die gepanzerten Reptilien in Stralsund betreut, fachsimpeln können.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer