Dienstag, 29. September 2009

Rügen: 53 Teilnehmer bei offenen deutschen Modellflugmeisterschaften

2007 an der Kreptitzer Heide im Norden Rügens bei den Weltmeisterschaften.

Foto: ostSeh/Küstermann


Dresden/Putgarten. (ostSeh) 53 internationale Modellflieger finden sich zum kommenden Wochenende vom 2. bis 4. Oktober am Kap Arkona ein. Ihr Ziel: die offene Deutsche Meisterschaft. Ihre Modelle sind sogenannte F3F Modelle, die im Hangaufwind eine Strecke von 1000 Metern in 100-Meter-Streckenabschnitten durch geschicktes hin- und hermanövrieren bewältigen. Ziel ist die schnellste Strecke, die in vielfachen Durchläufen bewältigt und mittels Ausschlussverfahren ständig verbessert und bewertet wird. Dafür kommen Teilnehmer sowohl aus dem benachbarten europäischen Ausland wie aus den Emiraten oder gar Australien. "Schon regelmäßiger Gast ist beispielsweise Carlos Rivero aus Venezuela", sagt Organisationsleiter Franz Demmler vom Modellsportclub der Uni Dresden. Demmler verpflichtet die Teilnehmer im sensiblen Naturschutzgebiet an der Hangkante zusätzlich der Statuten des Deutschen Aeroclubs (DAeC) zu konsequentem Verhalten in Sachen Naturschutz. Die Preisverleihung findet am Sonnabend im Gutshaus Putgarten statt. Touristisch ist die vermeintlich exotische sportart im Oktober für die nördliche Region ein Renner. jedes Team besteht meist aus mindestens zwei Personen, die Übernachtungen buchen und nicht nur an der Hangkante stehen.

© 2009 ostSeh / ANDREAS KÜSTERMANN

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer