Donnerstag, 30. Juli 2009

Heiteres und besinnliches Orgelkonzert in Sagard

Foto: ostSeh/Küstermann

Sagard. (ostSeh) 2004 war die Orgelrestaurierung der Kindten-Orgel in der Sagarder Kirche beendet, der Klang "entromantisiert", wie die Experten sagten. Neben hinzugefügten Registern ließ die Dresdner Orgelbaufirma auch einen Anbau der Empore entfernen, da durch ihn der den Klang der Orgel erheblich verschlechtert worden war.

Vom Stralsunder Orgelbauer Christian Kindten existieren nur noch zwei Orgeln: In Gingst (1770) und Sagard (1776). Daher sind Konzerte auch besondere Leckerbissen.

Ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Bach, Händel, Mendelsohn-Bartholdy, Vivaldi, Lefébure-Wély und anderen erwartet den Besucher beim Programm des Konzertorganisten Tobias Berndt.

Der 2008 examinierte Musiker kennt den Berliner Dom schon ebenso wie die Berliner Philharmonie, trat jedoch auch schon auf Konzertreisen in Asien oder den USA auf.

Das Konzert beginnt am 31. Juli um 20 Uhr in der Kirche St. Michaeliskirche zu Sagard. Der Eintritt kostet fünf Euro. KÜMA


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer