Mittwoch, 1. Juli 2009

Belamer stellt erneut Bauantrag

Sassnitz. (ostseh) Der finnisch-russische Marina-Betreiber Belamer hat nach Prüfung seiner Anlagen im Sassnitzer Stadthafen erneut Bauantrag gestellt. Dies bestätigte der Sassnitzer Bürgermeister Dieter Holtz im Zuge einer Presse-Anfrage. Es erfolgte vorab die Prüfung durch einen Sachverständigen und Modifizierung der Anlagen in der Planung. Er gehe davon aus, so Holtz, dass die Marina im kommenden Jahr fertiggestellt und betriebsbereit sei. Belamer hat nach Intervention des damaligen Hafenmeisters gleich nach Aufbau und vor Abnahme der schwimmenden Anlagen die Baugenehmigungwegen deutlicher Material- und Konstruktionsmängel entzogen bekommen. Sollten die Schwimmstege nicht nachgebessert werden können, rechnen Experen mit weit aus höheren Kosten, um die Grundanker und Ketten mit einem Schwimm-Krahn wieder aus dem Hafen zu bergen.

Eben hatte die Zeitschrift "Yacht" in ihrer aktuellen Ausgabe (26.06.) auf die seit drei Jahren dauerhafte Sperrung der Marina im Stadthafen hingewiesen. Segler müssen an der 1,45 Kilometer langen Außenmole anlegen, wo ihnen ein notdürftiges Dixi-Clo zur Verfügung steht. Die ortsfesten Sanitäranlagen sind auf der anderen Seite des Hafenbeckens. Ebenso alle Geschäfte und der Schiffsausrüster.

(c) 2009 ostSeh/küstermann

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer