Dienstag, 19. August 2014

Bundespolizei rettet zweiköpfige Besatzung vor Rügen

Foto: Bundespolizeiinspektion See Warnemünde
Foto: Bundespolizeiinspektion See Warnemünde


Bundespolizei rettet zweiköpfige Besatzung vor Rügen

Katamaran X-Fusion kenterte vor Rügen


Am 16.August kenterte der Katamaran X-Fusion ca. 2 Seemeilen vor Rügen. Die Bundespolizei war mit dem Polizeischiff BP26 "Eschwege" auf Streife und kam dem Havaristen zur Hilfe.

Der Katamaran trieb kieloben in der Ostsee. Beide Crewmitglieder waren wohlauf und die X-Fusion wurde in ruhigeres Wasser geschleppt, wo es wieder aufgerichtet werden konnte.

Da der Katamaran nicht mehr steuerfähig war, wurde dieser sicher in den Sassnitzer Hafen geschleppt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer