Mittwoch, 6. August 2008

Ostseebad Binz

Binz, im Jahre 1318 als Fischerdorf Byntze erstmals urkundlich erwähnt, ist das größte Seebad auf Rügen und liegt an einer der zauberhaftesten Buchten der Insel - der Porer Wiek.

Flankiert von den weitläufigen Waldgebieten der Schmalen Heide und der Granitz, schmiegt sich das Ostseebad im Westen an des Schilf umsäumte Ufer des Schmachter Sees, während er im Osten der Ostsee zugewandt ist.

Binz bietet ein mildes Reizklima mit 1.872 Sonnenscheinstunden im Jahr. Die geschütze Lage, der breite, feinsandige Strand, der steinfreie Meeresgrund und die schwache Brandung machen Binz zum beliebten Badeparadies auf Rügen.

Einzigartig zeigt sich in Binz die Bäderarchitektur. Mittelpunkt der Promenade bilden das Kurhaus, der Konzertplatz mit dem Pavillon, den Pergolen und Wandhallen sowie die Seebrücke.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer