Samstag, 18. Juli 2009

Ackern am Großsteingrab

AKTUELL im BILD:

Die Großsteingräber in Lancken-Granitz lagen bis Montag noch in eine Wiese eingebettet. Da das Land jedoch wenigstens alle fünf Jahre beackert werden muss, damit es seinen Status und Wert nach EU-Normen nicht verliert, pflügte es die Agrargenossenschaft Zirkow dieser Tage um. Wie sie angaben, jedoch nur kurzfristig. Nach der Glättung wurde wieder Grassamen ausgebracht. Dennoch ist derzeit nur jeweils über einen Pfad Zugang möglich, So es nicht regnet. Ein wirklicher Aufreger, wie Gäste meinten, ist es jedoch nicht.

(c) 2009 ostSeh_KüSTERMANN


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
footer