Dienstag, 9. September 2008

Ostseebad Baabe

Die Halbinsel Mönchgut beginnt bei Baabe - wo sie heute das Tor finden. Zu erkennen ist dies auch am Mönchgraben, der in alter Zeit befestigt wurde.

Im 13. Jahrhundert als altes Grabenwerk erwähnt und fungierte als Grenzlinie, nachdem der Rügenfürst Jaromar II. im Jahre das Land Reddevitz an das Kloster Eldena verkaufte.
Baabe stammt vermutlich von dem slawischen 'Thor Baben' - übersetzt soviel wie 'zur alten Frau'.

Das Ostseebad ist heute ein liebenswerter und reizvoller Badeort auf Rügen, den Sie wunderbar zu Fuß, per Fahrrad und per Bäderbahn erkunden können.

Inhaber von Kurkarten aus Binz, Göhren, Sellin oder Baabe können die Bäderbahn 'uns lütt Bahn' kostenlos nutzen.

Gäste ohne Kurkaste (ab dem 12. Lebensjahr) zahlen für das Tagesticket 2 Euro und die Kurzstrecke 1 Euro. Kinder zwischen 5 und 11 Jahre zahlen jeweils die Hälfte.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer