Sonntag, 27. September 2015

Kunst- & Kulturprojekt "SPURWECHSEL II" am 27.September 2015

Kunstaktionen auf Rügen entlang der Strecke des Rasenden Roland

Lesung mit Janet Lindemann für Kinder bis 6 Jahre. In ihrem alten Reisekoffer hat die Autorin und Verlegerin neben "dem Kohledieb von Rügen" auch Kinderbücher, die sie in diesem Jahr in ihrem neu gegründeten Inselkinder Verlag herausgegeben hat, darunter das Pappbilderbuch “Muschel Moni und der Schatz” (ein regionaler Reisebegleiter für Kinder ab zwei Jahren).
Haltepunkt Jagdschloss: Klangräume im Wald mit dem Holzbläserensemble der Musikschule Bergen
Die Rüganerin Antje Jelen mit Ihrem "Kunst im Vorüberfahren" am Bedarfshaltepunkt Philippshagen. Neben großen schwarz-weiß-Portraits stieß man zudem auf Texte des Rügener Lyrikers Frieder Jelen.
"Die große Wäsche im Park", eine Installation von Jorinde Gustavs. Die Objekte der „großen Wäsche“ stammen nicht aus der Kulturwelt des Glamour, sie arbeiten nicht mit dem schönen Schein, sondern stammen aus der dahinterliegenden Alltagswelt.
Versorgungsbahnhof Posewald: Biocatering und andere Leckereien
Kaffeespezialitäten am Haltepunkt Posewald

Kunst- & Kulturprojekt "SPURWECHSEL II" am 27.September 2015

Kunstaktionen auf Rügen entlang der Strecke des Rasenden Roland


Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr fand am 27.09.2015 wieder ein „Spurwechsel“ zum Thema Nachhaltigkeit  innerhalb der landesweiten Initiative „Ästhetik & Nachhaltigkeit“ erfolgreich entlang der Strecke des Rasenden Rolands auf der Insel Rügen statt.

Mit „Spurwechsel“ soll sich der Besucher auf eine Reise zum Thema „Nachhaltigkeit“ (ökologisch, sozial, touristisch, wirtschaftlich) begeben, wobei er jederzeit aussteigen und wiedereinsteigen kann.
Das Projekt hat das Ziel, sich nachhaltig in der Region zu verankern und Ressourcen vor Ort stärker zu aktivieren.

Zahlreiche vielfältige Aktionen fanden an den Bahnhöfen, den Ortschaften und während der Fahrt statt:

So gab es an einigen Bahnhöfen ganztägige Ausstellungen und Installationen. Die Fotoausstellung am Bedarfshaltepunkt Philippshagen lockte auch Füßgänger und Radfahrer an. Die Kleinbahn fuhr hier langsamer und hielt sogar.

In Putbus und Baabe wurden Radtouren und Zirkusattraktionen angeboten.

Musik war auch ein Schwerpunkt mit Tanz in Lauterbach, Blechbläser-Konzert in Wreechen, Holzbläser am Haltepunkt Jagdschloss und einem Konzert der Jugend Big Band in Baabe.

In den Zügen verkehrten ganztages Literaturwagen mit Lesungen für Erwachsene und auch für Kinder.

Aber auch die "Nachhaltigkeit" war Thema einer Diskussion im Rahmen eines Talk im Zug mit der Heinrich Böll Stiftung.

Als Versorgungsbahnhof diente der Haltepunkt Posewald mit Biocatering und anderen Leckereien.

1 Kommentare:

Bertolomeos hat gesagt…

Schade - da haben sich Künstler beteiligt und kaum einer hat es bemerkt.... Sonja Heyer und BERTOLOMEWOS waren in Göhren stationiert. Wer hats gesehen, gehört, ertastet... ? - Herzliche Grüsse vom Kunstverein LandART - https://de.pinterest.com/pin/246009198374692769/

Kommentar veröffentlichen

 
footer