Freitag, 18. Januar 2013

"grasertrio" - eine Verstaltung im Grundtvighaus Sassnitz


"grasertrio" - eine Verstaltung im Grundtvighaus Sassnitz


Mit neuem Elan setzt das Team des Mehrgenerationenhauses Sassnitz sein Programm auch im Jahr 2013 fort. Unser erstes Konzert findet, bezogen auf Veranstaltungen, im sehr riskanten Monat Januar statt. Sie erinnern sich gewiss noch an die Schneestürme der vorangegangenen Jahre.

"grasertrio",
am Samstag, dem 26. Januar 2013,
Beginn: 20:00 Uher,
Einlass: 19:00 Uhr,
Eintritt: 12 EUR, erm. 8 EUR und wie immer Null EUR für junge Leute unter 21 Jahre.
Wir lassen nichts unversucht....

Besetzung:
Maike Hilbig - Kontrabass/Komp, http://maikehilbig.wordpress.com/,
Robert Würz - Saxophon/ Flöte/ Komp., http://www.myspace.com/robertwuerz,
Stefan Graser - Klavier/Komp., http://www.stefangraser.com/.
  
Fünf Sterne im Schweizer Jazzmagazin „Jazz n more“, „Hotspot der Woche“ auf der  Internetpräsenz des deutschen Magazins „Jazzthing“, Glückwünsche aus New York  City vom Chefredakteur des legendären amerikanischen Magazins „All about Jazz“.
Das sind nur einige der Reaktionen auf das erste Album des Pianisten Stefan Graser und seiner Band „grasertrio“. Der aus Bayern stammende Wahl-Berliner studierte Jazz-Piano an der Hochschule  für Musik Dresden und lebt nun schon seit sieben Jahren in der Bundeshauptstadt,  wo er auch auf seine hochkarätigen Mitmusiker traf.
Das „grasertrio“ entführt uns in eine wunderbare Klangwelt, die sowohl vom Brandenburgischen Flachland als auch von großen Kämpfern und Fantasten inspiriert ist. Einige Stücke spannen eine Brücke zwischen der Klassik und dem modernen Jazz, andere Kompositionen lassen Grasers Leidenschaft für die Kirchenmusik erkennen. Bei alledem kommen aber natürlich auch die Freunde von groovigem Powerplay nicht zu kurz.

Kurzum – eine tolle Band, die Lust auf mehr macht!

Maike Hilbig

Robert Würz

Stefan Graser



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer